Prog. Metal empfehlungen

von EssigGurke, 11.12.04.

  1. EssigGurke

    EssigGurke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    12.04.06
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.04   #1
    Hey Leute, hab mir vor ner Woche "Scenes From a memory" gekauft. Extrem genial des Album. Könnt ihr mir noch Alben empfehlen (oder Bands) die so ähnlich wie Dream Theater sind?
    Danke, flo
     
  2. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 11.12.04   #2
    Bands wie Dream Theater... das geht schwer.
    Aber versuchs mal mit Zero Hour oder mit Sun Caged.
     
  3. tamino

    tamino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    10.12.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    886
  4. Drinkwodka

    Drinkwodka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    22.07.08
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #4
    probiers mal mit:

    Liquid Tension Experiment

    (Seitenprojekt vom Gitarrist, Schlagzeuger und dann auch vom Keyboarder)

    oder

    Transatlantic (Seitenprojekt vom Schlagzeuger mit Neal Morse dabei!!!)
     
  5. Anto

    Anto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    16.04.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Lüdenscheid Im Sauerland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    14
    Erstellt: 12.12.04   #5
    Threshold u. fates warning

    ist aber nicht ganz so verspielt wie dt
     
  6. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #6
    pain of salvation find ich auch recht geil...die haben vor etwa 2-3jahren hier in deutschland mit Dream Theater getoured.....war echt geil.

    ansonsten vielleicht O.S.I.
    Das ist nen nebenprojekt von mike portnoy (DT drummer), kevin moore (ey DT keyboarder) und dem gitarristen/bassisten von fates warning.
    Das album ist echt gewöhnungsbedürftig und es sind echt massig keyboards drin....aber es hat echt richtig was und schafft absolut atmosphäre.

    Und porcupine tree sind auch recht geil..wobei mir die neuste platte von denen viel besser als die ältere gefällt. Die jungs haben auch schon mit DT getoured.
     
  7. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 14.12.04   #7
    Hier mal ein Review von einem Album von Derek Sherinian

    ------
    Endlich! Seit Derek Sherinian bei Dream Theater ausgestiegen ist, steht sein Name für hochqualitativen Rock. Der arrogant wirkende Beweis für die Existenz von Selbstbewusstsein ist ein genialer Musiker mit Sinn für Progressive Rock, Jazzrock und Metal. Seine eigenen Werke und die seines Projektes Planet X sind außergewöhnlich komplexe, technische Meisterwerke einer äußerst interessanten Mischung aus Prog/Metal und Jazzrock. Jedes Album untermauert die Qualität seines Handwerks.
    Außerdem ist es interessant, zu sehen, welche Musiker sich um ihn scharen. Zakk Wylde (g, Ozzy), Steve Stevens (g), Simon Philips (dr), Steve Lukather (g, Toto), Altmeister Allan Holdsworth, der solch harte Kost schon lange nicht mehr unter eigenem Namen spielt, Geiger Jerry Goodman, der einst zur göttlichen Besetzung des - ich knie nieder - Mahavishnu Orchestra zählte, sowie Bassist Tony Franklin. Sein letztes Studioalbum "Black Utopia" hatte schon einige dieser ausgewählt guten Musiker an Bord, doch längst konnte Goodman's Geige sich nicht durchsetzen. Jetzt und hier ist das anders. "Mythology" (faszinierendes Cover, romantischer Titel glorreicher Heldensagen, nicht wahr?!) hat ein ganz großes Manko: es ist nur 45 Minuten lang!
    Ist die Musik so außergewöhnlich? Heavy Rocker gibt es jede Menge. Heavy Progger mittlerweile auch - und Jazzrock hat die Sonne auch einige. Viele, sehr viele Musiker, die sich irgendwie in eine Ecke der großen, mütterlichen Heimat Progressive Rock stopfen lassen, sind begnadete Musiker, bringen fabelhafte Alben heraus. Derek Sherinian ist einer von ihnen, einer mit einer ganz eigenen Handschrift, der es (als Keyboarder!) gern krachen lässt und mit ungestümem Eigenwillen schön fett komplexe Songs erschafft. Und die Songs beeindrucken! Kann Allan Holdsworth Metal spielen? Kann er! Kann Jerry Goodman immer noch die Intensität erschaffen, die er mit dem Mahavishnu Orchestra so lässig zu spielen wusste? Kann er! Weil Derek Sherinian, das alte Schlitzohr, ihnen die Noten reicht. "Mythology" ist facettenreich, stilistisch wie emotional. An dem Knaben und seiner Gabe kann ich nicht mäkeln.
    ------
     

    Anhänge:

  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 14.12.04   #8
    von sherinians "black utopia" album kann ich abraten!! das geht einem sehr schnell auf die nerven!!

    ansonsten: cynic, tool... ach verdammt, guck in meine signatur :)

    wenns auch in richtung rock gehen darf´: platypus, da sind ein paar sehr lustige sachen dabei!
     
  9. HevyDevy

    HevyDevy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    401
    Erstellt: 15.12.04   #9
    "Black Utopia" ist Müll. Ein Paradebeispiel für seelenloses Gefrickel (ja, es gibt Gefrickel mit Seele!). Einziger Lichtblick ist Al DiMeola, der aber leider viel zu kurz kommt.

    Pain of Salvation kann man nicht wirklich mit Dream Theater vergleichen. Ebensowenig wie Threshold. Nur weil beide Bands so plus/minus dem Prog-Metal zugeordnet werden (und auch darüber kann man sich streiten), heisst das noch lange nicht, dass sie wirklich mit Dream Theater vergleichbar sind. Threshold z.B. legen viel mehr Wert auf rifforientiertes Songwriting und sind bei weitem nicht so ausufernd wie Dream Theater.

    Genauso rate ich dir von O.S.I ab, wenn du etwas DT-ähnliches suchst. Dass Mike Portnoy dabei ist, heisst nicht, dass O.S.I mit DT vergleichbar ist. Das Album klingt eher wie eine härtere Version von Kevin Moore's Solo-Projekt Chroma Key (und das ist schon fast soweit von DT entfernt wie es nur geht).

    Eine wirklich gute Dream Theater "Kopie" ist meiner Meinung nach Pagan's Mind. Der Sänger ist allerdings etwas gewöhnungsbedürftig (aber das ist Labrie ja auch ;) ). Ich würde an deiner Stelle mal beim Album "Celestial Entrance" reinhören.
     
  10. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 20.12.04   #10
    hab mir da auch mal bissel was "rausgeschrieben"
     
  11. EssigGurke

    EssigGurke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    12.04.06
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.04   #11
    Danke :great:!
    Hab mir nen paar sachen angehört und alle sind erste Sahne! Vor allem Symphony X :great:
     
  12. Anto

    Anto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    16.04.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Lüdenscheid Im Sauerland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    14
    Erstellt: 21.12.04   #12
    ich habe mir sun caged mal blind gekauft
    bin echt beindruckt hätte nicht damit gerechnet das coenen soviel gefühl mit ins spiel bringt
     
  13. HevyDevy

    HevyDevy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    10.03.11
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    401
    Erstellt: 22.12.04   #13
    dafür sind die Keyboard-Sounds kaum auszuhalten
     
  14. Anto

    Anto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.04
    Zuletzt hier:
    16.04.13
    Beiträge:
    837
    Ort:
    Lüdenscheid Im Sauerland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    14
    Erstellt: 22.12.04   #14
  15. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 29.12.04   #15
  16. Berliner_Nikto

    Berliner_Nikto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.04
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Berlin-Marienfelde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.05   #16
    Hör dir mal Cea Serin, Artenson, Power of Omens, Spiral Architect, Psychotic Waltz, Adagio, 7 for 4, Behold The Arctopus ,Canvas Solaris, Complex 7, heaven's cry, hubi meisel,spastic ink, winds an... ja naja, into eternity haben auch progressive einflüsse

    gruss
     
  17. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 10.03.05   #17
    Kennst du 'What About The Merch'? Wenn der Bass-Sound nicht Keyboard wär, fänd ich ihn geil... :D
     
Die Seite wird geladen...