PRS klingen fetter als Gibson les paul???

von hetfield2011, 24.11.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hetfield2011

    hetfield2011 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    12.09.08
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.11.06   #1
    Stimmt das dass die Paul Reed Smith Gitarren fetter klingen als eine Gibson les paul??:confused: :eek:



    Danke:great:
     
  2. Insane

    Insane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.598
    Ort:
    Esens
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 24.11.06   #2
    die kann man meiner meinung nach nicht miteinander vergleichen, da sie einen sehr unterschiedlichen sound haben. die einen schwören auf die gibson, die anderen sagen, dass die prs sowiesp viel geiler klingt. ich hab schon desöfteren auf beiden gespielt und mir gefiel die prs immer deutlich besser. vom klangcharakter her sowieso und das spielgefühl war auch um einiges besser. die prs waren aber alle bis auf eine aus der anniversary-serie, also auf jeden fall die sehr hochwertigen modelle. allerdings habe ich auch auf den sehr teuren les pauls gespielt. also ich find prs um einiges besser.
     
  3. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 24.11.06   #3
    Als ich würde mal ganz oberflächlich sagen, dass Gibsons (außer SG) eher um einiges fetter klingen, weil sie im Gegensatz zu den meisten PRS (außer natürlich die Singlecut) eben in SC - Shape gebaut sind. Durch das Auffüllen des oberen Cutaways kommt nochmal, wie man so schön sagt, ne ganze Menge Holz dazu...:p Und original Paulas sind dafür bekannt, sehr dick und dadurch (logischerweise) recht schwer zu sein. Die Masse allein machts zwar nicht, da ist auch die Holzart sehr wichtig. Aber zumindest bei Mahagoni kann man sagen, je dicker und schwerer, umso runder und wärmer...
     
  4. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.11.06   #4
    Nein, ist schwachsinn. Die können beide sehr fett klingen.
     
  5. El Bombero

    El Bombero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.15
    Beiträge:
    631
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    541
    Erstellt: 24.11.06   #5
    eben,
    interressiert doch keine sau ob die PRS jetzt So Ultra geil fett klingt solang der sound von der LP dir trotzdem besser gefällt.
    wenn das hals material und die PUs die selben sind wird wohl eh kaum einer einen unterschied raushören.
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 24.11.06   #6
    Nein, nicht wirklich.
     
  7. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 24.11.06   #7
    Sind die PRS-PUs nicht generell um ein paar kOhm "stärker" als PAFs? Daran könnte es liegen aber es hängt natürlich auch von vielem Anderen. Auch eine schwere Paula kann vergleichsweise schlank klingen, daraus eine Regel abzuleiten fällt mir persönlich schwer.

    Gruß,
    /Ed
     
  8. Bit

    Bit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.09
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    334
    Erstellt: 24.11.06   #8
    Das tönt ja gerade so als gäbe es nur eine PRS und nur eine Gibson Les Paul. Aber die Gitarren sind ja auch aus einer Modelllinie recht unterschiedlich und daher wird es PRS geben die "fetter" klingen als Gibsons und umgekehrt.
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.11.06   #9
    Gibson benutzen schon ewig kaum PAF's (also 490T/R wären am nächsten), die Pickups wie 498T oder der Keramik-Satz aus der LP Classic (500T und 496R) sind SEHR fett. Der 500T kann sogar ziemlich gut mit dem Duncan Invader mithalten.
     
  10. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    5.642
    Zustimmungen:
    3.221
    Kekse:
    46.883
    Erstellt: 24.11.06   #10
    Ich glaube an dieser Stelle ist mal wieder das Hans_3 Zitat angebracht ;)

    "Es klingt fett, wenn fett gespielt wird. Sonst gar nicht."
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.11.06   #11
    Jedoch fett gespielt mit einer vintage Strat mit gerade mal 4-5 KOhm Pickups wird trotzdem eher dünn klingen, ist nichts zu machen.
     
  12. hetfield2011

    hetfield2011 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    12.09.08
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.11.06   #12
    okay danke für die ganzen antworten.mich hat das nur mal so interesiert weil ich das schon öfters gehört habe.

    danke
     
  13. Borkopf

    Borkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #13
    Eben. Und es kommt vielleicht auch darauf an, was man als fett bezeichnet und also auf eigene Vorlieben.
     
  14. Borkopf

    Borkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.06   #14
    Da gab es doch noch eins:
    "Es gibt kein schlechtes Holz, es gibt keine schlechte Seiten, es gibt kein schlechtes Hardware, es gibt kein schlechtes Amp und keine schlechte Elektronik. Es gibt nun mal schlechte Gitarristen."
     
  15. Lightmanager

    Lightmanager Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.155
    Ort:
    Ellenberg
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    5.519
    Erstellt: 24.11.06   #15
    Alles in allem kann ich diese Pauschalaussage auch nicht unterschreiben - meine Ex CE-24 klang z.B. bei weitem nicht so fett, wie meine Custom 24. Dass die PRS allerdings fetter klingt, als ne Les Paul würd ich so nicht sagen...sie klingt anders. Sie hat zwar nicht die Masse einer Paula, liefert aber trotzdem einen heftigen Schub, was sicherlich auch den "heißen" Pickups zuzuschreiben ist.

    Lange Rede, kurzer Schluß...man kann es nicht vergleichen, ich spiel einfach beides gern!
     
  16. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 24.11.06   #16
    den leuten, die dir so einen schwachsinn erzählen, würde ich zukünftig gar nicht mehr zuhören :screwy:.
    ich schätze, dass eine solche pauschalaussagen wohl nur von einem pubertierendem 14 jährign mit beginnender geschlechtsreife kommen kann - und denen sollte man ja wohl sowieso nicht zu viel beachtung bei solchen aussagen schenken (besonders, weil dies meist auf 0 erfahrung beruhen...)

    warum das alles quatsch ist bzw. man das einfach nicht so pauschal ausdrücken kann, wurde schon gesagt.
     
  17. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 24.11.06   #17
    Hinten ist es dunkler als vorne. Stimmt das?
    Meine Frage ist ungefähr so sinnvoll wie deine.

    Ciao
    Burny
     
  18. hetfield2011

    hetfield2011 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    12.09.08
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.11.06   #18
    ich werde demnächst einfach mal beide antesten und mich selbst überzeugen

    danke
     
  19. hetfield2011

    hetfield2011 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    12.09.08
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 24.11.06   #19


    ich habe diese frage nur gestellt weil ich wissen wollte ob diese aussage stimmt.
     
  20. JerryHorton

    JerryHorton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    779
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    97
    Kekse:
    2.289
    Erstellt: 24.11.06   #20
    Hey,

    den ganzen Thread hättest du dir eigentlich sparen können. Antesten ist sowieso A und O und dass 2 Marken unterschiedlich klingen, auch wenn die Korpusform ähnlich ist sollte klar sein.

    Und auf die ganzen Aussagen der User hier würd ich nix geben, das ist alles viel zu anmaßend und die meisten haben wohl nicht gerade den direkten Vergleich zwischen Gibson und PRS gehabt. Ich will dir jetzt nichts über den Sound der Singlecut sagen, ich schwör auf das Teil, von daher ist da ne faire Aussage kaum möglich. Gib nicht so viel darauf was man zwischen Tür und Angel hört, spiel die Teile einfach an :)
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping