PRS SE CUSTOM GBK TREM oder BC RICH ASSASSIN PX3T

von Vegetierer, 24.07.08.

  1. Vegetierer

    Vegetierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.08
    Zuletzt hier:
    7.07.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.08   #1
    hey jungens^^
    bin neu hier deswegen erstma HALLO

    Ich hab lust mir ne neue Gitarre zu holen, finde aber nich wirklich ne rezesion zu der BC RICH ASSASSIN PX3T die ich aber gerne ma anspielen würde (hier gibbet nix in sachen musik...ende der welt). Hab sonst noch ne Epi Tony Iommi und ne Jackson RR3...

    wat is eure meinung wo krieg ich mehr fürs geld?

    https://www.thomann.de/de/bc_rich_assassin_px3t.htm

    oder

    https://www.thomann.de/de/prs_se_custom_gbk_trem.htm

    soll von blues bis black metal reichen

    danke schonma im Voraus^^
     
  2. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 25.07.08   #2
    dei sache ist, dass man mit fast jeder klampfe bluesrock relativ gut spielen kann, doch nciht jede klampfe kommt gut mit black metal zurecht.

    https://www.thomann.de/de/ibanez_rgt6exfx_bk.htm

    meine empfehlung wär aber:

    http://www.schecterguitars.com/spec.asp?id=4#

    http://www.ppc-music.de/?frame=/exec/detail~0039270.html

    dei pickupbestückung ist sehr verbreitet im metalbereich und funktioniert auch für bluesrock sehr gut. aussehen tun die halt eher nach vintage. die schaltung ermöglicht 3 schaltmöglichkeiten die einzelnen spulen der tonabnehmer zu nutzen, sodass die gitarre auch funky klingen kann. den sh-4 JB an der brücke findest du in ziemlich vielen metalgitarren, vor allem bei esp. der eigent sich hervorragend für metal. ztudem hat dei c-1 ne 25,5" mensur, die sehr gut zum runterstimmen geeignet ist. habe die schon angetestet und die verarbeitung war einwandfrei.
     
  3. Vegetierer

    Vegetierer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.08
    Zuletzt hier:
    7.07.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.08   #3
    Ja, ich kenn die klampfen und ich hab die beiden wegen den pickups und den lack gewählt :/

    naja schecter gitarren sind schon schick aber kp wie die sein sollen, die in schwarz wär auch schick mit den inlays

    aber thx ;)
     
  4. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 25.07.08   #4

    dann lieste dir mal die Specs beider Gitarren durch, iss ja wohl klar, welche mehr bietet.., welche sich besser spielen lässt, das geht nur über testen..
    diese BC iss übrigens die einzig Schöne aus dem Sortiment ...
     
  5. Narsol

    Narsol Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    30.08.10
    Beiträge:
    173
    Ort:
    Karlsruhe/Knielingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    107
    Erstellt: 26.07.08   #5
    Nimm die PRS, ich hab vor mir dieselbe zu kaufen (allerdings mit Stoptail) eben weil man damit genauso Bluesrock wie auch härtete Sachen spielen kann.
    Anfangs wollte ich nur Bluesrock, demenstprechend wollte ich eine Strat oder Tele.
    Doch jetzt habe ich die angespielt und sie hat mich sosehr von ihrer Flexibilität überzeugt, dass sie Ende der Sommerferien mir gehören wird :)
     
  6. Vegetierer

    Vegetierer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.08
    Zuletzt hier:
    7.07.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.08   #6
    danke für die schnellen antworten... eben die specs machen mich misstrauisch, deswegen würd ich gerne wen hörn der eine von den beiden, oder gar beide kennt...
     
  7. jesses

    jesses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.097
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    319
    Kekse:
    12.042
    Erstellt: 26.07.08   #7
  8. Vegetierer

    Vegetierer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.08
    Zuletzt hier:
    7.07.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.07.08   #8
    logo will ich das trem benutzen... deswegen ich denk ma für das geld kriegt man keene andere klampfe als die bc mit org. FR oder?
     
  9. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 27.07.08   #9
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.08.08   #10
    also ich hab diverse BC Rich Assassins und Gunslingers aus den 90ern gespielt.

    diese Assassin ist der Versuch von BC Rich wieder an die glorreichen zeiten in den 90ern anzuknüpfen, bei denen einige instrumente durchaus den Preis eines gebrauchten kleinwagens übertroffen haben.

    die vielseitigere gitarre von beiden ist ganz klar die Assassin, nicht zuletzt wegen dem original FloydRose Tremolosystem. das arbeitet wirklich zuverlässig und verstimmungsfrei, was man von diversen nachbauten nicht immer behaupten kann. BC hat auch ein faible für ziemlich gute pickups. wenn man die Bronze-Billig-Warlock mal aussen vor lässt, bekommt man bei BC Rich schon echt verdammt viel gitarre fürs geld. meine gunslinger werde ich wahrscheinlich nie wieder hergeben, evtl. tausche ich meine assassins mal gegen ein weiteres USA-Modell aus wenn die gelegenheit günstig ist. ausserdem ist sie verfügbar, die PRS SE nicht.

    zur PRS SE
    Mahagoni-Body mit dünner Ahorndecke und Ahorn Furnier für die optik. der sound dieser gitarre wird schonmal nicht so obertonhaltig sein, wie der der Assassin. der hals wird in der beschreibung als FAT-NECK bezeichnet, wird also wesentlich dicker ausfallen als der Assassin-Hals (der erfahrungsgemäß schön flach ausfallen wird). und da kommen wir zum punkt geschmacksfrage.
    welche hälse bevorzugst du denn? dick oder dünn?

    möchtest du einen obertonreichen sound haben, oder eher das dumpfmittige der PRS SE?

    mich persönlich würde es jedenfalls stören, wenn ich 750 steine auf den tisch lege für eine gitarre, die aus der Einsteigerserie eines Herstellers ist. und nichts anderes ist die PRS SE-Serie. klar kostet eine vernünftige PRS mal lockerflockig das doppelte, aber das wird sie dann auch wert sein.

    aber fakt ist jedenfalls:
    beides sind echt tolle gitarren, die wahnsinnig viel fürs geld bieten. :great:

    an deiner stelle würde ich auf jeden fall schaun, dass ich beide gitarren mal in die hand nehmen kann. nur dann findest du raus, welche für dich ansprechender ist. welche dir besser gefällt, welche besser klingt und auf welcher du dich beim spielen wohler fühlst.
    von nem blindkauf würde ich dir abraten und gitarren bestellen um vom money-back gebrauch zu machen, finde ich den händlern gegenüber unfair. die müssen erstmal die versandkosten zahlen, und nur weil du ein paar mal drauf rumgeklimpert hast, können sie die gitarre mitunter auch nur noch als versandretoure günstiger verkaufen. kostet die ein heidengeld.... think about it....

    fahr einfach mal durch die läden in der umgebung (auch weitere wenns sein muss, 750 euro sind nunmal ne menge holz) und nimm alles in die hand was da zu kriegen ist. von günstig bis unerschwinglich. dann kannste auch in etwa einschätzen was du willst und was du definitiv nicht willst.

    viel spass dabei :greets:
     
  11. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 03.08.08   #11
    Also ich liebe die B.C. Rich weil der Five Finger Death Punch Gitarrist die spielt und die musik von denen ist hammer.
    Aber gegen die Hellraiser lässt sich auch nichts sagen^^
     
  12. Vegetierer

    Vegetierer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.08
    Zuletzt hier:
    7.07.11
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #12
    Heyheyhey^^ war gestern in Just music...also berlin...und hab da ma die prs angespielt...neeeee ;)

    aber die bc hatten se nich, dafür ne damian von schecter...das fand ich wesentlich geiler und ne signature von kerry king...die ich überteuert fand...

    naja jetz liegt die entscheidung zwischen BC Rich Assassin und....XD....Schecter C-1 Blackjack ATX FR
     
  13. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 03.08.08   #13
    ah, die sit neu, ich nhzem an, dass die wie dei c-1 hellraiser fr ist, nur mit andern pus. bedenke, dass die emg81tw/89 je noch nen singlecoil drin haben. ungemein vielseitig. (ich wiederhol mich zwar aber ich find die dinger einfach faszinierend)
     
  14. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 03.08.08   #14
    OK, wenn mawel schon zu bedenken gibt, dass die schecter ja nen single-coil mit drin hat.... :rolleyes:
    schon mal nachgedacht, dass es mitunter kompliziert werden kann, wenn du dir eine gitarre mit aktiven pickups kaufst? dann haste nämlich die situation, dass du eigene presets für die passiven und eigene presets für die aktiven erstellen musst. wenn du mit amp und tretern arbeitest, kannste sowohl die als auch deinen amp beim gitarrenwechsel wieder neu einstellen. das kann mitunter sehr nervig werden. ich hab mir einmal die RGR 08 LTD geholt, eben mit aktiven Duncan, weil mir die optik so gefallen hat. nur hat dir mir eben mein gesamtes setup zerschossen. ich hätte wegen dieser gitarre alle multieffektpresets und meinen amp umstellen müssen und darauf hatte ich keinen bock. auch wenns noch so ne geile gitarre war, aber irgendwo hört sich der spass dann auf.

    also wie gesagt....
    die kaufentscheidung triffst letztendlich du, aber denk auch mal an solche sachen, denn sonst gehts dir wie mir ;)
     
  15. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 03.08.08   #15
    die sind saucool, musste mal testen

    miener erfahrnung nach sind sind die aktiven emg81/85 nicht so viel outpustärker, als gewöhnliche passive pus. ich hab die besagte hellraiser schonmal direkt ansatt meiner ibanez sz mit den alten stock pus vorn amp gehängt und musste eigentlich kaum was ändern, nur den bass bisl reindrehen.
     
  16. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 03.08.08   #16
    Boah die sieht auch Fett aus...und die Daten auf dem Papier sind auch sehr Überzeugend
     
Die Seite wird geladen...

mapping