Qualität der 62er Japan Strats 1997

von ginod, 01.11.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.18
    Beiträge:
    1.649
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    207
    Kekse:
    6.852
    Erstellt: 01.11.09   #1
    Hallo,

    Ich habe mal eine Frage zu den Fender Japan Gitarren der 62er Resscue Serie BJ 1997.
    Anscheinend eine der letzten Japan Strats die Exportiert wurden.

    Wie kann man die Qualität dieser Strats einschätzen? Man hört ja nur gutes von Japan Fender Strats, deshalb wurden die Werke ja auch anscheinend geschlossen, weil Fender sonst zu hohe Konkurrenz hatte.

    Gruß,

    Dino

    PS: Danke im Vorraus!
     
  2. hm schmitz

    hm schmitz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    2.10.17
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    1.415
    Erstellt: 01.11.09   #2
    Sind sehr gute Instrumente, keine grosse Streuung, besser Verarbeitet und klanglich den US-Modellen überlegen - zumindest denen die ich damals in den Fingern hatte - und deutlich preiswerter. Wahrscheinlich tatsächlich der Grund, warum sie wieder vom hiesigen Markt verschwanden.

    Wenn du eine bekommen kannst, schlag zu!

    Gruss,
    Andy
     
  3. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.568
    Zustimmungen:
    1.087
    Kekse:
    31.074
    Erstellt: 01.11.09   #3
    hi gino!

    das war damals die sog. "collectible series" und die vorläufer der - heute noch aktuellen - "classic" serie aus mexico.
    ich glaube die classics wurden ´98 eingeführt, von daher kann das mit "eine der letzten" schon hinkommen.
    die instrumente waren gut, aber eher im sinne von "normal gut" - also, nix unglaublich besonderes.
    so wurde als korpusholz z.b. bevorzugt linde (basswood) benutzt und die tremolos hatten einen guss-block. die pickups z.b. waren auch nix besonderes - einfach normale standardware.

    warum heute behauptet wird die seien den us-teilen aus der zeit überlegen gewesen weiß ich nicht.

    der grund für die einstellung der serie war offensichtlich die einführung der "classic"-serie - die im übrigen anfangs auch basswood-bodies hatte, heute aber überwiegend mit den "klassischen" erle/esche bodies ausgeliefert wird.

    einige modelle - wie z.b. die 60´s "custom" telecaster - werden übrigens heute noch in japan hergestellt.


    cheers - 68.
     
  4. Shred

    Shred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    15.01.15
    Beiträge:
    215
    Ort:
    Hinter den Bergen, bei den 7 Zwergen
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    536
    Erstellt: 01.11.09   #4
    Mein ehemaliger Gitarrenlehrer hatte auch ne Japan-Strat von Fender....Verarbeitung absolut Top, klanglich auch. alles in allem eine absolut großartige gitarre!

    mfg shred
     
Die Seite wird geladen...

mapping