Rat bei (sehr spezieller) Neuverkabelung Ibanez RG 580 H-S-H erbeten

von Canon1, 23.05.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Canon1

    Canon1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    444
    Erstellt: 23.05.19   #1
    Hallo Forum,

    Verkabelungsschema gesucht.

    habe eine Ibanez RG 580 H-S-H gekauft mit folgenden Specs:

    1 Push-Pull Poti als Volume für alle Pus und zum Split Neck HB

    1 Volume Blend Poti zum einregeln des SC mit Push Pull zum Split des Steg PU

    1 Tone der aber nicht auf den Steg gehen soll.

    1 3 Weg switch für die 2 HB

    So, nun ist guter Rat teuer.

    Unten ein Bild wegen der Pu Farben.

    Hat da jemand einen Vorschlag oder link oder so ?

    Hilfe wäre nett. Eilt auch nicht.

    Danke bereits
    Rainer
     

    Anhänge:

  2. prover

    prover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.12
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    693
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    548
    Kekse:
    8.174
    Erstellt: 23.05.19   #2
    So auf die schnelle habe ich nichts passendes gefunden, aber vielleicht hilft Dir dieser
    Link weiter, da findest Du sicherlich ein paar Anregungen:

    Link

    Cheers!
    prover
     
  3. DH-42

    DH-42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.17
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    638
    Kekse:
    4.285
    Erstellt: 23.05.19   #3
  4. bagotrix

    bagotrix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.08.11
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    4.154
    Ort:
    Kraichgau
    Zustimmungen:
    3.627
    Kekse:
    43.994
    Erstellt: 24.05.19   #4
    Hi,

    sehe ich das richtig, dass Du den Mittel-SC nie alleine nutzen willst, sondern nur für die Zwischenpositionen? Ich fände es ja schade - auch ein guter Mittel-SC klingt alleine erst mal unspektakulär, aber im Bandzusammenhang kann das oft sehr gut passen. Weder ist er zu schrill, noch geht er so leicht im Bandsound unter wie die mittenarmen Zwischenpositionen.

    Auch sind die zusätzlichen Varianten mit dem Einblenden in der Praxis meist doch nicht so doll unterschiedlich. Ich mag ja vielseitige passive Schaltungen, aber bin von Blendpotis eher abgekommen. Beim Bass hats irgendwie immer mehr Sinn gemacht. Zuletzt ist die Handhabung halt nicht besonders intuitiv und die Varianten sind mitten im Song teils nur mit viel Gedrehe und Geschalte zugänglich, gerade live könnte es Dich am Schluss eher nerven.

    Ich würde mir jedenfalls gut überlegen, ob ein 5-Weg-Schalter nicht mehr Sinn ergibt, entweder mit Auto-Split oder zusätzlichen Pushpotis für den Split der einzeln betriebenen HB. Die Original-Schaltung ist schon nicht so verkehrt.

    Die Frage ist, was Du genau erreichen willst, und ob sich der Aufwand lohnt. Falls ja, wirst Du nicht drum herum kommen, die Schaltung mit Hilfe von einzelnen Teilen aus vorhandenen Schaltungen selber auszuknobeln, denn exakt so wirst Du nichts finden. Hier zB sind auch Schaltungen mit Blend-Potis dabei, vielleicht kannst Du da was entnehmen:

    https://acys-lounge.de/st-grafiken.html

    Fragwürdig ist nach meiner Erfahrung auch der Verzicht aufs Tonpoti für den StegHB. Manche reagieren darauf gar nicht so gut und klingen dann auch einfach zu schrill. Klingt der HB derzeit zu dumpf, kannst Du es natürlich versuchen. In jedem Fall brauchst Du dafür eine weitere Schaltebene. Im Prinzip wird die dann so verkabelt wie bei einer Standard-Strat, die das jeweilige Tonpoti über die zweite Schaltebene parallel zum Eingang des Volumepotis schaltet, beim StegPU bleibt der Anschluss halt frei.

    Bei einem Dreiweg-Schalter wie bei der Tele ginge es auch, allerdings wäre der Mittel-SC in Kombination mit dem StegPU nicht vom Tonpoti erfasst. Denn das wäre dann ja nur bei eingeschaltetem NeckHB in der Schaltung.

    Würde mich sehr interessieren, was Du Dir von den einzelnen Maßnahmen versprichst - vielleicht kann einen etwas einfacheren Weg (sprich Schaltungen) finden, der zum gleichen Ziel führt.

    Zum Schluss noch ein besonderes Bonbon, mit dem Du sicher ein paar Stunden füllen und Dich inspirieren lassen kannst:

    http://www.ak-line.com/medium/F-Telecaster-Schaltungen.pdf

    Das ist eine tolle Sammlung von Schaltungen für die Telecaster, die unser verdienter Kollege @Cadfael zusammengestellt hat, die aber selbstverständlich auch auf andere Gitarren übertragbar sind.

    Gruß, bagotrix
     
  5. Canon1

    Canon1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    444
    Erstellt: 24.05.19   #5
    Danke Euch, muss ich mir erst mal zum Hirn führen,
     
  6. Canon1

    Canon1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    444
    Erstellt: 24.05.19   #6
    Danke Bakotrix !

    Die 264 Seiten Schaltungen hatte ich mal gesehen aber total nicht mehr im Plan gehabt.

    Deine Bedenken und Anregungen sind gerechtfertigt. Diese Schaltung war halt so einmal verbaut.

    Ich habe noch einen Eyb Megaswitch E neu hier rumliegen, dann mache ich den rein, Ein Volume, ein Ton, die zwei Push Pull zum - weiß noch nicht und mal schauen ob das blend Poti 250 oder 500 er ist. Dann schaue ich mal was ich damit mache.

    Die mitgeteilten Seiten sind prima, danke Euch beiden

    und dem Mod wegen des Verschiebens.

    Rainer

    Edit zum splitten der HB in Mittelposition beim Eyb oder bei 1 oder 5, also die HB allein oder zusammen. Passt.

    Nun noch überlegen ob 1 oder 2 Volume / Tone machen.

    Sind halt so schöne push push (die welche bei drücken selbst rauskommen) da muss sich was finden ,-))
     
Die Seite wird geladen...

mapping