Raumakustik optimieren. Dachschrägen

von Beataholic, 03.06.18.

Sponsored by
QSC
Tags:
  1. Beataholic

    Beataholic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.18   #1
    Hallo,

    Ich würd gern mein Homestudio akustisch optimieren. Produziere nur Beats also Stimmaufnahmen werden nie durchgeführt. Ich hab mal ein paar Bilder angehängt wie mein Zimmer aussieht. Wo könnte ich am besten den Producer Tisch hinstellen. Vorm Fenster ist nachteilig oder? Wo sollte ich die Basstraps hinstellen aufgrund der dachschrägen ist es doch nicht möglich oder? Der Raum macht mich tierisch verrückt!!
     

    Anhänge:

  2. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    436
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 03.06.18   #2
    Hi Beataholic!

    Mehr verdrehen hättest du die Bilder wohl nicht können. :D

    Dein Raum ist viel zu klein und unsymmetrisch um ihn zum mischen zu optimieren. Es fehlt einfach der Platz um Dämmmaterial unterzubringen. Grundsätzlich willst du Symmetrie zwischen links und rechts, damit du die Reflektionen der Lautsprecher gleichmäßig hast. Dann musst du schauen ob du Raummoden, also stehende Frequenzen vermeiden kannst, sei es durch Absorbtion oder Platzwechsel. Ein weiteres Problem sind Erstreflexionen. Diese dämpft man mit porösen Absorbern an den Erstreflexionspunkten, also dort, wo der Schall als erstes auftrifft um danach zurück zu dir geworfen zu werden (über dir und zu deinen Seiten). Zu guter letzt geht es um die Nachhallzeit, die in deinem Raum aber sowieso nicht sehr lange sein wird.

    Ich könnte dir jetzt Tips geben um ein bisschen mehr aus deinem Raum herauszuholen aber dann wird er nichtmehr gut bewohnbar sein. Insofern würde ich sagen du mischt mit Kopfhörern und bleibst wo du bist.

    Noppen-/Pyramidenschaum tut nichts, das ist Verpackungsmaterial.

    LG lightsrout
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Beataholic

    Beataholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.18   #3

    Ich danke dir für deinen Beitrag mein lieber

    Sorry mein iPhone hat wohl die Bilder verdreht, bei mir sah es noch ganz normal aus :D

    Also nachhallzeit ist wirklich sehr kurz. Der Raum ist echt klein und unvorteilhaft. Sehr störend. Zu meinen Seiten wäre es das Fenster Rechts. Auf meiner linken Seite ist mein TV an der Wand. Die müsste ich also mit absorbern behandeln. Wie behandel ich Fenster mit absorber? Oder doch lieber den Platz wechseln? Hast du vielleicht ungefähr nen Tipp wie ich alles umstellen sollte? Der absolute Notfall wäre ein entsprechenden Raum suchen...aber nur im Notfall falls bei mir nichts gehts.

    Mit Kopfhörern abmischen? Ich weiß nicht...hab gute Boxen von Neumann die würd ich auch gern dafür nutzen :/
     
  4. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    436
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 03.06.18   #4
    Ich habe oben alles zusammengefasst was du tun musst. Von Fenstern und TV hab ich nichts gesagt. Die sind prinzipiell Schallhart, gleich wie die Wand. Das heißt Schall reflektiert von ihnen.

    Dein Zimmer ist ein absoluter Notfall. Viel schlimmer geht es nicht.
     
  5. Beataholic

    Beataholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.18   #5
    Ohje..und was wären deine tipps die mein Raum nicht mehr so gut bewohnbar machen? Würde ich evtl. In Kauf nehmen.
     
  6. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    436
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 03.06.18   #6
    Stell den Schreibtisch an die Wand wo die Türe ist, mit Abstand zur Wand. Da hast du am meisten Symmetrie zwischen links und rechts. Hinter der Abhörposition ist das nicht sooo wichtig. Dann Basstraps in die Ecken und Erstreflexionsabsorber um dich rum. Wird ein Geldaufwand von ca. 500€ wenn du selbst baust und du kommst nichtmehr gscheid in dein Zimmer rein.
     
  7. Beataholic

    Beataholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.18   #7
    Meinst du den Tisch unter dem TV stellen mit Abstand zur Wand? Wieviel Zentimeter sollte man von der Wand entfernt sein? An alle 4 Ecken basstraps? Also die Wand an der Tür links rechts gehen basstraps klar. Aber wie soll ich das an der Fensterseite machen? Kannst du mir auf die Schnelle ne kleine Skizze machen damit ich es mir besser vorstellen kann?

    500-600€ geht ja noch klar und würde ich gern investieren wenn es am Ende besser klingt.

    So klingt mein mix in dem Raum.

     
  8. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    436
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 03.06.18   #8
    Ganz ehrlich, das wird nichts aus dem Raum. Auch wenn die Monitore schön sind.
     
  9. Beataholic

    Beataholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.18   #9
    Hä, was ist mit deinem Tipp? Der ist doch ganz gut ?? :D
     
  10. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.886
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.550
    Kekse:
    32.206
    Erstellt: 03.06.18   #10
    Wo siehst du denn selbst die Probleme, die mit deinem Raum zu tun haben?
    Erstmal ist das ein Mix, der deinen Stand an Hör-Erfahrung wiedergibt und dein aktuelles know how, mit Mix-Problemen umzugehen. Was hier keiner einschätzen kann, ist, wie viel davon dein Raum beisteuert und dich zu falschen Entscheidungen bringt.

    Deswegen...entweder du kannst es selbst hören und identifizieren oder du müsstest mal messen.

    Edit: Wahrscheinlich ist das sogar ein Fall für Sonarworks Reference. Das kann zwar auch nicht zaubern, aber einiges an Unstimmigkeiten ausgleichen.

    Edit 2: Hast du schon Korrekturen an den Frequenzeinstellungen deiner KH120 vorgenommen?

    Edit 3: Wenigstens könntest du ja mal paar vernünftige Bilder hier einstellen, so kriegt man es ja im Kopf.
    Ist das ein Kleiderschrank gegenüber deiner Lautsprecher? Oha...schöner Resonanzkörper :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Beataholic

    Beataholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.18   #11
    Guten Abend :)

    1. Mein Hauptproblem was mich und meiner Musik belastet ist im Bass Bereich. Ich kann ihn schlecht beurteilen er übertönt meinen mix wenn ich den z.b im Auto höre. und ein wenig im Panorama hab ich Probleme da hört es sich im Auto und auf einer anderen Anlage an als wäre das Monoton. Kein breites Spektrum. Im Gegensatz zu anderen Beats....

    2. Ja hab da mal was eingestellt.

    3. Die Bilder verdrehen sich komischerweise wenn ich die hier hochlade. Hab extra nochmal in meiner gallerie nachgeschaut da ist alles nicht gedreht.

    4. Ja das ist mein Kleiderschrank :D sollte der lieber offen sein? Wegen den Frequenzen? Oder macht er sich geschlossen auch gut. Immerhin eine Sache die Vorteile hat im Zimmer *lach*

    Im Anhang nochmal paar Bilder.


    Auf einem Bild hab ich noch den Lautsprecher von hinten fotografiert. Das sind die Werte die ich eingestellt hab auf beiden Seiten.
     

    Anhänge:

  12. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.886
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    3.550
    Kekse:
    32.206
    Erstellt: 04.06.18   #12
    Der Bassbereich ist nur eins deiner Probleme.
    Hauptsächlich musst du erst einmal eine Symetrie herstellen.
    Sonst kannst du das mit dem Panorama vergessen.
    Der Kleiderschrank direkt hinter dir verstärkt wahrscheinlich deine Bassprobleme. Wie ist das, wenn du den öffnest?

    Prinzipiell würde ich aber auch Abstand davon nehmen, wenn der Raum weiterhin für Wohnzweck genutzt werden soll. Als alleiniger Musikraum könnte man sich vielleicht damit arrangieren. So sehe ich keine Möglichkeit, überhaupt eine geeignete Stelle für den Desk zu finden.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Beataholic

    Beataholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.18   #13
    Muss ich mal mit offenen Schrank ausprobieren wie es sich verhält.

    Ich benutz den Raum sowieso nur zum schlafen, Musik machen und am Wochenende Abends TV schauen. Ansonsten bin ich nur arbeiten oder irgendwo unterwegs. Ich könnt damit leben wenn es Beeinträchtigungen gibt solang die Musik endlich mal gut klingt...
     
  14. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    436
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 04.06.18   #14
    Du siehst aber schon selbst auch das keine zwei Wände in diesem Raum gleich beschaffen sind? Symmetrie heißt das du links und rechts vom Tisch in gleichem Abstand eine Wand hast die gleich reflektiert. Mit Erstreflexionsabsorbern kannst du Reflexionen nämlich nicht vollständig dämpfen und es kommt immer ein bisschen zurück. Das sollte dann links und rechts gleich klingen.

    Basstraps brauchen schon recht viel Volumen. Ich plane meine jetzt mit 0.5x0.5m und die sind schon eher klein. Im Notfall kannst du natürlich alle Ecken ausfüllen (Wand-Boden, Wand-Decke) aber dann kannst du dich überhaupt nichtmehr bewegen in deinem Zimmer.
     
  15. Beataholic

    Beataholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.18   #15
    Hab mal auf die schnelle eine Skizze (vorher/nachher) erstellt und frage ob es so funktionieren würde???
     

    Anhänge:

  16. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    16.06.19
    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    436
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 05.06.18   #16
    Wenn sich das Platzmäßig ausgeht ist es sicher eine Verbesserung.
     
  17. Beataholic

    Beataholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.18   #17
    Ich kann damit leben. Am Wochenende wird dann umgestellt ich halte dich @lightsrout auf den laufenden. Danke dir bis hierhin schonmal.
     
  18. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    2.08.18
    Beiträge:
    1.549
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    1.368
    Erstellt: 21.07.18   #18
    Wir sind gespannt :.-)
    Die Schrägen aus den ersten Bilden sind tödlich für ein symmetrisches Stereobild.
     
  19. Beataholic

    Beataholic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.14
    Zuletzt hier:
    21.07.18
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.18   #19
    Ich wollte euch gern mitteilen das all dies leider nicht wirklich was gebracht hat und ich nun nach einem Raum Ausschau halte. Bis dahin hab ich mir Beyerdynamic DT 1990 Kopfhörer gekauft um alles besser abzuhören und zu Mixen.

    Liebe Grüße
     
  20. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    2.08.18
    Beiträge:
    1.549
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    1.368
    Erstellt: 22.07.18   #20
    Abischen über Kopfhöher ist noch tödlicher. Besser: Nur die Klangbeurteilung des Einzelklangs und das Arrangieren / Schneiden über KH und das Abmschen parallel über nearfield moitoring. Im Raum alles Dämpfen, was geht und kleine Monitorlautsprecher mit engem Abstand zwsichen TT und HT in engem Abstand zu den Ohren auf dem Tisch betreiben. Da muss man sich eben etwas konzentrieren, was die Kopfhaltung und Position angeht, weil der Sweat Spot minimal ist.

    Sowas wie Abacus C3 wäre ins Auge zu fassen oder Nubert Pro A100 mit digitalem Eingang.
     
Die Seite wird geladen...

mapping