RCF Sub 705-AS II - neuer Subwoofer - Erfahrung?

E
Eazy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.21
Registriert
19.01.04
Beiträge
136
Kekse
0
Ort
Almdorf
Hallo,

ich besitze zwei RCF Art 710A MK II, die von einem RCF Art 905-AS unterstützt werden, Einsatzbereich ist insbesondere im Akkustik-Cover-Programm unserer Band (Westerngitarre, Klavier, Cajon, Bass und Gesang).

Der Klang hat mir "ganz gut gefallen", war aber immer "etwas dröhnig" und nicht immer präzise(hängt vss. mit dem Bandbass-Prinzip des Subwoofers zusammen).

Nunmehr hat RCF den Sub 705-AS II herausgebracht, der wieder ein Bassreflex-Subwoofer ist.

Meine Überlegung ist daher, den Art 905-AS zu verkaufen und den Sub 705-AS II zu kaufen - von der Leistung her schaffen beide Subs 131 dB, allerdings hat der 705-AS II die kleinere Endsstufe mit 700 Watt statt 1000 Watt verbaut (notfalls muss ich irgendwann einen zweiten Sub 705-AS II kaufen ...).

Hat daher jemand bereits Erfahrungen mit dem Sub 705-AS II sammeln dürfen oder einen anderen Rat?

Viele Grüße
Daniel
 
Eigenschaft
 
Schütty
Schütty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.20
Registriert
28.03.15
Beiträge
91
Kekse
1.006
Ort
Niedersachsen
Den Sub 705-AS MK2 wollte ich mir vor paar Wochen auch anhören, war aber nicht auf Lager.
Den kleinen und großen Bruder konnte ich aber kurz antesten (702- und 708-AS MK2).
Der 12" hat mir gut gefallen, natürlich bei der Größe kein Infra.
Der 18" war mir bisschen zu schwammig.

Für den 905 kommt auch demnächst eine MK2 Version raus (mit DSP und als BR-Version).
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.608
Kekse
145.387
Hallo zusammen,

konnte inzwischen jemand den neuen 705-AS II hören? Ich stehe kurz vor einem Subwoofer-Wechsel für meine beiden ART-310A (bisher Samson dB1500a) und schwanke zwischen der 12"- und 15"-Ausführung. Einsatz: Konserve und Live-Musik, zunächst soll erst einmal ein Subwoofer hinzukommen, irgendwann aber ein zweites Exemplar.
 
A
anditom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.17
Registriert
09.09.12
Beiträge
159
Kekse
0
Lambda MF 15A?
Mit einem ersetzt du 2 von den 705-AS.

Im Ernst das bewegt sich natürlich auch preislich etwas höher. Aber ich finde den Bandpass wirklich schrecklich übel und es kommt da einfach nichts raus. Kein tiefer Bass und auch kein Pegel.
Bei Konserve ist es beim heutigen Anspruch oft Schnuppe. Für Live geht das wirklich garnicht. Ich mag wenn die Bassdrum tight anspricht und genau dafür sind 15"er ja gut. Nicht um sie in ein Schwabbelgehäuse zu verpflanzen.

Oder allgemeiner: Je mehr Bandpassgain zu raus holst, desto schlechter klingt es. D.h. du kannst wählen zwischen Schwabbel und bisschen lauter, oder tight, jedoch größer als Bassreflex und keinesfalls lauter.
Beides ein schlechter Kompromis oder?
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.608
Kekse
145.387
Hallo anditom,

zum einen hatte ich nicht nach Lambda gefragt (warum bringst Du diese Marke immer wieder ins Spiel?), sondern gezielt nach Erfahrungen zum RCF-Modell, und zum anderen handelt es sich bei den neuen 702ern bzw. 705ern um Bassreflex-Subwoofer.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
A
anditom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.17
Registriert
09.09.12
Beiträge
159
Kekse
0
Weil der im Bereich 15" brutal viel Output kann. Das neue Modell des 705 kenne ich nicht, aber BR ist schonmal eine notwendige Vorraussetzung um Verbesserung zu bringen.

Wenn es klein sein soll, warum nicht hiervon?
G Sub 1201
G Sub 1501
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.608
Kekse
145.387
Hallo anditom,

es geht mir um Erfahrungen zu den beiden RCF-Modellen und nicht um eine Kaufberatung. Sonst hätte ich dafür einen separaten Thread eröffnet und nicht hier in diesem Thread mit den Titel "
RCF Sub 705-AS II - neuer Subwoofer - Erfahrung?" gepostet.
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.608
Kekse
145.387
Hallo,

anscheinend hat tatsächlich noch niemand hier den neuen 705er gehört. Ich werde ihn mir dann einfach mal bestellen und bei Gelegenheit berichten...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Schütty
Schütty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.20
Registriert
28.03.15
Beiträge
91
Kekse
1.006
Ort
Niedersachsen
Hallo

Hab den 705 mk2 inzwischen gehört. Hatte allerdings kein A/B- Vergleich zu anderen Subs.

Erster subjektiver Einduck....

mir gefällt:
-ordentliche Verarbeitung
-vernünftiger Pegel
-gutes Tuning (macht ein sauberen Kick , untere FQs sind aber auch noch präsent).

was mir nicht so gefällt:
-Netzanschluß Kaltgeräte (Powercon oder blauer Kaltgeräteanschluß sollte schon sein).
-die untere Trennfrequenz von 80Hz (bei 12" oder 15" Bässen nicht wirklich brauchbar).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.608
Kekse
145.387
Hallo Schütty,

Danke für Deine Eindrücke! Für den Netzanschluss habe ich sowieso noch ein verriegelbares Kaltgerätekabel übrig, und bei 10"-Tops müsste das mit einer der beiden möglichen Trennfrequenzen eigentlich ganz gut hinhauen. Ich bin gespannt...
 
Zuletzt bearbeitet:
E
Eazy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.09.21
Registriert
19.01.04
Beiträge
136
Kekse
0
Ort
Almdorf
Hallo,

der Powercon-Anschluss ist dann wohl der nächst größeren Serie vorbehalten - da folgt demnächst der Sub 905-AS II als Bass-Reflex und mit flexiblerem DSP


.

Die Subs kommen lt. RCF vss. Ende Januar 2016 auf den Markt.

Viele Grüße Daniel
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Schütty
Schütty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.20
Registriert
28.03.15
Beiträge
91
Kekse
1.006
Ort
Niedersachsen
@ Wil-Riker
X-Over 110Hz wird beim 10" Top gut passen.

Ich persönlich warte z.Z. darauf, dass der 905MK2 auf den Markt kommt.
Wenn die 905MK2 mir zusagen, werden sie meine EV SBA760 ersetzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
chris_kah
chris_kah
HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
18.06.07
Beiträge
5.983
Kekse
75.319
Ort
Tübingen
Ich trenne die ART310A beim Sub702 ! bei 80 Hz. Die Tops haben genug Dampf und spielen locker so weit runter. Dann kann sich der Sub wirklich nur um die Bässe kümmern. Die 110Hz würde ich eher bei Disco und 2 15" Subwoofern wählen, wenn ich die Maximallautstärke ausreizen wollte.

Gruß
Christoph
 
Schütty
Schütty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.09.20
Registriert
28.03.15
Beiträge
91
Kekse
1.006
Ort
Niedersachsen
Die Art-310a hatte ich früher auch in Kombi mit dem Art705as.
Ich hatte immer bei 100Hz getrennt. Mir war es wichtig, möglichst viel Headroom für das Top zu haben.
Bei dem alten Bandpass war es sogar möglich bei 120Hz zu trennen.
Allerdings war der Bass bei 120Hz klanglich nicht mehr so doll.

So hat halt jeder seine Vorlieben.
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.608
Kekse
145.387
Hallo,

beide Trennfrequenzen haben etwas für sich. Bei meinem vorherigen Subwoofer (s. o.) habe ich dank variabler Einstellmöglichkeit ungefähr bei 100-105 Hz getrennt. Probieren geht wohl über Studieren...
 
D
DJStefan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Registriert
07.07.15
Beiträge
88
Kekse
458
Ort
Berlin
Hallo, hast du inzwischen den 705 mk 2 getestet?
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.608
Kekse
145.387
Hallo Stefan,

bisher nur auf Standgas im Wohnzimmer. Der erste echte Einsatz steht erst Anfang nächsten Jahres an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.09.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.608
Kekse
145.387
Hallo,

kurze Rückmeldung nach dem ersten ernstzunehmenden Einsatz: Der 705 AS II spielt laut und präzise - sowohl bei Konserve als auch bei Live-Musik. Bei meiner letzten Veranstaltung stand er für mich nicht einsehbar hinter einem Vorhang unter der Bühne und hat sich sogar selbst ca. 20 nach hinten geschubst, da der Boden der Location mit einem zusätzlichen Schutz aus mit Metallfolie kaschierten Tetrapak-Bahnen ausgelegt war ;).
 
Grund: Typo
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
DJ Pan
DJ Pan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.18
Registriert
10.01.15
Beiträge
198
Kekse
1.863
Dann melde ich mich auch mal, hab seit Mittwoch meinen ersten 705 as 2 daheim. Den dann gleich mal getestet und mittels Distanz Stange mit einem 712 mk2 top bestückt.

Also erstmal mono getestet. Hab etwas mit der einstellbaren Trennfrquenz rum gespielt, also bei 80hz und bei 110 Hz. Hier muss man sagen 110 klingt deutlich fülliger und läßt kein Loch entstehen. Bei 80hz ist gefühlt mehr punch drin aber nur unten rum.
Für mich persönlich wird es bei 110 bleiben weil mehr sub Unterstützung und klanglich für mein Ohr besser.

Ich mache euch aber noch ein Review mit einem direkten Vergleich vom sub 705 as 2 gegen einen the Box pyrit 212 sub a. Erstens für mich welcher hier als 2.sub dazu bestellt wird und welchen ich gebraucht abstoßen werde und ich denke es ist auch für die community interessant, den der pyrit wird oft unterschätzt und zu unrecht belächelt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben