Reime

von Blind, 08.01.06.

?

Wie oft reimt ihr in euren Texten?

  1. immer

    9,4%
  2. oft

    47,2%
  3. mal so, mal so

    34,0%
  4. selten

    5,7%
  5. nie

    3,8%
  1. Blind

    Blind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    171
    Erstellt: 08.01.06   #1
    Man soll ja seine Meinung nicht sofort preisgeben, wenn man eine Umfrage erstellt (das soll ja angeblich viele beeinflussen).

    Deswegen frage ich frisch, frei raus: Wie sieht's mit Reimen in euren Texten aus? Reimt ihr nur, gar nicht, oder bewegt sich die Waage kein Stück?

    Jetzt bin ich mal gespannt.

    :)

    Edit: Ich hab' daraus mal eine öffentliche Umfrage gemacht, da es ja nichts Verwerfliches ist zu reimen (bzw. sein sollte) und mich mal interessiert, wer, wie seine Texte schreibt. Ich hoffe, das stört niemanden, sonst ändere ich das sofort (wenn es in meiner Macht steht).

    Blind
     
  2. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 08.01.06   #2
    Ich reime mal, mal reime ich nicht.

    Wie bestimmt vielen bewusst ist, wirken gezwungene Reime oftmals fehl am Platz und man merkt, dass sie unbedingt gewollt waren.
    Deswegen schreib ich meisten einfach los und schaue, wie der Lesefluss usw ist, wenns es sich reimt, dann reimt es sich eben :)

    Hab auchschonmal probiert nen deutschen Text mit stetigem Reimschema zuschreiben.
    Ich find ihn relativ geglückt, aber sonst mach ich sowas nicht ;)
     
  3. Blind

    Blind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    171
    Erstellt: 08.01.06   #3
    Bin der gleichen Meinung - erzwungenes Reimen ist fehl am Platz. Eine befreundete Band von uns reimt allerdings ausschließtlich und kann sich gar nicht vorstellen, nicht zu reimen. Gibt also wirklich in dem Punkt die unterschiedlichsten Ansichten.

    Ich persönlich reime so selten, dass ich ein komisches Gefühl hätte, wenn ich 'selten' anklicke - also 'nie'.
    Meiner Meinung nach klingen Reime nur gut, wenn sie clean gesungen werden ... und nicht einmal dann trifft das immer zu (für mich).

    Kannst du den deutschen Text mal hier posten? Bei Deutschen hört sich das noch besser an, als bei Englischen. Würde den gern mal sehen / lesen.
     
  4. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 09.01.06   #4
    Reime sind kakophonische Gebilde und sollten tunlichst unterlassen werden.
    Das elegische Distichon erfüllt diesen Zweck viel passender.
    Naja wenns geht dann oft.
     
  5. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 09.01.06   #5
    ich finde auch nicht, dass ein reim einen text erst musikalisch macht. grade im englischen, kann man mit dem klang der sprache wunderbar spielen.

    "keep a nightlight beside my deathbed, baby"

    ein wundervoller satz mit einem tollem klang. in den texten, die ich besonders mag, reimen sich die saetze selten, aber sie klingen passend zu einander:

    "keep a nightlight beside my deathbed, baby
    turn the pillow, change the sheet,
    but don't switch off my electric blanket
    'til it's time to sleep.."


    so viel "reim" sollte schon enthalten sein, das die worte zueinander einfach harmonisch passen
     
  6. Abyss

    Abyss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.446
    Erstellt: 09.01.06   #6
    Wenn man nicht Reimen kann, es gibt Programme dafür. Das beschleunigt die Reimarbeit.:rolleyes:
     
  7. GigaDrow

    GigaDrow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    5.03.15
    Beiträge:
    706
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    349
    Erstellt: 09.01.06   #7
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=76849

    hierh atte ich es mal probiert,
    Man kann bestimmt noch bissel was bissel machen ( manche reime wirken ein biiiscchhen gewzungen ;) ), aber najo. War damals mein erster Versuch :)
     
  8. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    137
    Erstellt: 09.01.06   #8
    Oouuh Yeah, krasseste Seite dafür:
    www.rhymezone.com :D

    Wenns mal wirklich brennt, da wird man geholfen...

    Zum Thema: So ein kleiner Reim kann schon schön klingen, aber die dabei verwendeten Wörter sollten sich schon irgendwie ins Sinngefüge des Songs einfügen...also nich übertreiben will ich damit sagen
     
  9. Birkenschubser

    Birkenschubser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 09.01.06   #9
    Meine Texte reimen sich irgendwo irgendwie immer. Eine Alternative dazu wäre, einen Rhythmus zu finden, der ohne Reime auskommt. Das ist allerdings ziemlich schwierig.
    Ein gute Beispiel ist der Refrain von Feel:
    "I just wanna feel real love, feel the home that I live in
    Cause I got too much life running through my veins, going to waste"

    Veins und waste sind ein Beinahe-Reim, der Rest ist reimlos, passt aber rhythmisch perfekt (allerdings erst durch die Vertonung).

    Interessanterweise benutze ich recht oft rhymezone.com... Wenn ich eine Zeile geschrieben habe, schaue ich die Reimwörter nach. Meistens finde ich dann ein sich reimendes Wort, dass sich so in die nächste Zeile einbauen lässt, dass der Kontext nicht erzwungen wirkt. Auch wenn ich mit dieser Methode wohl alleine auf weitem Flur dastehe, mein Sonett wurde auch mit dieser Methode perfektioniert. ;)
     
  10. Disposable Hero

    Disposable Hero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    280
    Erstellt: 09.01.06   #10
    Ich reime eigentlich relativ oft...nicht in jedem Gedicht oder Text und nicht an jeder Stelle des betreffenden Metrums, aber ich finde, dass Reime einen text einfach schöner, fließender machen können, genau wie ein guter Rhythmus das eben kann. Solange es passt, ist es mir egal, ich mache es so, wie es mir einfällt...
     
  11. Blind

    Blind Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    171
    Erstellt: 09.01.06   #11
    Ich hab' mir mal diese Reimseite angeguckt: lustig, lustig!

    Am Besten finde ich immernoch als Reimwort zu 'die', 'mediterranean fruit fly'.
    Solche Worte bau' ich auch oft ein :)

    Mit 'purple' und 'orange' kann er allerdings nicht arbeiten. HarHar!
     
  12. letzfetz

    letzfetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    16.06.13
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #12
    ich texte auf deutsch und reime immer, weil es meiner meinung nach grade im deutschen flüssiger und intressanter klingt. wir haben aber auch viel eher lustige/ironische themen. bei eher lyrischen texten verkraftet man auch, wenn sich weniger bis garnichts reimt. die seite www.2rhyme.ch ist übrigens für deutsche texter zu empfehlen. längst nicht so gut geordnet umfangreich und nützlich wie rhymzone, aber in notsituationen... die besten reime (wörter übergreifend) findet man aber in keiner reimmaschiene, da muss man selber ran.

    letzfetz
     
  13. Haukec

    Haukec Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    23.02.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.06   #13
    hab erst 2 lieder geschrieben, aber das ganze basiert natürlich auf reimen....soll sich ja auch gut anhörn...muss aber nicht immer gereimt sein.
     
  14. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 26.01.06   #14
    Reim = Gleichklang,
    Musik einer Band = Harmony (im Sinne von gutem Zusammenspiel)

    Das passt dann schon irgendwie zusammen finde ich. Natürlich muss sich ein guter Text nicht zwangsläufig reimen, aber mir macht es Spaß, Texte zu schreiben und dabei mit den Worten zu spielen, bis sie sich reimen und trotzdem das aussagen, was ich will. Da wird ein Text manchmal wochenlang nicht fertig :( Nun könnt ihr mal raten, wie ich abgestimmt habe :cool:

    Gruß Steinhart
     
  15. steinhart

    steinhart Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Prenzlau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    558
    Erstellt: 26.01.06   #15

    Reim Dich oder ich fress Dich :
    - purple ------- Erpel ------ Schnörkel -
    - orange ------- Grunge -
    Hätteste auch selba drauf kommen könnn wa ? :D

    Na ja, sollte lustig sein, sorry wenn es nicht so war.
    Gruß
    Steinhart
     
  16. ZakMcCracken

    ZakMcCracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    8.11.12
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 26.01.06   #16
    ich machs genauso :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping