Restauration wie teuer?

von .s, 19.11.06.

  1. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 19.11.06   #1
    hey,
    ich habe von einem Freund eine alte e-gitarre (im keller gefunden) bekommen.
    Allerdings sind die 2 HB's und die gesamte Hardware inkl. Potis verrostet. Auch die Bundstäbe.

    Wieviel würde die Restauration kosten, bzw. was sollte ich ersetzen um einen Ton rauszubekommen?
    Die Technik scheint soweit ok.

    danke im vorraus
    mfg
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 20.11.06   #2
    Bundstäbe kannst mit feiner Stahlwolle (000) sauber kriegen, einfach vorsichtig leicht polieren damit. Was die Hardware angeht, Bilder wären hilfreich, dann könnten wir Dir auch mehr sagen.
     
  3. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 20.11.06   #3
    kommt auch drauf an was das für ne gitarre is.
    isses ne harley benton oder ne (normale) squire wird sichs kaum lohnen das ding restaurieren zu lassen! wäre jetzt ein krasser fall ;)
     
  4. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 20.11.06   #4
    ne is ne horn alte framus "schlagmichtod"
    sieht aus wie ne jaguar...

    weiß nich ob sich das da lohnt....
    wie gesagt scheint doch shon angejährt zu sein...


    das mit der stahlwolle klappt:great:, allerdings leider nicht restlos:(

    fotos is schlecht weil keinerlei digitale möglichkeiten...kein handy oder digicam...
     
  5. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 20.11.06   #5
    vielleicht kann ich da aushelfen....könnte so etwas sein:
     

    Anhänge:

  6. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 20.11.06   #6
    ne leider nicht, aber habe grade eine ähnlich aussehende klampfe in der bucht gefunden in nicht ganz so beschissenem zustand,
    aber es kommst schon ziemlich genau hin....
    die HBs sind nicht so doll angerostet aber die Hardware umsomehr...:(
     

    Anhänge:

  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 20.11.06   #7
    Wenn's so was ist, könnte es schwierig werden, Ersatzteile zu finden. Weiß auch nicht ob die was wert ist wenn man sie restauriert. Probier es mal mit einem Foto in dem "Wer kennt diese Gitarre?" Thread.
     
  8. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 21.11.06   #8
    naja, ist was aus den 70ern (meine Strato hätte mehr eingebracht;) )

    in diesem Fall Mail an v.rudolph@warwick.de (ist der Framus Vintage Spezialist.
     
  9. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 21.11.06   #9
    thx, denke schreib ich demnächst ma an...:)
     
  10. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 22.11.06   #10
    Tipp ist richtig. Aber unbedingt erwähnen, daß man entweder den Hals dabei abbaut, die Pickups abbaut oder zumindest sorgsam abklebt.

    Das ist sehr, sehr wichtig, weil Du bei der Behandlung der Bünde kleinste Metallspäne freisetzt ( von Bünden/ Stahlwolle ) und sich diese sehr zu den Magneten der PU's hingezogen fühlen. Hat man diese mal angesogen, dann hat man u.U. ständig Störgeräusche wie Knistern oder Ähnliches. Das bekommt man so gut wie nie mehr komplett weg.

    Also immer die Pickups und Elektronik dabei entsprechend schützen.
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 22.11.06   #11
    Ja, hab angenommen dass das selbstverständlich ist, sorry. Den Ahornhals (da meistens lackiert) muss man auch noch abkleben, damit der Lack nicht verkratzt wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping