[Rock] album - was kann ich am sound fürs nächste mal besser machen?

von LeadGitarrist89, 16.02.08.

  1. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 16.02.08   #1
    Hi,
    also man hat mir gesagt, dass der Sound meines "Albums" noch nicht ausgereift bzw noch verbesserungswürdig ist. Da man das selber immer schlecht beurteilen kann wollte ich euch Profis mal fragen, was genau ihr verändern würdet.

    Hier der Link:
    http://www.file-upload.net/download-669074/-IN-human.rar.html
     
  2. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 16.02.08   #2
    entweder kick und snare besser pegelmäßig in den griff bekommen oder die kompression der schlagzeug-summe ändern, ansonsten zerhacken sie dir deine becken wie ein gate
     
  3. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 17.02.08   #3
    Bei welchem lied meinst du ?
    Ich kann versuchen Kick und Snare im Pegel zu drosseln, jedoch befürchte ich, dass dadurch der Akzent der DB und auch der Punch durch die Snare angegriffen wird, was die Summe bei meinen Songs letztendlich ausmacht. Dazu muss ich allerdings sagen, dass von Lied zu Lied die Mixereinstellungen optimiert wurden, also die Tonqualität nicht überall gleich ist.
     
  4. tfoal

    tfoal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 17.02.08   #4
    Moin,
    also ich würde bei allen Songs das Schlagzeug etwas zurücknehmen.
    Die Summe kannst du letztendlich mit einem Loudness Maximizer (steinberg, ...) bearbeiten und so leuter klingen lassen, als das ganze eigentlich ist.
    Bin auch mal auf die Tipps der anderen Gespannt :) (soll keine Kritik sein)
     
  5. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 17.02.08   #5
    hör einfach mal genau hin was besonders in schnelleren passagen kick und snare mit deinen becken machen. genau deswegen ist summenkompression sehr heikel und wird von vielen unterschätzt.
     
  6. fåñåtiç  1

    fåñåtiç 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Schönebeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 17.02.08   #6
    nur mal so interessehalber: is das schlagzeug im ersten lied überhaupt so spielbar? weil das durchgängige ride becken da aber gleichzeitig irgendwelche komplizierten fills?
     
  7. TheEmish

    TheEmish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    26.02.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.08   #7
    Hi !

    An den Thread-öffner. Wie hast du deinen Gitarrensound aufgenommen? - Finde der klingt dafür das er nicht professionell ist schon sehr geil also die LEAD sachen auf jeden fall. Musik ist auch cool!

    Ich bin übrigens neu hier und das ist mein erster Beitrag, HALLO ALLE!

    alles gute, TheEmish.
     
  8. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 18.02.08   #8
    Ich weiss, was du meinst, aber wie genau bekomme ich das weg? Das Problem besteht übrigens bereits im "Unkomprimierten" Zustand (Nutze ein Drumprogramm), aber wenn ich den Bass aus der Bassdrum nehme (was das Problem lindert) klingt der Gesamt-drumsound nicht mehr so wuchtig.
     
  9. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 18.02.08   #9
    Klar ist alles spielbar^^, nur teilweise nur mit 2 Aufnahmen ...
     
  10. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 18.02.08   #10
    du musst überlegen wie der summenkompressor arbeitet. wenn er dir deine overheads wegdrückt heißt das, dass andere signale viel zu hohen pegel im gegensatz zum rest besitzen.
    aus diesem grund würde ich kick und snare einzeln vorkomprimieren (vor allem um den pegel technisch zu reduzieren und dabei den sound möglichst beizubehalten) und gleichzeitig die summenkompression ein bisschen zurückfahren und eventuell etwas mehr release geben, dann ist der pump-effekt nicht so krass.
     
  11. LeadGitarrist89

    LeadGitarrist89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    524
    Erstellt: 18.02.08   #11
    Meinst du mit "die summenkompression ein bisschen zurückfahren" die Gesamtkompression beim Exportieren des Songs zu verringern oder nur beim Schlagzeug? Weil ich die Kompression des Schlagzeuges nicht beeinflussen kann, da die Sounds der einzelnen Komponenten des Sets bereits fertig sind und ich sie nur noch "zusammenpuzzel" und eventuell weiterbearbeite (aber nicht komprimiere, außer beim Exportieren)...

    Zum Pegel des Schlagzeuges gesamt muss ich sagen, dass ich die Doublebase hervorgehoben habe, was möglicherweise den Eindruck eines überlauten Sets vermitteln mag, aber es ist eigentlich nur die DB (während ich die Overheadabnahme zurückgezogen habe). Nach mehreren Vergleichen war dies die für mich passendste Einstellung, wobei halt hier nur das Problem mit dem "Zerfetzen" der Becken besteht.
    Allerdings muss ich sagen, dass ich auch dieses Problem bereits angegangen bin, nur bei meinen zugegeben mieserablen Boxen höre ich nun keinen Unterschied mehr (nur wenn ich die Drumspur einzeln höre und auch dann noch besser mit Headset) also ist es für mich im Moment schwer, da noch nachträglich etwas zu verbessern, ohne die Gesamtqualität des Drumsets zu beeinflussen (im negativen Sinne).
     
  12. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 19.02.08   #12
    ich meine in der weiteren bearbeitung, du bekommst doch jeden drum-sound aus deinem drum-sampler einzeln, und ab da kannst du sie wie stinknormale audio-signale bearbeiten.
     
  13. Raumeigenmode

    Raumeigenmode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.08
    Zuletzt hier:
    20.02.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #13
    Servus!

    Deine Musik gefällt mir (Sänger?) und den Mix find ich recht gelungen. sehr gelungen finde ich den "Biss", weniger gelungen ist meiner Meinung nach die Ausgewogenheit aller Instrumente. Damit meine ich ungefähr sowas wie, dass es meiner meinung nach mehr eine homogene "wallofsound" sein möge.

    Mich würde brennend interessieren wie der Mix ohen bearbeitung der Stereosumme klingt!

    LG,

    Mode
     
Die Seite wird geladen...

mapping