Rock-Konzerte!!!

von drummerRHCP, 03.09.07.

  1. drummerRHCP

    drummerRHCP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.07
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    neustadt b. coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.07   #1
    Hi Leute!!!
    Ich wollte nur mal in die Runde fragen, was ihr so für Favoriten habt zum Thema Rock/Punk/Metal Konzerte!!! Also meins ist des RHCP Live at Slane Castle oder RHCP Live at Rock Werchter!!!
    Und? Bei welchen Live Auftritten von diversen Rock-Bands habt IHR den Mund vor staunen nicht mehr zu bekommen????? ;)
     
  2. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.190
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    597
    Kekse:
    7.129
    Erstellt: 04.09.07   #2
    hmmmm da gibts einige,....the offspring in stuttgart,....incubus southside 2007,.....und um meine top 3 zum einem ende zu bringen auf dem 1. platz,.....ganz klar,......the arcade fire ebenfalls southside 2007^^
     
  3. *All Ages91*

    *All Ages91* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.07
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #3
    da könnt ich viele aufzähln aber meine favoritn sind:
    die bullet in a bible dvd von green day (hammermäßig) dann
    rhcp at slane castle :cool: und ich find bei live8 2005 warn auch n paar eicht geile auftritte dabei wie zb. green day, u2 usw.....
     
  4. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 05.09.07   #4
    RHCP in Chorzow 2007 mit JET als Support und Josh Klinghoffer als 5. Musiker Onstage!

    Alter wie geiL!
    und das tolle: ich war selbst dabei!!! :great:
    http://www.youtube.com/watch?v=W3AfYVsrlPw
    ansonsten mag ich das KOnzert von Jimi Hendrix beim Monterey Pop Festival und The Who beim Leeds Festival....hmmm...
     
  5. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 07.09.07   #5
    Alles von AC/DC dieses Timing, die Energie(das Rumgehampel von dem lieben Angus halt^^), der Sound ...alles so Perfekt
     
  6. oldboy

    oldboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    18.06.12
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    24.926
    Erstellt: 07.09.07   #6
    Oh man, die hab ich einmal im Niedersachsen Stadion gesehen und das war so der Hammer. Bin da hingefahren, weil ein Freund nicht alleine los wollte (macht auf einem Stadionkonzert ja auch nicht wirklich Freude) und das hat mich dermaßen umgehauen, das ich nach und nach dann doch meine AC DC Sammlung komplettiert habe :great:


    Ansonsten hab ich die Ramones zweimal sehen dürfen (Hannover), werde es nie vergessen. Jugendliebe, halt!
     
  7. Yrr

    Yrr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    11.06.16
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.07   #7
    Ich war bis jetzt auf 3 Deep Purple Konzerten und es ist einfach 'n Traum, wie die Jungs auf der Bühne jammen und aufeinander eingehen.
    Des Weiteren war ich noch auf 'nem Iron Maiden Konzert, wobei ich aber sagen muss, dass da nichts mit gemütlichem hören war: Ich stand ca. in der vierten Reihe und als es losging fingen diese dämlich Kinder auf einmal an zu moshen. :screwy: Außerdem lohnt es sich meiner Meinung nach nicht auf ein Metalkonzert zu gehen, da es keinerlei Improvisationen oder dergleichen gibt, sodass man sich das ganze auch auf CD anhören kann, wo man noch nen besseren Klang hat.
    - Aber Deep Purple waren jedesmal geil und ich stand auch immer in der ersten Reihe. Das ist vor allem ziemlich cool, wenn die "Vorbands" Lynyrd Skynyrd, Molly Hatchet und Alice Cooper waren. :D
     
  8. jimmypage_Rocks

    jimmypage_Rocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    761
    Ort:
    ~Karlsruhe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.697
    Erstellt: 08.09.07   #8
    jo bei deep purple kann ich einfach nur zustimmen. die made in japan is definitiv meine liebelings live platte.....an spielfreude und genialität einfach net zu übertreffen. highway star in der besten version, die ich je gehört hab^^.
    dp live letztes jahr in stuttgart war auch wirklich cool, aber der gillan kommt halt nimmer so hin mit der stimme :D

    desweiteren war ich gestern bei tito & tarantula, ham auch ganz schön gerockt :)
     
  9. bassgitarrist

    bassgitarrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.07
    Zuletzt hier:
    31.10.12
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 08.09.07   #9
    Selbst erlebte Höhepunkte:

    - Tito & Tarantula - 17.08.2004, Bochum, Matrix (damals noch mit dem genialen Peter Atanasoff an der Leadgitarre)
    - Placebo - 07.06.2006, Bielefeld, Stadthalle (Vorband: She Wants Revenge)
    - RHCP - 11.06.2006, Dortmund, Westfalenhalle (Vorbands wie immer scheiße, aber dafür zwei Stunden lang eine spielfreudige Hauptband!)

    Meine Lieblings-Instant-Livekonzerte auf DVD:

    - Jan Plewka singt Rio Reiser (Hamburg 2005/2006)
    - Nine Inch Nails - Beside You In Time (US-Tour 2006)
    - Einstürzende Neubauten - Palast der Republik (Berlin 2004)
    - R.E.M. - Perfect Square (Wiesbaden 2003)
    - Rammstein - Völkerball (Europa-Tour 2004/2005)
    - Rory Gallagher - Live at Montreux (1975-1994)
    - The Cure - Trilogy (Berlin 2002)

    ... alle unterschiedlich genial bezüglich Stimmung, Setlist, Lichtshow, Sound etc! :)

    Grüße,
    der bassgitarrist
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 08.09.07   #10
    Meine fav Rock/metal-dvds . . .

    Band-aid 1985. Is teuer, aber jeden Cent wert, auch wenn man nicht alle interpreten mag, es ist umwerfend. v.a. Queen legen einen abartigen Auftritt hin.

    Desweiteren die Rock in RIo von Iron Maiden. Hammersound, atmosphäre, Songs, man wär gern dabei gewesen :D


    Von Queen auch die Live in Budapest, aber die hab ich nur als VHS und find se nirgends auf DVD :(

    Die Live in the still of the night von whitesnake sowie die Holy Diver-DVD von Dio jeweils mit doug aldrich sind auch ein Traum.
     
  11. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 09.09.07   #11

    Nichts gegen das Thema an sich, aber könntest du bitte mal darauf verzichten, an deine thread-Titel und postings Kolonnen von Ausrufezeichen oder Fragezeichen zu hängen? Das nervt wirklich beim Lesen.
    Danke
     
  12. HellPaso

    HellPaso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.06
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    2.222
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    3.148
    Erstellt: 01.10.07   #12
    KONZERTBERICHT VOM RHCP&JET KONZERT IN CHORZOW (03.07.2007)

    Am 03.07 war es endlich soweit. Ich war zusammen mit meinem Cousin auf dem RHCP Konzert in Chorzow in Polen. Als Support spielten Mickey Avalon und JET (!!!). Und da es ein so unvergesslicher Abend war, moechte euch ihn nicht vorenthalten. Ich moechte mich dafuer entschuldigen, dass ich ue und ae und oe schreiben muss, aber ich bin im moment in Polen bei meinen Freunden in den Kaschuben, die haben nur nen polnischen Laptop ohne diese zeichen...aber das stoert uns nicht

    Alles begann mit einer Busfahrt. Um 11 Uhr ging es von Breslau mit dem Bus richtung Chorzow, das liegt bei katowice. Einlass war um 15 Uhr und eben genau um 15 Uhr waren wir endlich da. Nur gab es ein Problem: Das Stadion liegt in einem riesigen Park und vom Bus aus waren es c.a. 1,5km bis zum Stadion, die wir natuerlich zu fuss meistern mussten. um 15:30 waren wir da und die leute wurden immernoch nicht reingelassen....naja, wir reihten uns ein und gegen 16 uhr waren wir endlich im Stadion. Das Stadion bietet c.a. 60.000 besuchern Platz und die Buehne war etwa so gross wie ein 6-Stoeckiges Haus. Obwohl wir die ersten waren die reingelassen wurden (naja, wir gehoerten zu den ersten 1.000) war der erste Wellenbrecher schon fast voll und wir mussten rennen um noch rein zu kommen. Aber es klappte und wir waren die letzten, die drinnen waren und wir hatten diese gruenen baendchen, die uns den rein- und rauslass aus dem wellenbrecher ermoeglichten. Das sollte allerdings nur selten passieren :D...genaugenommen gar nicht!
    Wir sicherten uns Top-Stehplaetze in der c.a. 4. reihe etwa 10 - 15m luftlinie zur buehne zentral vor Anthony Kiedis. Und nun war warten angesagt!!!!
    Von 16 Uhr bis 18 Uhr konnten wir uns in der Sonne damit begnuegen Henrik, einen beruehmten Fan, der praktisch zu jedem konzert geht und der Chef des RHCP Forums ist, zu suchen...
    Leider vergeblich....das Stadion war wie ein Ameisenhaufen...einfach nur prall gefuellt...prall waren auch die....neee ich fang anders an :)
    Da es im Stadion richtig heiss wurde, brachten uns leicht bekleidete Coca-Cola-Girls erfrischungsgetraenke, wie z.b. Coca Cola :D Nicht mehr, nicht weniger.
    Was mir aber aufgefallen ist ist, dass der Bassist von JET denselben Bass-Amp benutzt wie ich....ich hab eine Fender Bassman 2x10 Combo, er hat ein Fender Bassman 8x10 Fullstack. Selbes Modell, andere ausfuehrung :D hat mich gefreut, denn ich mag den Bassisten (Mark Wilson) seeeehr.
    Um 18 uhr ging es endlich los mit Mickey Avalon.
    Kurz und Haesslich gesagt:
    Scheiss Musik, Scheiss Rapper, Scheiss halbnackte frauen, die zigaretten rauchten (seine buehnenshow :) ) und das Highlight: Alle leute ausserhalb des Wellenbrechers zeigen ihm den Stinkefinger, die leute im Wellenbrecher (also wir( drehen sich um und applaudieren den leuten, die ihm den Mittelfinger zeigten...hach....der typ hat voll gegayt...letztes jahr in dortmund waren es dizzee rascal, dieses Jahr Mickey Avalon...wer wirds naechstes mal? Cripple-Kiwi-Washington??? Wo sind Mars Volta oder die Foo Fighters oder Fugazi oder Bisycle Thief...wir brauchen euch!!!
    Oder lieber doch JET?
    Denn die kamen kurz darauf auf die Buehne :D
    Und dann war es endlich vorbei mit der miesen laune im Publikum, denn nun wurde gerockt...JET"s Frontmann kam mit einem weinglas auf die buehne trank nen schluck, die jungs hinter ihm fingen an zu rocken und sie begannen die show mit einem Song von Shine On (namen hab ich vergessen) als Opener...danach nahm Chris den legendaeren Shaker und es ging los mit Are You Gonna Be My Girl und dann fing es endgueltig an: PAAAARRRTTTYYYY!!!!!! Gepogt wurde bis zum geht nicht mehr, aber es war kein gemeines pogen, es hat total spass gemacht und jet machten mit leib und seele weiter...dann kurze pause...ich dachte mir "ich hab eigentlich gedacht die spielen take it or leave it als Opener..." noch ehe ich den Satz zu ende gedacht hab kam das Intro zu Take It Or Leave It.....yeaaaahhhh....JET sind soooo cool onstage....ich sag zu meinem Cousin "sobald das irre drumbreak kommt, wird party gemacht bis zum geht nicht mehr!" Gesagt, getan! An Take It Or Leave It erinnere ich mich leider nicht mehr so gut weil etwa 3.000 um mich herum, mich selbst eingeschlossen, anfingen zu moshen!
    An der Stelle sei gesagt: Ich hab auf meine ISO-Matte mit Edding jeden Song mitgeschrieben, damit ich die Setlist nicht vergesse :D
    Nach Take It kam das etwas ruhigere "Rip It Up", welches auch gut bei der Menge ankam...vielleicht, weil es Oasis Style ist
    Danach wurde wieder wunderbar gejumpt, denn es kam Get What You Need. Daraufhin Put Your Money Where Your Mouth Is...zwei klassische Rock&Roll Nummern. Dann kam einer meiner Lieblingssongs: STAND UP!!!! Dabei ist mir was aufgefallen: Immer wenn Chris sich von der Buehne entfernt und nicht am Mikro ist, singt da jemand....ich dachte erst an Playback, bis mir aufgefallen ist, dass Nic, der Drummer, immer fuer Chris singt, wenn er mal weiter weg ist...:D
    NACH Stand Up kam nun der absolute Hoehepunkt der Show:
    COLD HARD BITCH
    Drei Worte, geiler Rock&Roll, die ganze menge jumpt....wer es nicht kann oder will, der klatscht mit!
    Mannomann war das HAAAAAAAAAMMMMEERR!
    JET ist sooo ne geile Live-Band, das gibts nicht....
    und es wurde weitergerockt mit Get Me Outta Here, wieder mit Nic Chester an den Drums, der die Vocals sang...er hat fast die selbe Stimme wie Chris, nur nicht ganz so dreckig.
    Daraufhin verabschiedete sich Nic bei den Fans und zaehlte den letzten Song an: Rollover DJ....
    Danach gabs tosenden Applaus, als die 4 von der Buehne gingen und lautstarke "JET! JET! JET! JET!"-Rufe.
    Doch Zugaben gab es nicht, es wurde abgebaut und Dave Lee machte sich da dran John Frusciantes Effektboard aufzubauen...hehe...
    Kurz: JET sind eine hammer live band und spielten nur die Rock Kracher und keine einzige ihrer vielen Balladen, das hat mir sehr gefallen, weil die Balladen, obwohl sie ja auch toll sind, nicht auf ein RockKonzert gehoeren :D So viel Spass hatte ich schon lange nicht mehr und ich dachte, die Peppers koennen das nicht toppen: Ich sollte mich aber damit irren!
    SETLIST VON JET:
    01. That's All Lies (ist mir wieder eingefallen^^)
    02. Are You Gonna Be My Girl
    03. Take It Or Leave It
    04. Rip It Up
    05. Get What You Need
    06. Put Your Money Where Your Mouth Is
    07. Stand Up
    08. Cold Hard Bitch
    09. Get Me Outta Here
    10. Rollover DJ

    DIE PEPPERS ROCKEN:
    Bevor die Peppers die Buehne betraten gab es schon tosenden Applaus und zwar fuer die Tontechniker der Peppers....der Drum-Mann hat ein bisschen mit dem Bass-Mann gejammt und es testete kein geringerer die Gitarren als JOSH KLINGHOFFER! ich bin mir sicher, dass ihn viele nicht kennen...ich moechte NICHT erklaeren wer er ist, wer ihn nicht kennt...pech gehabt...wer ihn kennt, der weiss wie geil der Typ ist....Josh Klinghoffer spielte bei fast allen Peppers Songs Synthesizer, Keyboard und zweite Gitarre und war der Grund, warum ich mir heute das Album "Ataxia: Automatic Writing", ein Projekt von Josh Klinghoffer, John Frusciante und Joe Lally, gekauft hab!!!!
    Nach der beruehmten "Ruhe vor dem Sturm" kamen sie endlich auf die Buehne...John, Flea und Chad und begannen zu jammen...Peppers gewohnt einen lockeren funkigen Groove, bis dann schlussendlich eine absolute Explosion stattfindet!!! Und die Menge hatte viieeellll Spass!!!!!!!!!!
    Danach kam anthony huepfend auf die Buehne mit kurzen haaren, keinem schnurrbart (gott sei dank, endlich ist dieser haessliche pornobalken ab) und einem komischen weissen Tuch auf die Buehne und es ging los mit Cant Stop! WOOOHOOO!!!!!
    Nach diesem klassischen Live-Song und einer begruessung durch anthony gings los mit einem langen Trommelwirbel, der dann sofort in Dani California ueberging... sie spielten Dani California mit Josh Klinghoffer an der 2. GItarre und am Synthesizer! Er machte seinen Job suuuper....der typ ist einfach nur cool...danach Scar Tissue mit einem Mega-Solo von John F. und dann kam etwas, womit KEINER gerechnet hat!!!!!!!!!!
    Anthony sagte "the next song, that we're gonna play is by the ramones!"
    Wow...Havana Affair...das haette ich echt nicht gedacht, daher war der Spassfaktror sehr hoch!
    Danach kam John mit seiner schwarzen Gibson an, das heisst Readymade...auch mit Josh...In dem zwischenteil von Readymade kurz NACH dem GItarrensolo machte John uebrigens solche Tom-Morello-DJ-Scratch Sounds mit seiner Gitarre...klang sehr komisch, aber unterhaltsam war es allemal...gibt sogar videos von auf youtube...
    Danach machte Flea ein mörder Bass Solo, welches in Throw Away Your TeleVision ueber ging...und hier wurde das erste mal deutlich, dass John sehr spielfreudig an dem Abend war...der Jam zum schluss war schon zu ende, die leute haben applaudiert und john war es egal, er spielte einfach weiter :D
    Doch auch das war irgendwann vorbei und John sang ein Solo "Songbird"...die leute holten ihre feuerzeuge raus und klatschten mit oder wippten....tolle antmosphaere...
    Ohne Pause ging sofort weiter in den aktuellen Single-Hit "Snow".DIe Leute freuten sich...ich auch. Josh Klinghoffer spielte keyboard...
    UND DANN KAMEN DIE BESTEN MINUTEN DES KONZERTS!!!!!!
    Ich moechte nur sagen, dass es mein persoenlicher hoehepunkt des abends war und ich voellig ausser mit war, dass sie die songs gespielt haben...ich sag einfach nur....es kamen hintereinander: this velvet glove, emit remmus, so much i und shes only 18....alle mit Josh Klinghoffer natuerlich
    Es sind genau die Songs gewesen, die sonst nie live gespielt wurden und die ich mir vor dem konzert am meisten gewünscht hatte und gleichzeitig nicht damit gerechnet hatte, dass sie AUSGERECHNET diese spielen....einfach nur toll.
    Danach kam Dont Forget Me und wir wurden zeugen eines eher negativen ereignisses, aber das passiert soooo selten, dass man stolz sein kann, es miterlebt zu haben :D Flea ist im ersten Teil eine Saite gerissen und er hat sich seinen anderen Bass geholt...ging aber sehr schnell, sodass es kaum jemand mitbekommen hat, ausser, dass auf einmal der Bass weg war und er auf einmal einen neuen um hatte...hehe....
    Nun ging es in die Endphase...Flea, John, Josh und Chad machten ein langen Intro Jam zu Californication...ich fand es schade, dass John Californication nicht mehr mit seiner Gretsch GItarre spielt, denn irgendwie passt sie zu dem song und hat diesen drahtigen Klang...ausserdem hat er das solo mit wahwah und anderen effekten gespielt, was auch nicht richtig dazu passt, denn die einfachheit macht dieses solo so einzigartig...aber es war trotzdem schoen.
    Nach Californication hielt Flea eine lange dankesrede, in der er sich dafuer entschuldigt hat, dass die Peppers in ihren 24 Jahren nie Polen aufgesucht haben und startete mit John den song by the way....der letzte Hüpf-Song des Abends
    So, nun kamen die ueberraschungen im Minuten-Takt
    Zur Zugabe kamen Chad und Josh auf die Buehne und machten ein Latino-Samba-Beeinflusstes Drum Solo...kurz darauf kam Flea mit seiner Trompete auf die Buehne und machte dementsprechend ein etwas "anderes" Trompetensolo....eine gute abwechslung zu den sonst immer sehr langsames jazzigen trompetensolos! Hat echt spass gemacht...
    Die letzten SOngs der Peppers sind immer Under The Bridge und Give It Away und danach aus dem GIve It Away Outro heraus ein laaaanger Jam....
    So ist es immer...
    Immer...
    Seit 15 Jahren an jedem Abend...
    Immer...
    ....
    ABER NICHT DIESMAL!!!!!!!!!!!!
    Statt Under The Bridge, welches wirklich mehr als ausgelutscht ist und welches ich in Dortmund schon live erlebt habe, spielten sie den unbekannteren, in meinen augen vieeel besseren song "Soul To Squeeze"!
    Und statt GIve It Away spielten sie den kracher "Power Of Equlity"...sie waren sich erst nicht sicher, John wollte Under The Bridge, geplant war GIve It Away...naja, aber es wurde das gewaehlt, welches ICH wollte...hehe. (o-ton von anthony waehrend der diskussion: "we are discussing, what to have for breakfast tomorrow")
    Eine tolle ueberraschung, die mich sehr gefreut hat, weil ich die songs irgendwie geiler finde...nur schade, dass deswegen der endjam ausgefallen ist....DENKSTE! Denn nach Power... ging es erst richtig los...13 Minuten lang gabs einen Effekt-Synthesizer-Orgasmus-Jam mit Josh am Synthesizer, John an seinen endlosen Effekt-Geräten, Flea am Bass und Chad am Drumset.
    Schließlich war auch der Abend vorbei und die Peppers verabschiedeten sich von der Menge und gingen von der Bühne und zu "If You Want Me To Stay" von Sly and The Family Stone verließen 50.000 Menschen das Stadion.
    SETLIST VON RHCP:
    01. Intro Jam
    02. Cant Stop
    03. Dani California*
    04. Scar Tissue
    05. Havana Affair
    06. Readymade*
    07. Flea Solo/Throw Away Your Television
    08. Songbird (John)
    09. Snow (Hey Oh)*
    10. This Velvet Glove*
    11. Emit Remmus*
    12. So Much I*
    13. She's Only 18*
    14. Don't Forget Me
    15. Californication Intro Jam*
    16. Californication
    17. By The Way

    18. Drum&Trumpet Jam*
    19. Soul To Squeeze
    20. Power Of Equality
    21. Long Outro Jam (13 Minuten)*Anfang&Ende
    *mit Josh Klinghoffer

    After The Concert ("If You Want Me To Stay" - Sly And The Family Stone)

    DANKE FUER DIESES ERLEBNIS!!!!!!! JOSH, DU BIST KLASSE!!!
    ES WAR VIEEL BESSER ALS IN DORTMUND!!!

    Cya,
    Bassadam

    P.S
    So und als ob das nicht genug wäre: Das Konzert wurde gefilmt und nachher (teilweise extrem gekürzt) im TV ausgestrahlt. Ich hab die Links zu den Videos in der Setlist gepostet.
    Außerdem ist mir der Song wieder eingefallen (der erste von JET), er heißt "Thats All Lies". Sorry für die emotionalität, ich hab den bericht nur wenige stunden nach dem konzert geschrieben und war noch im trance-zustand...
    CREDITS:
    Chad Smith - Drums
    Flea - Bass, Trumpet, backing vocals
    John Frusciante - Guitar, backing vocals
    Anthony Kiedis - Vocals

    Chris Warren - Keyboard (on "Snow (Hey Oh)")
    Josh Klinghoffer - Guitar, Drums, Synthesizer, Backing Vocals
     
  13. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 01.10.07   #13
    Meine Highlights (wo ich auch war):
    • RHCP in den fliegenden Bauten HH (Promo zu Stadium Arcadium inkl. Aftershowparty)
    • die anderen RHCP Konzerte
    • The Hives im Kölner E-Werk (derbst geile Location und das Publikum... woah)
    • Die Toten Hosen irgendwann mal in Dortmund (Hinreise im Zug: Es gab eigene Hosen-Abteile, zwei Stunden vorher trafen sich alle vor der Halle und sangen gemeinsam, etc. Da war das Gruppengefühl entscheidend)
    • Donots in der Weberei in Gütersloh. Kleine Location, geile Vorbands, Crowdsurf Contest mit nem Freund und als die Securities zu viel zu tun hatten bin ich auf die Bühne gekommen und durfte sogar nen bisschen mitsingen
    • Beastie Boys beim Hurricane 07. Leider noch nie einzeln gesehen, aber da waren sie einfach unglaublich.
     
  14. saatkraehe

    saatkraehe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    21
    Erstellt: 12.10.07   #14
    meine besten gigs waren placebo, hammerfall und the 69 eyes (mit den deathstars als vorband) ... aber auch super waren alle gigs in kleinen klubs/bars in helsinki ... ich mag es, wenn man sich mit den bandmitgliedern bei einem bier vor oder nach dem gig unterhalten kann ... das gibt es bei uns nicht ...
     
  15. Big-Ferret

    Big-Ferret Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.12
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    438
    Erstellt: 18.01.08   #15
    B.B. King in München am 12.9.2006:

    Der König des Blueses, und ich druft ihn auf seiner(obwohl ich noch auf ne neue hoffe) letzten Europa-Tour erleben. Göttlich. Ein toller Abend!

    Peppers in München am 29.6.2007:

    Hammer Konzert, schöne Setlist, einfach toll!
    Sie haben sogar "Emitremmus" gespielt, mit dem ich vorallem meine Kursfahrt nach London verbinde. "we kann walk through Leicester Square..."

    Mardi Gras B.B. in Regensburg am 23.2.2007:

    Eine mir bis zu dem Auftritt wenig bekannte Band, die aber wirklich der Wahnsinn war und die Mälze(Club in Regensburg) wahrlich zum kochen gebracht hat. Abolut groooovy! Sollten sie wiederkommen, bin ich dabei :great:

    Da, alle 3 konzerte ganz verschieden sind, sowohl von Athmossphäre, als auch von der Musikrichtung, hab ich sie einfach mal nach dem Kartenpreis sortiert ;-)
     
  16. SimonderII.

    SimonderII. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Heiden nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 20.01.08   #16
    Ich fand die Beatsteaks auf RaR 07 ziemlich geil.
    die donots aufm olgas rock 07 warn auch ganz geil lag aber wahrscheinlich auch daran das ich das erste mal in meinem nen stick gefangen hab!!
     
  17. Marco290991

    Marco290991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.06
    Zuletzt hier:
    9.06.15
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Weiden i.d.OPf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 20.01.08   #17
    Ich war am 12.11.07 in München bei Chuck Berry :great: Des war doch mal geil ;):rolleyes:

    Am 15.03.08 seh ich ihn wieder :D, in Nürnberg :)
     
Die Seite wird geladen...