Röhren Faker ?

ginod
ginod
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
10.03.04
Beiträge
1.655
Kekse
6.842
Ort
Osnabrück
Also ich weiß nichts ob es sowas gibt doch habe einen Fender Princess 120 Transistoren Combo und würde mich mal interessieren ob es vielleicht so Teile gibt wie man den Sound wie von nem Röhren hinbekommen und ihn imitieren kann.
 
Eigenschaft
 
Mr Black
Mr Black
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.07
Registriert
18.05.04
Beiträge
1.421
Kekse
196
Ort
.at
sowas nennt man modeller und ja sowas gibt es, zB von Line6 (meine favouriten), aber auch von vox, usw usf
 
S
Schwammkopf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.16
Registriert
19.08.03
Beiträge
1.964
Kekse
139
Ort
Eitorf
es gibt ja auch röhrenverzerrer ... aber wie die klingen kann ich nun auch nich sagen ...
 
Mr Black
Mr Black
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.11.07
Registriert
18.05.04
Beiträge
1.421
Kekse
196
Ort
.at
Schwammkopf schrieb:
es gibt ja auch röhrenverzerrer ... aber wie die klingen kann ich nun auch nich sagen ...
sollen nicht schlecht klingen, aber es bringt rein gar nix die vor nen transenamp zu hängen, da kann man sich gleich nen hybrid amp kaufen ;)
 
Logan
Logan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.06.09
Registriert
08.09.03
Beiträge
812
Kekse
21
Ort
Villach / Graz
Würd nicht sagen das sie garnix bringen... mit nem Hybrid würd ich den Sound auch nicht vergleichen. Diese Röhrenpedale bringen schon einen gewissen Röhrencharakter in ihrem Sound mit.
Naja... die digitalen Röhrensimulationen wurden schon genannt (Line 6, Vox, usw), und dann gibts noch Analoge Röhrensimulationen von Tech 21,... die klingen recht authentisch!!
Der beste digitale Modeler ist meiner Meinung nach das Vox Tonelab SE... das übrigens bei MS im abverkauf is. :great:
 
Rockopa58
Rockopa58
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.11
Registriert
21.09.04
Beiträge
253
Kekse
61
Ort
Hamburg
Hi ginod,

wenn ich mir Deine Favoritenliste so ansehe, bist Du sicher daß Dir da der richtige Amp zugelaufen ist :confused:

Vergiß das Modeling eines bestehenden Amps. Röhrenpreamps könnten Dir ein Stück weiter helfen. Ich zweifle aber stark an, daß das dann Dein Traumsound wird. Schon mal über nen anderen Amp nachgedacht ? Vollröhre ?

Gruß
Peter
 
S
suhl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.07
Registriert
03.01.05
Beiträge
17
Kekse
0
wie wäre es denn mit 2 dioden in gegenrichtung von phase zu masse geschalten?

durch die diodenkennlinie wird der röhrencharakter emuliert. kann sein dass ihr dann noch nen kleinen gain-regler braucht (mit ic tl071 oder so geht dass ja ganz einfach)

mit den dioden einfach bisschen experimentieren. der zener effekt soll auch wunder wirken ;)
 
S
suhl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.07
Registriert
03.01.05
Beiträge
17
Kekse
0
ich hab im übrigen eine rat röhrenzerre, ich find die nicht schlecht, mit der richtigen einstellung kriegt man einen saftigen weichen, oder auch einen harten durchdringenderen ton (filter regler ist ziemlich wichtig)
 
M
Max B
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.20
Registriert
12.11.04
Beiträge
78
Kekse
0
Hallo,

find ich ein interessantes Thema.
Kennt einer von euch zufällig das Mesa Boogie V- Twin oder so ähnlich? Ist ein Röhren Preamp und ziemlich teuer. Hat einer Erfahrung damit? Oder ist es im Preis/Leistungsverhältnis zu teuer?
 
Rockopa58
Rockopa58
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.11
Registriert
21.09.04
Beiträge
253
Kekse
61
Ort
Hamburg
Da ist prinzipiell der Preamp vom Mesa drin. Daher der Preis auch ziemlich gerechtfertigt. Der Sound ist eben Mesa bis zum Ausgang des Preamps. Dann kommt es darauf an, welchen Amp Du dahinter hängst oder ob Du über FX-Return in den Amp gehst, was ich empfehlen würde, um den Sound nicht zu verfälschen. Aber wie immer - Geschmackssache.

Gruß
Peter
 
M
Max B
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.20
Registriert
12.11.04
Beiträge
78
Kekse
0
Ich hätte da einen Peavey Classic 30, also ebenfalls eine Vollröhre dahinter.
Ich stell mir den Sound schon interessant vor, aber probespielen ist leider nicht, da die meisten Geschäfte das Mesa Boogie V-twin nicht da haben. Und einfach ins blaue kaufen, etwas zu teuer dafür.
Kannst du dir den Amp mit dem Preamp vorstellen?
 
hamerfreak
hamerfreak
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.08.07
Registriert
07.01.05
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Köln
Nur Röhre klingt wie Röhre !

Wenn du drauf stehst, spar dir sämtliche Zeit, Geld und Frust - kauf dir gleich nen Röhrenamp. Deinen Fender-Tranny kannst du zu nem Superpreis an irgend einen Tanzmucker verhökern:cool:
 
Rockopa58
Rockopa58
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.11.11
Registriert
21.09.04
Beiträge
253
Kekse
61
Ort
Hamburg
@ Max B

der Peavy ist, wenn ich das noch richtig auf dem Zettel habe, ähnlich wie die Marshalls mehr Mitten und Höhen spezialisiert, um "bissig" zu klingen. Mesa macht da das Soundspektrum weiter auf und läßt auch den Tiefen mehr Raum. Das würde dann von Deinem Amp wieder etwas beschnitten. Weil Vollröhre ist nicht gleich Vollröhre. Nach dem FX-Return würde kaum noch eine Beschneidung statt finden. Ob Dir dann der Drive noch reicht kann ich nicht beurteilen. Deshalb ist es in solch einem Forum kaum möglich etwas zu beschreiben, was vom rein subjektiven Soundempfinden des einzelnen Musikers abhängt. Mal rumtelefonieren welcher Schuppen beides da hat, hinfahren und austesten. Das ist natürlich genau der Rat, den Du nicht haben wolltest, aber der ehrlichste.

Gruß
Peter
 
M
Max B
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.20
Registriert
12.11.04
Beiträge
78
Kekse
0
Hallo Peter,

danke für deinen Tip.
alles nicht so leicht, viel Arbeit, wenig Zeit... naja, vielleicht hab ich ja mal das Glück ein Geschäft mit passenden Equipement zu finden und dann das nötige anzutesten. Bis dahin muss es der Classic 30 tun, und das macht er eigentlich nicht schlecht.

Schöne Grüße,Max
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben