Röhrenfrage!?!???

von thejone, 02.05.06.

  1. thejone

    thejone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 02.05.06   #1
    Ich bin gerade dabei in meinen ENGL SE andere EL34 einzubauen.
    Dabei habe ich festgestellt, dass meine EL34 Svetlana SEC "C" im Gegensatz zu den ENGL Standartröhren garkeinen 6 Pol haben. Was mache ich nun?
    Oder ist das normal und unbedenklich?
    Danke für eure Hilfe.
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 02.05.06   #2
    Das ist total unbedenklich;) , da "normale" EL34 8 Pins haben :rolleyes: :D
     
  3. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 02.05.06   #3
  4. thejone

    thejone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 02.05.06   #4
    Satan sind die EL34 von Svetlana geil!!!!
     
  5. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 02.05.06   #5
    Sí!:D
     
  6. Slaughthammer

    Slaughthammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    28.01.16
    Beiträge:
    1.303
    Ort:
    Leer, Ostfriesland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    554
    Erstellt: 02.05.06   #6
    beschreib mal den unterschied zu den engl standart EL34 etwas genauer..... mein engl braucht auch neue röhren, und ich weiß noch nicht genau, welche, und atm sind engl-röhren drin.
     
  7. thejone

    thejone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 02.05.06   #7
    Es handelt sich hier um die Svetlana SED "C" EL34
    Im Vergleich zu den Engl standart Röhren sind die viel wärme, etwas dynamischer und viel präziser.
    Der Unterschied ist viel größer als ich dachte.
    Von clean bis heavy kling einfach alles besser, ohne Einstellungen zu ändern.
    Wahnsinn wie jetzt die Voicings singen können. Also das ist wirklich empfehlenswert die mal auszuprobieren.
    Die Engl-Röhren sind vom Klang härter und irgendwie kälter.
    Probieren sollte man das auf jeden Fall
     
  8. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 02.05.06   #8
    Und, damit hier auch mal was technisch relevantes steht, die Röhren sind robuster als die meisten anderen und halten fast ewig :-)

    Sind halt auch nicht grad billig, aber Svetlana baut ja Mullards EL34 nach, also von daher ist das kein Wunder :-)

    MfG OneStone
     
  9. KingoftheRing

    KingoftheRing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 03.05.06   #9
    liegt wahrscheinlich daran das die engl röhren nur überdruckte sovtek sind
     
  10. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 03.05.06   #10
    hach wenn ich sowas lese könnt ich meinen hybriden verfluchen... wenn ich nur das nötige kleingeld hätte :D
    aber bin am sparen :)
     
  11. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 03.05.06   #11
    Ich dachte New Sensor/Reflektor (also die mit dem aufgekauften Svetlana-Namen) bauen die Mullard Reissues? Die alten SED ("C Logo") Werke haben damit nix zu tun!

    @Threadersteller: Vergleichst du neue Engl Röhren mit dem Sound der =C= Röhren, oder die alten, verschlissenen? :D
     
  12. thejone

    thejone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 03.05.06   #12
    Die ENGL Röhren waren 4 Monate alt. Also kann man davon ausgehen, dass sie noch gut sind. Aber das sind absofort nur noch Ersatzröhren nur für den Fall, dass vor einem Gig eine kaputt geht oder am WE.
    Die ENGL-Röhren sind ja noch sehr hell im Klang, sodass ich glaube, dass sie noch völlig in Ordnung sind. Nur klingen die viel zu härt und sind teilweise ziemlich unpräzise zum Beispiel bei schnellen Läufen oder ähnlichem.
    Da sind die SED "C" doch von Klang viel lebendiger, wärmer, "röhrenartiger" mit vielen Obertönen und super präzise.
     
  13. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 03.05.06   #13
    Wie schauts eigentlich mit den Verlustleistungen der beiden Röhren aus?
    Sind die ähnlich oder kann es sein, daß die Svets einfach wärmer laufen?
     
  14. thejone

    thejone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 03.05.06   #14
    @Ralph
    Also wenn du mich so fragst, dann habe ich das Gefühl, dass die wärmer laufen.
    Sollte das ein Problem darstellen?
     
  15. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 03.05.06   #15
    Nö, das kann nur die klanglichen Unterschiede erklären...
    Wenn Du den Bias bei den Anderen etwas aufdrehst, dann findste den Unterschied sicher nicht mehr so gravierend.
    Darum stell ich mir seit einiger Zeit (so 2 Jahre oder so) meine Amps immer selber ein weil ich nicht weiß was der Ampdoc da gemacht hat. Hat der sie einfach nur reingepflantz und gut iss oder hat er aus Angst den Amp so kalt geregelt, daß die Röhre da drinne vermutlich 300Jahre so weiterlaufen würde? Ich finde das ganze Gerede über die Unterschiede von Röhren eine Flohzirkusgeschichte. Viel enormer sind doch immer noch Unterschiede beim AÜ und in der Box. Klaro sind 6L6er andersfarbig (klanglich) als EL34er aber Aus nem Marshall wird nie ein amerikanischer Sound rauskommen außer du verbaust noch nen anderen AÜ und greifst vehement in die Schaltung ein und dann isses kein Marshall mehr sondern ein Mod.
    Ich bin seit 5 Jahren Toningenieur und arbeite im Schallabor in der FH in Rosenheim - aber den Unterschied zwischen ner EH und ner JJ bei gleicher Aussteuerung (am liebsten 65-70% Plate Dispersion) hab ich noch nie gehört.
     
  16. Jim_Knopf

    Jim_Knopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.10
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    321
    Erstellt: 03.05.06   #16
    Manche Leute hören aber halt Flöhe husten...da reicht schon der Bespannstoff vom Topteil (!!) um Welten zu bewegen...jaja. :screwy:
     
  17. KingoftheRing

    KingoftheRing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 03.05.06   #17
    also kommt drauf an welche röhren aber die unterschiede zwischen EL 34EH und JJ E34L zB sind welten
    und zwischen standard sovtek röhren die fast überall drinnen sind und svetlana (C logo) sind auch große unterschiede
    kommt auch drauf an in welchem verstärker man die röhren wechselt
    in einem jcm 800 wird der unterschied mehr ausmachen als in einem Diezel
     
  18. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 03.05.06   #18
    Nein, nur ändert das den Sound mehr, als wenn du da einen anderen Hersteller reinsteckst...
     
  19. thejone

    thejone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    1.603
    Erstellt: 03.05.06   #19
    @Ralph
    Mag schon sein, dass das Bias höher eingestellt war, obwohl ich nicht mal genau sagen kann, ob die wirklich wärmer waren. Möglicherweise hab ich auch nur zu genau hingeschaut bzw. gefühlt aus Angst es könnte was kaputtgehen, denn vom Bias sollten die genau wie die Standartröhren eher an der unteren Grenze eingemessen worden sein.
    Selbst wenn ein Unterschied im Bias vorläge, dann würde das nicht erklären warum der Amp nun viel präziser ist.
    Ob du jetzt den Unterschied zwischen EH EL34 und JJ EL34 hören kannst oder nicht ist hier sowieso nicht relevant, da es hier um andere Röhren geht. Mag ja sein, dass es da keinen Unterschied zu hören gibt.
    Ich möchte mich auch nicht auf das Urteil eines Toningenieurs verlassen, sondern auf mein Gitarristengehör und ich finde, man hört beim Spielen deutliche Unterschiede zwischen den SED "C" und den ENGL-Standartröhren. Warum sollte ich mir das auch einbilden? Gäbe es da keinen Unterschied, wäre das Geldverschwendung.
    Außerdem ist ein Toningenieur kein Tonmeister.
    In diesem Sinn, lets rock.
     
  20. Kramerama

    Kramerama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    462
    Erstellt: 03.05.06   #20
    Ja gut ehhh....
    Aber wenn die Dinger nunmal andere Arbeitspunkte haben mußt du sie doch im gleichen Arbeitsbereich vergleichen oder. Ein präzieses Verhalten eines Amps - ist das was vom Klirrfaktor übrigbleibt? Also wenner geiler klingt - find ich supa. Aber ich glaub trotzdem nicht daß der Unterschied von EH zu JJ´s schwerwiegender ist als von kaltem zu heißem Bias.
    Auf meinem Amp zumindest nicht.
    Nach langen hin und her bin ich dann bei Chinaröhren hängengeblieben weil die genauso geil waren wenn ich sie sauber eingemessen hab.
    Ich find da wird echt zuuuu viel Hipe um die Röhrenmarken rumgetrieben und das in nem Zeitalter in dem die Qualität von Röhren im allgemeinen unter aller Kanone ist. Und über das alles schwebt noch der Wahnsinn nach NOS röhren - ist zwar irgendwo noch verständlich aber irgendwie Schizo wenn man sieht das Telefunken EL34er in Ebay das Quartett für 280€ über den Tisch gehen. Für das Geld kauf ich mir 2 Quartette vom Dirk (Hausmarke) und geh fürn Rest mit meiner Band ins Puff - hab ich mehr von.
    Und ach ja... stimmt ein Tonmeister ist gelernte veranstaltungstechnische Fachkraft mit 3 Jahre Schule beim BR oder sonstwo und ein Toning. studiert 5Jahre an ner Universität oder zunmindest ner FH. Ansonsten gibts kaum Unterschiede - außer bissel in der Bezahlung - ne Ingenieurstelle wird beim Staat einfach höher entlohnt als ne Meisterstelle... sonst gibts sich das nicht so viel. Das darf man nur nicht mit den Bachellors und Masters verwechseln.
     
Die Seite wird geladen...

mapping