Roland Rmp-5 Was Haltet Ihr Davon?

von Battery666, 22.02.06.

?

Was haltet ihr von dem ROLAND RMP-5?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 24.03.06
  1. Find ich geil, kann ich echt empfehlen

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. ganz in ordnung, aber nichts besonderes

    2 Stimme(n)
    28,6%
  3. bloß nicht kaufen, rausgeschmissenes geld

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. keine Ahnung, kenn ich nicht

    5 Stimme(n)
    71,4%
  1. Battery666

    Battery666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    17.07.11
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 22.02.06   #1
    Wollte bloß mal eine allgemeine Umfrage straten was ihr von dem elektronischem Übungspad RMP-5 von Roland haltet!
     
  2. Kyrannimo

    Kyrannimo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    23.09.09
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    180
    Erstellt: 22.02.06   #2
    Das hatn Kumpel von mir. Weiss aber nich genau welche variante, weil es ja von diesen pads verschieden versionen gibt. Also an sich isses gan brauchbar. Aber ich hab lieber pad und metronom. Ungeschlagener Vorteil is aber, dass man das Pad auch an E-Drum set tun kann, wenn man noch das entsprechende Soundmodul hat. Was ein bisschen stinkt ist, dass der Ständer, der anscheinend nur dafür geeignet ist, normalerweise 50€ kostet. die Funktionen kennste ja bestimmt schon. Also bin kein Spezi, was das teil angeht...
     
  3. hudsonthehawk

    hudsonthehawk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Taegerwilen/Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #3
    Tach auch!

    Hab das kleinere Model RMP-3. Ich finde das ganz gut, da ich durch das meshHead ein relativ natürliches Reboundverhalten hab. Die Funktionen, die das RMP-5 mehr hat, wollte ich nicht: eigenes Soundmodul und die Möglichkeit weitere Pads von Roland anschliessen zu können. Ich bin zufrieden, auch mit der Verarbeitungs-Qualität, aber von Roland und für den Preis hab ich auch nix anderes erwartet.

    Kleiner Tipp: bei meinem hab ich -- dummerweise :( -- das offizielle Netzteil gekauft, was sich im Nachhinein als etwas überteuert herausgestellt hat. Schlussendlich ist es aber so ein Standardding, welches ich auch für die Hälfte in einem entsprechenden Shop hätte kriegen können. Ich weiss aber nicht, ob das beim RMP-5 auch so ist oder ob es da immer ein Netzteil braucht. bei mir ist es optional.

    Hoffe, ich konnte helfen.
     
  4. Gernot H.

    Gernot H. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    24.07.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 27.06.06   #4
    Zwar etwas spät, gebe aber trotzdem mal für alle Interessierten meinen Senf dazu.

    Ich besitze das RMP-5 seit ca. 2 Monaten und bin schwer begeistert. Ich benutze es einerseits zum üben zuhause, aber auch als Mini- Schlagzeug Ersatz in Verbindung mit einem SPD-6.

    Einige der Vorteile für mich:
    1. sehr gutes, sensibles Mesh Head. Man kann sehr dynamisch spielen (verschiedene Sounds hinterlegt)
    2. sehr gute Sounds. Sind bekanntlich Geschmackssache, aber ich bin begeistert.
    3. klasse Metronom. Man kann die Sounds wechseln, und als Clou auch die Rhythmen. Hat mir sehr geholfen, mal Samba zu lernen ( als Metronom hatte ich dann den BDrum - Hihat Rhythmus)
    4. Sehr motivierend auch die Tests, um seine Genauigkeit zu testen.
    5. Man kann über den Line-In MP3 Player anschliessen oder andere Soundmodule. Ausserdem 2 Extra Pads.

    Zusammenfassung:
    Ich bin wirklich ein übungsfaules Schwein, aber mit dem Teil macht das wirklich Spass und ich kann endlich zu jeder Zeit trommeln. ( Habe mir extra ein kleines Podest zur Schalldämmung gebastelt).

    Tip:
    1. Hama Netzteil von Amazon gekauft, wesentlich billiger als das Original
    2. Als Ständer kann man entweder einen Snareständer (nicht optimal) oder einen Ständer mit 8mm Gewinde benutzen. Das Gewinde sollte aber lang genug sein, um eine grosse Unterlegscheibe und eine Flügelmutter unterzubringen. Ich habe dazu bei einem Pearl Ständer einfach das Originalgewinde rausgedreht und durch ein Längeres ersetzt.

    Hoffe damit weitergeholfen zu haben. Ich schreibe normalerweise keine Beiträge für irgendwelche Foren, aber das RMP-5 hat´s echt verdient.
     
  5. Dhobias

    Dhobias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Zuletzt hier:
    17.07.07
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Bad Brückenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #5
    Hi ich hab mir das Pad bestellt, hab es jetzt daheim und bin eigentlich gar nicht begeistert. Ich schicke es morgen zurück!

    1. Bei dem Pad selber kommt der Ton nicht selber raus.
    2. Wenn ich Kopfhörer anschließe kommt da auch nicht viel raus,wahrscheinlich braucht man ne gescheite Anlage(die kostet auch ein haufen Geld)!
    3. Die Anleitung ist nur auf Englisch

    Ich dacht erst das Teil ist wirklich gut, vom Spielen und Handling her ist es das auch aber da tut's auch ein Pad wo 22 Euro kostet nicht eins für 222 wie das Rmp5.

    Also mein Fazit spart euer Geld lieber für ein echtes E-Set da habt ihr mehr davon.


    Gruß Tobias
     
  6. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.190
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    1.218
    Erstellt: 17.01.09   #6
    Also ich hab mir jetzt das RMP-3 zugelegt. Das RMP-5 ist mir zu teuer und den ganzen Sound Schnick-Schnack brauch ich nicht. Der lenkt nur ab. Mir gehts strikt ums Training der Hände für Rudiments etc.
    Und da ist es schon toll, dass es so schön leise ist. Kann jetzt zu jeder Tages- und Nachtzeit üben ohne zu belästigen.

    Das Metronom könnte etwas lauter sein. Bei der höchsten Stufe 3 gehts grad so. Andererseits soll man ja lernen auch auf ein leises Metronom hören zu können. Denn wenn die Band einsetzt kann das Ticken da auch untergehen.

    Hab mir allerdings etwas schwergetan das Ding sofort zu finden. Kann das sein dass es ein Auslaufmodell ist und nicht mehr von allen Läden vertrieben wird? Wenn ja, warum?
    Vielleicht weiß das ja jemand.

    Hans
     
  7. Xman2

    Xman2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.08
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.14   #7
    Das RMP-5 ist total genial, leicht zu transportieren und hat viele Features. Das Teil ist sehr stabil
    und hält auch härtere Schläge aus. Ich wundere mich über die Bemerkungen "zu leise"
    da das Teil bei mir mit allen meinen Kopfhörern funktioniert, auch mit meinen In-Ears. Möglicherweise ist
    im Lieferzustand die Lautstärke des Metronoms zu leise eingestellt. Das läßt sich aber separat regeln, Wertebereich 0 - 15
    Scheint beim RMP-3 aber nicht so fein regelbar zu sein, 0 - 3 ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping