Roland TD-3 gebraucht oder neu?

von happenz, 07.07.08.

  1. happenz

    happenz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.08
    Zuletzt hier:
    30.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.08   #1
    Hey Leute. Bin neu hier und hab auch direkt ma ne Frage. Also, spiel jetzt seid ungefähr nem halben jahr drums hab auch Unterricht aber konnte bisher nur einen practice raum in der Schule benutzen aber nie zu Hause spielen. Das ganze funktioniert zwar aber kann doch manchmal wirklich sehr umständlich sein. Naja, ich hab mir dann erstmal normale Drumkits angeschaut aber musste dann bald feststellen das aufgrund von direkten Nachbarn das schlicht und einfach nicht möglich ist. Also komme ich auf die E-Drums wobei ich nicht mehr als 1000€ ausgeben will.
    Beim Suchen stieß ich dann auf das Roland TD-3 wie es zum Beispiel hier ==> http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/roland-td3-kw-vcompact-set-premium-spar-paket-p-21180.html angeboten wird. Der Laden ist dazu auch noch ganz in meiner Nähe.
    Nun bekommt man aber gebraucht bei Ebay sogar ein TD-6 für 1000€ bzw. halt weniger wenn man Glück beim bieten hat.
    Also meine Frage. Sollte ich mir das TD-3 neu kaufen oder bei Ebay versuchen mir vielleicht sogar ein TD-6 zu holen.
    Also wenn ich mir das TD-3 neu kaufen würde, könnte ich doch dann später im Weiterverkauf noch mehr dafür bekommen als wenn es sowieso schon gebraucht ist, oder?

    Hoffe mal ihr könnt mir da helfen. Und danke schonmal im Vorraus! :D
     
  2. RudiP

    RudiP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 08.07.08   #2
    ein td-6 kann mehr, das ist fakt. wenn du also mehr leistung für gleiches geld haben möchtest, und mit gebrauchten sachen keine probleme hast, dann nimm das td-6. was du für ein td-3 im vergleich zu einem gebrauchten td-6 bekommst, ist schwer zu sagen. kommt ja auch immer drauf an wieviele pads dabei sind. ansonsten ist gebraucht irgendwie einfach gebraucht. der verlust wird wohl grösser sein, wenn du ein td-3 neu kaufst und gebraucht verkaufst. ich persönlich stehe allerdings eher auf neukäufe.
    insgesamt scheinen die Roland produkte recht wertstabil zu sein.
     
  3. happenz

    happenz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.08
    Zuletzt hier:
    30.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #3
    also ich denke mal das ich das neu kaufe, weil dann hab ich auch nen kostenlosen reperaturservice dabei der von dem laden da garantiert wird. also das is natürlich auch nochmal n vorteil. aber danke für die antwort.
     
  4. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 08.07.08   #4
    kauf dir kein neues. kauf dir ein gebrauchtes td 6 mit mesh heads,hast du mehr von. den reperaturservice wirst du sicher nich brauchen. ich hatte mir n mehrere jahre altes td3 gekauft und dann damit lange zeit gespielt und hatte nie probleme damit. das teil ist nich störanfällig,das kannst du ruhig gebraucht kaufen.

    mal davon abgesehn: meshheads sind(grade für anfänger) wichtiger als viele einstellmöglichkeiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping