Saiten gehen nicht weiter runter??

von pantera#1, 05.03.07.

  1. pantera#1

    pantera#1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.03.07   #1
    so..
    Hab an meiner gitarre(mit FR) alles sehr gut eingestellt,d.h. Hals ist schön gerade,floyd rose auch gut eingestellt(parallel zum Body und ist eig. auf gleicher höhe) habe auch kein schnwarren,nirgends!Nur eben mein Problem ist,das ich das FR nicht weiter rienschrauben kann,mit den 2 inbus schrauben,mit welchen man das normalerweise macht!es geht nicht weiter rein!
    hab gehört das man den hals abschrauben kann,zündholz reinlegen kann und drauf schrauben kann,funkt. das?und was sollte ich da beachten,bevor ich das mache!
    Hatte mir überlegt,das ich mir kürzere schrauben kaufe,und die dann wechsle!
    Brauche dringend eure hilfe!!
    Normalerweise lass ich meine Gitte proff. einstellen,aber wollte nicht schon wieder 20€ ausgeben,und habs ja eh selber hinbekommen!und was könnte der vom Geschäft den noch machen?

    Für mich sind die Saiten einfach nur noch zu hoch,wäre schön wenn sie noch weiter runter gingen.

    ps:hab kein lineal dabei,zum messen!!


    Gruß und danke schonmal im vorraus!
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 05.03.07   #2
    wenns nich weiter geht, is das möglicherweise absicht, da die funktion des fr eingeschränkt wär, wenn mans noch tiefer schraubt. eventuell kannst du die saitenlage über die halskrümmung tiefer kriegen. wenn nich, hilft nur die löcher für die bolzen tiefer bohren zu LASSEN. hals abschrauben und was drunter pegen klappt prinziepiell schon, is aber eigentlich nur bei verzogenen oder krummen hälsen nötig. was für ne klampfe haste denn genau?
     
  3. pantera#1

    pantera#1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.03.07   #3
    hab auch schon dein Workshop gelesen :)

    B.c. Rich Platinum Pro Se

    Aber das kann Doch nicht sein,das es nich mehr weiter rein geht?!

    Gruß
     

    Anhänge:

  4. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 06.03.07   #4
    :eek: Grober Unfug! :eek: Um die Saitenlage tiefer zu bekommen wird ein dünnes Holzplättchen oder Kunststoff unter den Halsfuss (ganz am Rand hin zum Korpus) gelegt, damit der Hals etwas weiter nach hinten abkippt. Das nennt man "Shimming".

    Das man das nur bei krummen Hälsen macht ist purer Blödsinn, da der Hals dadurch ja bestimmt nicht gerader wird. Und Löcher tiefer bohren deswegen .... :screwy: :screwy: :screwy: ... oh, Mann!

    Mit der Einstellung der Halskrümmung (Trussrod) macht man auch etwas ganz anderes!

    Also die Forenteilnehmer hier, die weniger Erfahrung haben, bitte nicht verar......!

    /V_Man
     
  5. pantera#1

    pantera#1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 06.03.07   #5

    ok,werde das dan durchziehen,mein e-gitarre lehrer sagte auch,das diese Methode Funkt. würde!Was sollte ich da beachten?

    Hab mir das so Gedacht:
    1.Saiten Lockern(müssen ja nicht ganz runter oder?)
    2.Ansonsten saiten ganz runter wenns nich geht mit Pkt 1.
    3.Die schrauben des Halses wegschrauben,halsanheben,das stück holz reinstecken
    4.Hals drauf,und wieder einschrauben!
    5.Floyd Rose einstellen,bzw nachstellen
    6.Halskrümmung nochmal betrachten
    7.Oktavreinheit

    oder?Was kann man anstatt des holzstückes nochnehmen?geht papier auch :D?
    und wie viel sollte ich nehmen,habe sowas noch nie gemacht!
    Bin um jeden Rat sehr froh!

    Gruß und Danke nochmals!
     
  6. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 06.03.07   #6
    Genau.

    Aber stell bitte niemals die Saitenlage per Halskrümmung ein, das geht bis u einem gewissen grad gut aber dein Hals wird dann niemals gerade sein
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.03.07   #7
    die sache mit dem shimming is mir durchaus bekannt, aber wie du das bei nem durchgehenden oder eingeleimten hals machen willst, will ich sehen.

    direkt die saitenlage mit der halskrümmung einstellen kann man natürlich nich, aaaaaaaber:
    (so wars bei mir als ich meine explorer gekriegt hab) wenn der hals zu weit nach vorne geneigt is, kanns durchaus passieren, dass die saitenlage immernoch reichlich hoch is, wenn man die bridge ganz nach unten schraubt (bei mir is da auch nich wirklich viel platz). dass die bespielbarkeit dann warscheinlich auch zu wünschen übrig lässt is klar. ich hab bei mir die bridge dann n stück hoch geschraubt und die halskrümmung n bisschen nach hinten verändert und schon hats perfekt gepasst. viele wege führen nach rom (und manche natürlich auch vorbei).

    edit:
    und unterstell mir bitte nicht, ich würde jemanden verarschen wollen... sowas hab ich sicher nich nötig.

    um noch mal zu den radikalen problemlösungen zu kommen (wobei löcher tiefer bohren lassen durchaus nicht als radikal zählt): ich musste an meinem trem ungefähr 2mm von der vorderen kante abfeilen, damit ichs bei tiefer saitenlage benutzen konnte. manchmal macht einem eben die verarbeitung nen gewaltigen strich durch die rechnung, so dass man mit "normalen" mitteln nich mehr weit kommt.
     
  8. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 06.03.07   #8
    Wenn Du die Saiten drauflässt, dann mach auf den 1. Bund ein Capo. Das hält Die die Saiten dort im Zaum. Sonst alles so, wie gesagt.
    Das Material ist ziemlich egal, es sollte nur so fest sein, dass es sich nicht nachträglich verformen kann.
    Sei bei der Materialstärke vorsichtig. Wenig bringt hier viel. Lieber ein mal mehr probieren.

    @ [E]vil:
    Sorry, aber Dein Beitrag war wirklich daneben.

    /V_Man
     
  9. pantera#1

    pantera#1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 06.03.07   #9
    Hab leider kein holz rumliegen,und auch kein capo!

    denkt ihr es funzt mit nem gefalteten tempo?Müsst doch funzn *g* und verfomern wirds sichs eh nit mehr,oder?UNd würd angenehm richen!

    ps:bitte nicht lachen!

    pps:ist das mit dem capo sehr wichtig?
     
  10. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.272
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.996
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 06.03.07   #10
    Hi Panthera,

    bezgl. Capo:

    du kannst auch einfach ein Gummiband um den Hals machen, es soll nur dazu dienen, daß die Saiten beim Halsabmachen nicht aus dem Sattel bzw. aus den Mechaniken (von den Stiften) rutschen.

    Greetz :)
     
  11. pantera#1

    pantera#1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 06.03.07   #11

    gut,danke,jedoch habe ich ja locking nuts undn Floyd rose,könnte ich auch einfach saiten lockermachen,und locking nuts wieder zuhschraufen?
     
  12. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.272
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.996
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 06.03.07   #12
    Hi Pantera.

    stimmt! Hab mal wieder den Thread viel zu schnell gelesen ... :rolleyes:

    PS: zum Papiertaschentuch - ich würde es mit einem dünnen Streifen Pappe versuchen, reicht vielleicht schon aus (diesen ans untere Ende der Halstasche - Ende des Halses - legen).

    Greetz :)
     
  13. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.03.07   #13
    deiner erst recht. beweis mir bitte mal, dass ich müll erzählt hab, bevor du mit solchen aussagen kommst.
     
  14. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 06.03.07   #14
    Papiertaschentuch, Zündholz... och nööö!

    Eine ordentliche Hals-Body-Verbindung ist sehr wichtig für die Schwingungsübertragung bzw. wenn's auch gut klingen soll. Nicht ohne Grund baut man Gitarren aus Holz und nicht aus Pappe. ;) Besorg Dir ein Stück richtiges Holzfurnier z.B. Esche oder Mahagoni usw. - ist doch nicht schwer zu bekommen. Da schneidest Du einen kleinen Streifen passend aus und legst ihn hinten in die Halstasche.
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.03.07   #15
    Ein Stück EC-Karte oder ähnliche ist für's Shimmen sehr gut, genauso Schleifpapier.

    Ein Shim muss normalerweise nicht stärker als 1 mm sein und 1,5-2 cm breit, also gerade dass es die hinteren Schrauben noch halbwegs umschließt und nicht breiter.
     
  16. pantera#1

    pantera#1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    82
    Erstellt: 06.03.07   #16
    so,habs grad gemacht,und wollte mich bedanken,ein super tipp,ich schulde euch echt was!!Super,danke tausend mal!!!


    Hab ein stück von einer cornflakes schachtel reingetan,zuerst 2 scheiben,dachte das so ein stück nichts ändert :D

    tja geiirrt,noch mal aufgeschraubt,eins rausgetan,und super!Danke!!!


    geh jetz das Tier Stimmen :)


    Danke nochmals!!!!!

    juhu

    cowboys from hell :D
     
  17. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.272
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.996
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 06.03.07   #17
    Hi Pantera,

    freut mich für dich! :D

    Jetzt kümmere dich wieder um's Wichtigste: Musik machen!!!

    Greetz :great:
     
  18. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 06.03.07   #18
    Na, dann ist ja wieder Frieden!
    Viel Spass mit der Musik!


    @[E]vil
    Nee, mach ich nicht!

    /V_Man
     
  19. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 06.03.07   #19
    dacht ich mir :)
     
  20. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 07.03.07   #20
    Das hat schon Martinho erklärt:

    Bei Gitten mit einem geleimten oder durchgehendem Hals gibt es diese Art Probleme von Haus aus sehr selten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping