Saiten niedriger bei RG2550

von Monkey Man, 28.08.07.

  1. Monkey Man

    Monkey Man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.05
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 28.08.07   #1
    Hallo

    An meiner neuen Ibanez RG 2550 ist mir die Saitenlage etwas zu hoch.
    Ist es, wie in der Bedienungsanleitung zur Gitarre beschrieben, gefahrlos möglich, die
    Saitenlage mittels der beiden Inbusschrauben an der Brücke zu verringern ?

    Kann man das mit aufgezogenen Saiten machen oder sollte man die Saiten abnehmen (also während des Saitenwechsels) ?

    Dank euch
     
  2. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 28.08.07   #2
    Ich löse sie immer etwas. 1. geht es leichter. 2. schont es die Gewindeeinsätze im Korpus.
     
  3. Type56

    Type56 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.07
    Zuletzt hier:
    26.04.11
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 28.08.07   #3
    also des ist aufjeden fall eine sehr sichere methode.... nur nicht sehr effektiv....
    ich hab die saiten bei miener RG550 auf gute 5-6mm über dem 24. Bund runterbekommen.
    die saiten kannste ruhig drauflassen... nur sie vertimmen sich....^^ mir ist es mal passiert dass das trembolo rausgesprungen ist. dann muste ich die saiten entspannen. die gegenfedern vom trembolo aber auch.
    wenn du ein bessers ergebniss haben willst lass sie dir von einem gitarrenbauer eintellen... damit kriegste die saiten richtig tief.... der verstellt dann auch den hals... nur wenn die bundstäbchen nicht perfekt ausgerichtet sind muss man sie nachjustieren was geld kostet ... bei meinem gut 60€.

    Er hat mir meie cort auf eine seitenlage von 2,5mm über dem 22. bund geschraubt. die ist perfekt zu spielen.

    aber wie gesagt.... das verstellen der brücke est total unriskant aber nicht all zu wirkungsvoll.

    cheers Type56
     
  4. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 28.08.07   #4
    Bundstäbchen kann man nicht justieren.
     
  5. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 28.08.07   #5
    Oh doch, mit dem Verstellen der Brücke kannste shcon viel erreichen, gehört aber eben auch dazu, dass wenn man dieses macht auch den Hals neu einstellt und evtl auch Oktavreinhjeit etc!

    Ich habe selbst die RG2550 und den Fehler gemacht dass ich das Tremolo 2 Mal unter VOlllast eingestellt habe, denke dadurch sind n bissl die Messerkanten in Mitleidenschaft gezogen worden, was mir jetzt in der STimmstabilität Probs macht, deswegen hab ich sie nochmal eingeschickt, weil sie erst ein Jahr alt ist und Ibanez soll da richten, finde das nämlich nicht in Ordnung dass andere mit dem gleichen Trmeolo System übeslste Sachen machen können und ich beim hochziiehen immer verstimme, as ist blöd!
    Also ich rate dir am besten die Saiten entspannen! Und dann erst drehen...ich bin mal gesapnnt, was mein Musikhändler mir sagt, was ran ist/war!

    PS: Sorry für die Rechtschriebfehler, ist spät ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping