Saitenlage bei Ibanez EDB 500.

von nufan, 22.10.03.

  1. nufan

    nufan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    24.11.03
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.03   #1
    Hi!

    Hab mir vor kurzen den oben ganannten Bass gekauft und bin eigentlich auch sehr zufrieden mit Klang, und Verarbeitung. Nur leider ist mir die Saitenlage etwas zu hoch und deshalb meine Frage: Kann man bei diesem Bass auch die Saitenlage verändern, wenn ja wie geht das?

    Habe bei meinem vorigem Bass nie solch ein Problem gehabt, deswegen hab ich auch keine Ahnung.

    Würde mich über Antwoten freuen, greetz, roman
     
  2. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 22.10.03   #2
    Müsste mit einem Imbusschlüssel and der Brücke gehen. Einfach die "Teile" (weiss nicht wie man die genau nennt) auf denen die Seiten liegen runterdrehen. Wenn du einen Basslehrer hast, dann kann er dir sicher helfen. Hab das auch bei meinem gelernt.
     
  3. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 22.10.03   #3
    schau doch am besten mal auf die seite des herstellers ...

    die "teile" heissen "böckchen" und haben in der regel zwei imbus-schrauben [hab mich um die mehrzahl von "imbus" gedrückt ;-) ]
    die horizontale, parallel zum korpus ist für die intonation (ugs 'bundreinheit'), die vertikale für die seitenlage. drehung nach rechts machts höher, nach links tiefer. die intonation verändert sich nicht.
    manchmal muss man auch den sattel am halsende (kopf) verändern, aber das ist in den seltensten fällen notwendig.

    [​IMG]
     
  4. nufan

    nufan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    24.11.03
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.03   #4
    Hey super, danke, das ist alles was ich wissen wollte. ;)

    Thx, roman
     
  5. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 22.10.03   #5
    na bidde bidde

    achsoja: an den Intonations-Schrauben würd ich nicht drehen, das geht meisstens nach hinten los. :!:
     
  6. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 22.10.03   #6
    Ja die meinte ich auch nicht, nur die beiden kleinen Schrauben an den "Böckchen". Bei meinem Bass sind die Intonationsschrauben sowieso keine Imbus-, sondern Kreuzschrauben.
     
  7. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 22.10.03   #7
    Stellt man die Saitenlage bzw. Halskrümmung nich normalerweise mit dem Halsstab ein!?
     
  8. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 22.10.03   #8
    halsstab=tabu

    aber stimmt prinzipiell schon: es geht aber hauptsächlich um die krümmung. dass die saitenlage sich verändert ist natürlich der nebeneffekt, aber nicht intention.

    die relevante saitenlage wird nur über brücke und sattel eingestellt, und sollte bei den stärkeren Saiten (h-e-a) höher sein, quasi "abfallend" von tief nach hoch (ton)
     
Die Seite wird geladen...

mapping