Saitenlage bei Ibanez RG 370

von buesing_de, 15.03.05.

  1. buesing_de

    buesing_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 15.03.05   #1
    Moin zusammen!

    Ich überlege, mir eine Ibanez RG 370 zu kaufen - attraktiv ist neben dem Preis der schlanke Hals :rolleyes:

    Allerdings habe ich hier das ein oder andere Mal aufgeschnappt, dass die Saitenlage (also der Abstand zwischen Griffbrett und Saite) nicht so dolle sein soll - ist das wirklich so? Oder anders gefragt: ist das bei der Jackson Dinky DK-2 (wäre eine Alternative) auch so?

    Besten Dank im Voraus!
     
  2. mellow

    mellow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 16.03.05   #2
    Also ich muss vorweg sagen, das ich die Gitarre noch nie in der Hand hatte, aber da sie ein Floyed Rose System hat, ist es eigentlich kein Problem die Saitenlage mittels der eingebauten Federn zu verändern. Hab ich bei meiner Ibanez auch gemacht. Das erfordert aber eine Portion Geduld. Du musst die Federn dann sehr gleichmäßig verstellen, da sonst die Stimmung verloren geht. Meine Empfehlung wäre sowieso, wenn du das Tremolo nicht UNBEDINGT brauchst, kauf ne Andere. Es ist so eine mords Arbeit, da nur die Saiten zu wechseln. Das ist echt Müll. Wird unterschätzt, glaub mir. Sieht vielleicht cool aus, aber das wars auch schon.
    Gruß mellow
     
  3. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 16.03.05   #3
    Über die Saitenlage kann man sich nicht beschweren. Und wenn sie dir doch nicht passt, kannst du die jan och einstellen.

    Wie sillst du mit den Federn die Saitenlage verändern? Dass würde mich schon interessieren.
    Und der Sitenwechsel dauern beim FLoyd auch nicht viel länger als bei ner anderen Gitarre.

    cu Direwolf
     
  4. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 16.03.05   #4
    HI Mellow!

    Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen - an meiner Yamaha HR-III ist auch ein FR-Lizenz dran. Beim Saitenwechsel löse ich die klitzekleinen Imbusschrauben oben drauf, ziehe die Saiten von hinten durch (Ball bleibt natürlich dran) und dann kommt der Rest. Anschliessend die Imbusschrauben wieder festziehen und gut.

    Sollte bei der Ibanez doch ähnlich sein, oder? :confused:
     
  5. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 16.03.05   #5
    Bei den Älteren Ibanez muss du die Ballends noch abzwicken, wass aber auch kein AUfwand ist.

    cu Direwolf
     
  6. buesing_de

    buesing_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    1.765
    Ort:
    Langen
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 16.03.05   #6
    Hi Direwolf!

    ...ich hab's trotzdem nie verstanden. :screwy: Bei meiner Yam ist das Ballend das, was es ist. Das Ende mit dem Zweck, dass die Seite nicht weiter durchgeht.
     
  7. RaphaelSchwarz

    RaphaelSchwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    927
    Erstellt: 16.03.05   #7
    Da bist du nicht allein...ich hab' eine ältere Ibanez (540R, Baujahr '90), da ist dann das Ende mit den Ballends an den Mechaniken(! :screwy: !), das andere Ende der Saite wird dann zwischen einem, tja, wie heißt's richtig, ich sach mal "Reiterblock" am Vibrato eingeklemmt - und wehe man knallt den dann nicht richtig fest - dann fatzt's!
    Ist deutlich aufwendiger als bei dem von dir beschriebenen (neueren?) FR-System.
     
Die Seite wird geladen...

mapping