Saitenriss bei Floyd Rose (mit Bild)

von Samael, 21.08.05.

  1. Samael

    Samael Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    18.10.06
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #1
    Hallo,

    bei mir reißen hauptsächlich die A und D Saiten meiner Gitarre, meist an der gleichen Stelle, und zwar genau dort wo die Saite aus dem Tremelo herauskommt. Sie reißt nicht an einem Stück, sondern wickelt sich auf bis nur noch ein dünner Draht die Saite hält.

    Hier die URL zum Bild:
    http://www.enchained.net/various/floydrose.jpg
    Trotz der Minderqualität sollte man das Stückchen Draht und die Rissstelle, die ich meinte, sehen.

    Vielleicht sind eventuelle Kanten scharf? -> Abschmirgeln?

    Danke im Vorraus.
     
  2. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 21.08.05   #2
    Auf dem Bild kann ich zwar nichts erkennen, aber es klingt für mich so, als wäre da irendwo eine kleine Kante, die die Saiten 'aufdröselt' bzw eben einfach scheuert.
    Vorsichtig mit Schleifpapier ab Körnung 1000 drübergehen und schauen, obs besser ist.
     
  3. Ripping Angelflesh

    Ripping Angelflesh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    16.01.12
    Beiträge:
    1.501
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.040
    Erstellt: 21.08.05   #3
    jap einfach mal bissl drüberschleifen :great: das müsste helfen
     
  4. Samael

    Samael Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    18.10.06
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #4
    Könnte aber wiederrum auch an meiner Spielweise liegen, da ich Tremelo-Picking in Powerchords und auch auf einzelnen Saiten mit einem 1mm Dunlop Pick spiele, was sicherlich EINIGES zu den Saitenschäden beisteuert.

    Die Saiten waren von Gibson. Werde mir zukünftig nur noch Elexir-Saiten kaufen. Sollten ja gut sein. Das mit dem Schleifen müsste ich mal versuchen.
     
  5. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 21.08.05   #5
    Vorsichtig versuchen kannst du's auf jeden Fall mal, schaden kanns nie. (Ausser natürlich du schleifst das halbe Trem weg)
    Das es an deinem Picking liegt, glaub ich eigentlich nicht, wobei's sicherlich sein kann, dass es dazu beiträgt.
    Aber dann wären ja alle Saiten betroffen.
     
  6. Samael

    Samael Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    18.10.06
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #6
    Ich spiele aber hauptsächlich die A und D Saite :D
     
  7. Guitar Rocker

    Guitar Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 21.08.05   #7
    Wenn das schon immer so war, könnte es vielleicht schon an der Spielweise liegen. Ich spiel aber auch Dunlop 1mm-Pick und die A-Saite reißt im Vergleich zur hohen e und d-Saite fast nie! Hatte das Problem auch mal, da hat das Schmirgeln geholfen...
     
  8. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 21.08.05   #8
    Floyd Rose Tremolos haben unter dem Teil wo die Saiten drinnen hängen kleine Goldplättchen, die das kleine viereckige Metallstück, das die Saite einklemmt auf einer höheren Position hält. Wenn dir bei einem Saitenwechsel, das Metallstückchen rausgerutscht ist (oder nur verrutscht) wird das Saitenende stärker und tiefer belastet. Dann reißen auch dickere Saiten.
     
  9. Samael

    Samael Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    18.10.06
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #9
    @ daniel.at
    Ich weiß zwar nicht genau was Du meinst, aber es ist mir sicher rausgefallen, da ich mal alle Saiten rausgezogen habe und die Gitarre rumgelegt habe, sodaß mir auch die Blöckchen, die die Saiten festhalten, rausgefallen sind.
     
  10. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 22.08.05   #10
    mal mal mit einem 5b bleistift über die kante... graphit schmiert...

    ist das ein schaller trem?
     
  11. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 22.08.05   #11
    Nun ja, liegt das Blöckchen bisschen tiefer als die anderen? Bei mir is das bei meiner B saite passiert, die reißt jetzt auch öfter... ich hab nur keine ahnung wie ich es wieder reinkriegen soll.
     
  12. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 23.08.05   #12
    hi !


    hmmm(schleichwerbung wa ? oben rechts im bilde *g* )
    ne als oich würd sagen das es daran liegt das da wohl nen klitzerkleiner metallspan absteht oder es scharfkantig ist !
    einfach mal mit schmirgelpapier drüber hat bei mir auch geholfen ;)



    Greetz darki !
     
  13. inoX

    inoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #13
    das saiten gerne am tremolo reißen ist soweit ich weiß normal, das nur der mittlere strang reißt is sowieso normal, und das die saiten die am meisten und kräftigsten gespielt werden reißen, ist auch normal.

    ich wüsste nicht wie man das standart-saiten-reißen eindämmen könnte.
     
  14. Reiner

    Reiner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.05
    Zuletzt hier:
    12.10.14
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Peine
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    23
    Erstellt: 23.08.05   #14
    würde ich jetzt auch sagen, saiten reißen nunmal, und wenn es auch noch genau die saiten sind, die du am häufigsten spielst, is es doch kein wunder, oder? Kannst ja mal probieren mit dem schmirgeln, würde ich aber nichts drauf setzten
     
  15. Helgomat

    Helgomat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #15
    Also mir ist schon seit Jahren keine Saite mehr gerissen.
    Ich spiele mit einem recht harten Plek (Dunlop Jazz) und nicht gerade zarte Tanzmucke.
    Bei meiner damaligen Band ist dem Gitarristen auch ständig eine Saite gerissen (E oder A, genau weiß ich es nicht mehr).
    Da hat das schleifen geholfen.
     
  16. Samael

    Samael Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    18.10.06
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #16
    Jo klar ist das reißen normal, aber nicht jede Woche bei täglichem 2 stündigen Spielen.

    Hab's mit dem Schleifen versucht, habe Elexir Saiten gekauft und werde die mal später spannen. Wenn's wieder reißen wird, kauf ich mir 'ne Trompete.
     
  17. Helgomat

    Helgomat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.05   #17
    :lol: :lol: :lol:
     
Die Seite wird geladen...

mapping