Saitenscheppern bei Fender Classic Player Jaguar Special HH

Xanadu
Xanadu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.815
Kekse
13.854
Hallo!

Bei meiner neuen Jaguar Classic Player Special HH
(https://www.thomann.de/de/fender_classic_player_jaguar_sphh_ow.htm)
scheppern die Saiten teilweise ziemlich stark auf der Bridge. Das soll ja wegen des Winkels, mit dem Saiten über die Brücke laufen, und damit wegen des geringen Drucks allgemein ein Problem bei den Jazzmasters und Jaguars sein, aber bei der Classic Player wurde das Tremolo schon ab Werk ein paar Zentimeter näher an der Brücke angebracht um das zu mindern. Sollte also kein prinzipielles Problem sein.

Bei genauerer Betrachtung ist mir aufgefallen, dass die Schrauben, die die Saitenreiter zur Einstellung der Oktavreinheit verschieben, extrem leichtgängig sind und noch dazu die Keilauflagen für die Saiten spiel nach Rechts und Links haben. Man kann sie also leicht mit dem Fingern nach Links und Rechts kippen.

Kann man da einfach was drann machen oder wäre eine neue Tune-o-matic Bridge fällig? Kann ich da irgend eine nehmen oder muss es ein besonderes Modell sein?
 
Eigenschaft
 
kypdurron
kypdurron
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
4.554
Kekse
26.340
Ort
Berlin
Hab da gestern was gelesen: http://www.jag-stang.com/Reviews/review.php?id=209 Die modernen Saiten sind Schuld. War mir so auch neu, macht aber Sinn.

Ansonsten hat die Jaguar ja generell die kurze Mensur, das heisst mit 9' oder evtl. auch 10' Saiten kommt da wahrscheinlich trotz des versetzen tailpiece nicht genug Spannung drauf. Probiers mal mit 11' Saiten.

Zur CP Bridge kann ich Dir leider nix sagen. Vielleicht wenn Du ein Foto postest, was Du meinst. Ansonsten wenn sie neu ist und es nervt - return to sender :) (vorher klären ob es reicht die bridge einzuschicken, wenn Dir die Gitarre ansonsten gefällt) Wenn Deine Bridge fehlerhaft ist, wird der Händler da eben noch mal nen Gitarrenbauer drüberschauen lassen müssen ...
 
Xanadu
Xanadu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.815
Kekse
13.854
Wow, das ist ja fast schon eine "Maximallösung". :eek: Bei den 10er Saiten würde ich schon gerne bleiben, zumal man die Halskrümmung nur "vintagemäßig" nach Ausbau der Halses verändern kann. Zurückschicken ist auch keine echte Option, da sie ein Import war.

Hab im Anhang mal zwei Fotos eingefügt. Wenn die Saite nach links gezogen wird wackelt der Saitenreiter halt auch leicht nach links, ebenso beim Zug nach rechts. So stark, dass mans auf dem Fotos sehen kann ists zwar zum Glück nicht, aber sie erklären hoffentlich was ich meine.

Aber der Tipp mit dem Saiten geht vielleicht schon in die richtige Richtung, ich zieh erst mal andere 10er Saiten auf und schaue was passiert.
 

Anhänge

  • 100_3307.jpg
    100_3307.jpg
    180,1 KB · Aufrufe: 380
  • 100_3308.jpg
    100_3308.jpg
    178,5 KB · Aufrufe: 207
Turbopowerdamian
Turbopowerdamian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
14.09.09
Beiträge
1.322
Kekse
3.628
Ort
Ruhrpott
habe dasselbe problem mit der gleichen gitarre und konnte es mit sekundenkleber an den saitenreitern und schrauben beheben.
 
thepams
thepams
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.08.15
Registriert
21.03.08
Beiträge
1.044
Kekse
1.247
Tu mir einen Gefallen und nehme nicht Sekundenkleber sondern Locktight medium das gibst du auf die schrauben stellst sie ein und dadurch werden sie fest lassen sich aber wieder lösen.
 
Xanadu
Xanadu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.815
Kekse
13.854
Danke für die Tipps, aber da das ganze schon knapp anderthalb Jahre her ist hat sich Problem mittlerweile dadurch, dass ich gar keine Jaguar mehr habe, von selbst erledigt. ;) Vorher hatte ich mir aber hier im Flohmarkt einen Buzz-Stop gekauft und aufgeschraubt, dieser hat das Scheppern auch komplet beseitigt.
 
Turbopowerdamian
Turbopowerdamian
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.21
Registriert
14.09.09
Beiträge
1.322
Kekse
3.628
Ort
Ruhrpott
Tu mir einen Gefallen und nehme nicht Sekundenkleber sondern Locktight medium das gibst du auf die schrauben stellst sie ein und dadurch werden sie fest lassen sich aber wieder lösen.

ich hoffe die mini-menge sekundenkleber lässt sich auch wieder lösen :) ...ansonsten habe ich möglicherweise bald n problem. ;) andererseits habe ich nicht vor die höhe der brücke oder die saitenmarke und -stärke zu ändern.

-------
ich finde, dass buzz-stops scheiße aussehen.
warum hast du die klampfe verkauft?
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben