Saitenverstimmung bei Bendings, jedoch nur bei einer Saiten

von Swen, 14.05.07.

  1. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 14.05.07   #1
    Unser Leadgitarrist hat das Problem, dass sich seine G-Saite bei Bendings verstimmt. Die Gitarre hat eine feste Brücke, als kein Tremolo und auch das Austauschen der Mechnik brachte keine Besserung. Verwunderlich ist für mich, dass das Verstimmen nur bei der G-Saite auftritt. Woran kann das liegen bzw. wie kann man das abstellen?
     
  2. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 14.05.07   #2
    Jetzt mal im Ernst ... irgendwie macht immer nur die G-Saite Stress .. alle Gitarristen die ich kenne (inklusive mir) bestätigen, dass die G-Saite IMMER schief klingt. :D
    Mysteriös. Mich würd echt mal interessieren, woran das liegt.


    Naja.
    Was ist denn das für eine Gitarre? Ist das schon länger so?
    Schonmal nen anderen Saitensatz probiert?

    Gruß,
    Paul
     
  3. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 15.05.07   #3
    Es ist eine Schecter C1+. Andere Saiten und andere Mechaniken haben wir probiert. Dass die G-Saite immer etwas Streß macht, kenne ich auch, nur dass sie sich nach 1 - 2 Bendings um einen ganzen Ton verstimmt und das immer wieder nach dem Neustimmen, ist dann doch etwas außergewöhnlich.
     
  4. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.815
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.984
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 15.05.07   #4
    Is jetzt nur ne ganz vage Vermutung, aber möglicherweise "hängt" die Saite an irgendnem Grat oder so an der Brücke. Dann stimmste, aber durch den eröhten Zug beim Bending rutscht die Saite n Stückl nach???
     
  5. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 16.05.07   #5
    Wäre auch eine Möglichkeit. Die Brücke schien zwar i.O. zu sein, aber vielleicht tauschen wir sie mal aus um das ausschließen zu können.
     
  6. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 16.05.07   #6
    Das liegt sicher an der Sattelkerbung. Was isses denn für ein Material? Reinigen der Sattelkerbe (oder Nachfeilen) müßte helfen. Eventuell ein Schmiermittel für den Sattel verwenden. Habt ihr unterschiedliche Saitensätze verwendet oder ist das der Originalsatz?
     
  7. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 16.05.07   #7
    Es ist ein ganz normaler 009 Ernie Ball Satz, der auf der Gitarre ist. Der Sattel scheint aus Plastik (schwarz) zu sein.
     
  8. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 16.05.07   #8
    Plastik ist leider realtiv schlecht als Sattel. Ich würde langfristig auf einen Knochensattel wechseln. Kurzfristig könnt ihr euch behelfen indem ihr eine Bleistiftmine nehmt und die in die Kerbe verteilt. Das hilft als Schmiermittel damit die Saite sich nicht mehr verhakt. Leider müßt ihr das dann immer wieder mal machen, da sich im Laufe der Zeit Dreck in der Kerbe bildet.
     
  9. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 17.05.07   #9
    Ich hatte bis jetzt noch nie Probleme mit Plastisatteln. Vielleicht hilft ja das Ausschleifen mit feinem Schmierpapier z.B. 2000er. Aber erst einmal werden wir den Reiter auf der Brücke austauschen. Das könnte ja auch eine Ursache sein. Man muß ja alles ausschließen.
    Vielen Dank auf jeden Fall für die Tipps :)
     
  10. HalfManHalfBeast

    HalfManHalfBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.369
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    474
    Kekse:
    7.210
    Erstellt: 17.05.07   #10
    hab das selbe problem
    nur das mit dme bleistift hilft wirklich!
     
  11. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 23.05.07   #11
    Ja, das stimmt. Vielen Dank für den Tipp :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping