Saitenwechsel + fingerboard/fret-Reinigung --> Wie am besten?

von Snowball, 26.01.06.

  1. Snowball

    Snowball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 26.01.06   #1
    Ich bin noch Anfänger und will mir demnächst neue Saiten druffziehn und dabei gleich mein fingerboard und die frets reinigen. Jetzt hab ich aber gehört, dass man nicht alle Saiten gleichzeitig abziehn soll, wegen der Spannung. Wie soll ich das jetzt machen? Mir wurde gesagt, ich solle jeweils 2 ab, putzen, 2 druff, 2ab... machen. Was haltet ihr davon?

    Was muss ich wegen der dickeren Saiten neu einstellen?
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 26.01.06   #2
    was hast du denn für ne gitarre ?
    bei ner gitarre mit fester brücke oder vintage style tremolo ist das kein problem wobei es beim vintage trem vorkommen kann, dass du noch ne zusätzliche feder einbauen musst wenn der saitenzug zu stark wird. is aber kein problem.
    bei ner gitarre mit floyd rose guckst du dir am besten mal den link in meiner sig an, da steht einiges dazu.
    ganz allgemein ist es imho kein problem, alle saiten runter zu machen, egal bei welcher gitarre. es dauert nur bei floyd rose gitarren ohne übung n bisschen länger, sie alle wieder drauf zu machen. aber früher oder später muss man sich mit der problematik eh auseinandersetzen :)
     
  3. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 26.01.06   #3
    Wenn du die Frets usw. sauber machen willst hau alle Saiten runter, anders ärgerst du dich nur. Falls du Rosewood(Palisander)Griffbrett hast gehst du am besten mit ner 0000 Stahlwolle über Bünde und Holz. Danach Lemon Oil drauf und einziehen lassen, überreste wegwischen und neue Saiten drauf.

    mfg röhre
     
  4. Snowball

    Snowball Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 26.01.06   #4
    *edit* (hat sich erledigt) ;)
     
  5. Snowball

    Snowball Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 26.01.06   #5
    Die Ibanez hat irgendein Billig-Tremolo, was ich net dran hab. Der Tremolo-Arm war dabei, aber ich hab ihn net drangemacht. Aber festgestellt ist das Tremolo dann nicht, oder?
     
  6. angiemerkel

    angiemerkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    19.03.09
    Beiträge:
    307
    Ort:
    Freising / Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 27.01.06   #6
    Nein, Du kannst es ja noch bewegen - durch draufdrücken mit dem Handballen z.B. Wenn Du da jetzt alle Saiten auf einmal runtermachst, werden die Federn das Trem nach unten ziehen. Wenn Du dann die Saiten wieder draufmachst, wird es schwer, die Balance zwischen Saitenspannung und Federspannung wieder herzustellen. Aber da muss jeder einmal durch, rechne mit ein bis zwei Stunden für das Stimmen.
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 27.01.06   #7
    2 stunden stimmen ? wär aber viel fürn vintage trem... immerhin hatter ja nich gesagt, was es für eins is, oder ? :)

    fragen wir doch erst noch mal genauer: kannst du den hebel auch nach oben ziehen, also dass die töne höher werden, oder gehts nur nach unten ? wenns nur nach unten geht, isses n vintage style tremolo (ich geh mal sehr stark davon aus) und du wirst damit keine probleme kriegen, ausser eventuell besagte zusätziche feder.
     
  8. Snowball

    Snowball Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 27.01.06   #8
    Ich hab doch gesagt, dass ich den Arm gar net dran hab, weil ich das Tremolo net brauch. ;) Meine Ibanez hat 220 gekostet und wieso die bei dem Preis ein Tremolo dranmachen, is mir schleierhaft. Taugt ja sowieso nix. Da ich es nicht brauch würd ich den ganzen Tremolomechanismus am liebsten einfach feststellen, damit ich mit dem nie Probleme kriege.

    Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, was ich nachm Säubern und den neuen Saiten mit dem Tremolo nachstellen muss. Den Hals einstellen ist klar, aber was mit dem Tremolo?


    Hier mal die Gitarre, damit ihr wisst, worüber ich rede:

    https://www.thomann.de/ibanez_grg170dx_bkn_egitarre_prodinfo.html
     
  9. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 27.01.06   #9
    Also ich mach jedes mal alle Saiten runter und brauch zum Stimmen vielleicht eine Viertel Stunde, für 2 Stunden muss man sich schon verdammt dumm anstellen.

    mfg röhre
     
  10. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 27.01.06   #10
    ok dann sind wir schon mal ne ganze ecke weiter. ich bin mir nich zu 100% sicher, aber das trem liegt auf dem korpus auf, oder ? dann machs ganz einfach, wenn dus eh nich brauchst. mach einfach noch 2-3 federn mehr rein und die sache is gegessen. hab ich bei meiner yamaha auch gemacht. dann brauchst du bei dem teil nix mehr ein zu stellen oder sonstwas.
     
  11. Snowball

    Snowball Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.01.06   #11
    Wie mehr Federn? Wie meinst du das genau?
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 28.01.06   #12
    auf der rückseite isn deckel. den machste mal auf und dann weisst du was ich meine.
     
  13. AK47

    AK47 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    1.04.12
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Montabaur
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 29.01.06   #13
    falsch, es ist, zumindest bei meiner grg170, schwebend eingestellt....
     
  14. Snowball

    Snowball Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    4.05.07
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.01.06   #14
    Ich habe mir geschworen, dass meine nächste Gitarre (wahrscheinlich ne Paula) kein Tremolo haben wird. Ist zwar Ansichtssache, aber ich find die Dinger überflüssig...

    Aber back to topic: Ich muss beim spielen dauern aufpassen, meine Schlaghand nicht zu fest auf die Bridge zu legen, da ich sonst das Trem betätige.
     
  15. Hexer

    Hexer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    76
    Erstellt: 31.01.06   #15
    hmmm, dann würd ich sagen drückst du entweder VERDAMMT fest mit der hand drauf, oder du hast deine schlaghand in ner ganz komischen position.....
    is ja ok, wenn man kein trem will. solang eins drauf ist, kann mans ja fixieren, dann bewegt sich das nicht mehr.
    was meinst du eigentlich mit "schlaghand auf die bridge legen"? meinst du das abdämpfen der saiten mit dem handballen (palm muting)? ansonsten kann ich mir nämlich eigentlich nicht vorstellen warum jemand die hand da auflegen sollte........

    falls dein trem am korpus aufliegt kannst dus ganz einfach mit zusätzlichen federn "fixieren" wie Evil schon gesagt hat. wenn es freischwebend ist, wirst wohl passende holzblöcke oder vergleichbares brauchen (frag mich nicht wie genau das funktioniert, habs nie gemacht, da ich meine trems benutze)
     
Die Seite wird geladen...

mapping