Saitenwechsel: Wie oft macht ihr's?

von pharos, 13.08.04.

  1. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 13.08.04   #1
    Hallo,
    dumme Frage, und trotzdem per SUFU nichts gefunden, bin ich der einzige hier der keine Ahnung hat?
    Wie oft solle man seine Saiten wechseln (bei ca. 1 Stunde spielen pro Tag), wenn man Wert auf gute Obertöne und sauberen Klang legt? Bei meiner alten Gitarre habe ich die Strings immer draufgelassen, bis sie gerissen sind, aber jetzt habe ich eine vernünftige Klampfe, und da sollen dann auch die Saiten stimmen.

    Also, wie oft macht ihrs?
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 13.08.04   #2
    4-8 Wochen. Im Sommer bei mir früher, weil ich aggressiven Handschweiß habe und alle Saiten bei mir schnell schwarz und rauh werden.
     
  3. pharos

    pharos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 13.08.04   #3
    Danke für die Antwort, nächste Frage:
    Ich habe meine RG550 gebraucht von eBay und es sind GHS Boomers 010-046 drauf. Wenn ich die jetzt tauschen will, ohne das Floyd Rose neu einstellen zu müssen, kann ich dann beliebige 010-046 nehmen, oder muss es auch die selbe Marke sein?
     
  4. FuX

    FuX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    13.03.09
    Beiträge:
    255
    Ort:
    Hude
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 13.08.04   #4
    Sobald die Bespielbarkeit spürbar nachlässt und die Saiten zu rauh werden. Wechsle auch so einmal im Monat. Habe auch gute Erfahrung mit beschichteten Saiten gemacht (Black Diamond, Elixir hatte ich noch nicht), das Spielgefühl ist einfach herrlich, man kann sie wirklich lange draufbehalten und trotzdem flutscht alles. Werde ich mir als nächstes auch wieder kaufen, habe aber eine Menge GHS Boomers geschenkt bekommen, deshalb sind die erstmal dran.

    @pharos

    Ich hatte noch nie eine Gitarre mit Floyd Rose, aber ich denke solang die Saitenstärke die gleiche ist und du die Saiten einzeln auswechselst (also erst die E ab, die neue drauf, die A ab und die neue drauf usw.) solltest du keine Probleme haben.
     
  5. Cork

    Cork Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    16.01.05
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.04   #5
    nach ca. 4 Wochen (+-1 Woche) werden bei mir normale Saiten gewechselt.
    Elixier-Saiten halten so ca. 2,5-3 Monate -die spiel ich auch am liebsten, hab aber leider noch einige sätze Ernie Balls und D´Addarios rumliegen.

    Wenn Du die gleiche Saitenstärke wieder nimmst, sollte sich beim Floyd Rose nix weiter verändern.


    Cork
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 13.08.04   #6
    Ich wechsel die Saiten etwa alle 40 Spielstunden (es sei denn ich habe eine Gitarre mal nur kurz gespielt und dann laenger nicht mehr angefasst... dann kommt es auf den Zustand der Saiten an).
     
  7. Arahilion

    Arahilion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Zuletzt hier:
    12.09.09
    Beiträge:
    238
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    22
    Erstellt: 13.08.04   #7
    ich wechsele sie bis sie reissen, 1 mal pro monat neue saiten sind 7 € 0.o nix für mich. bespielbarkeit ist mir egal, kommt aus den fingern.
     
  8. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.08.04   #8

    also der satz is ja echt totaler quatsch !!!

    klar, nur durch neue saiten, wird man noch lange kein top gitarrist,
    aber bespielbarkeit is doch grad bei soli auf hohem niveu wichtig !!
    ich will den petrucci mal mit ner J&D oder HB gitarre sehen ....
     
  9. Dizzy Reed

    Dizzy Reed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.04
    Zuletzt hier:
    21.10.08
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    142
    Erstellt: 13.08.04   #9
    Wo kaufst du denn? Ich kauf meine D'Addarios für 4,70.

    Zum Thema: So nach einem Monat meistens. Spiele am Tag ungefähr 1-2 Stunden.
     
  10. Templar

    Templar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 13.08.04   #10
    Ich wechsel auch erst wenn sie reißen.
    Hab halt vorher nicht den nerv dazu, aber ich kenne viele Gitarristen die wechseln auch wöchentlich weil das klanglich halt ein Unterschied ist.
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 13.08.04   #11
    Nicht nur klanglich. Die schwarzen Flecken auf den Diskantsaiten fühlen sich doch auch grausam an und bremsen beim Spielen.
     
  12. Fendi

    Fendi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.06
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 13.08.04   #12
    Also wenn ich z.B. Ernie Balls drauf hatte mußte ich die locker alle 2 Wochen wechseln. Die dünne e geht am schnellsten kaputt und ich meine jetzt nicht reißen! Die ist dann einfach ausgeleiert und klingt ganz schlimm und scheppert gegen die Bünde. Die anderen sind zum dem Zeitpunkt auch nicht mehr so gut. Dann wechsel ich immer komplett, weil ich finde das auch beim üben die Saiten gut in Schuß sein müssen.

    Seit dem ich Goldsaiten benutze muß ich nicht mehr so oft wechsel. Die halten im Gegensatz zu "normalen Saiten" viel länger und klingen auch länger gut. Ich hab gerade vor ner Woche einen neuen Satz drauf gemacht und die sehen jetzt noch so aus als wären sie neu! Einfach super! Vor Konzerten wechsel ich immer.

    Achja, ich reinige Saiten generell nicht. Wenn sie fertig sind kommt halt ein neuer Satz drauf.
     
  13. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 13.08.04   #13
    naja...wenn ich halt nur für mich spiele leg ich nicht unbedingt soviel wert auch sound, sondern eher aufs spiel. Wenn z.B nach 4-6 Wochen eine Saite reisst wechsel ich komplett den Satz. Wenn direkt in der ersten Woche eine Saite reisst hab ich immer noch paar angebrochene Sätze die ich benuetze.

    Also mit Ernie Ball hab ich auch abgeschlossen...bei mir finden die zu schnell an zu rosten. Momentan spiel ich Dean Markley und DAdarrio.
     
  14. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 13.08.04   #14
    Geil! Das ist echt witzig und dann noch in einem so herrlich trockenen Ton :D . Nach dem Motto: ich mach, was ich mach, egal was ihr dazu sacht!
    Ich spiele auch sehr lange mit den alten Saiten. Entweder sie reißen irgendwann, was aber durch Floyd Rose in den seltensten Fällen gleich zu einem Wechsel der Saiten führt, oder sie sind wirklich so verdreckt, dass kein Weg mehr dran vorbeiführt. Das kann dann durchaus ein paar Monate so gehen. Und gnaz ehrlich: der Sound gefällt mir besser, als wenn ich neue Saiten drauf hab. Klar ist es was herrliches, wenn man irgendetwas clean spielt und die Brillianz der Saiten hört, das hab ich schon beim Bass immer geliebt. Aber für meinen Sound mit viel Zerre, klingt es IMHO nicht allzu gut, wenn sich jede Saite so gut durchsetzt. Das klingt dann halt nicht mehr so glatt.
     
  15. Uni

    Uni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.04   #15
    Ich spiel die Saiten auch bis sie reissen! Schließlich hab ich ne J&D JC-ST66 und lege deshalb kein großen wert auf Qualität. Ich glaube ich würde den unterschied auch nich raushören. Wenn ich mal besser und reicher bin, fang ich vielleicht auch an die Saiten jeden Monat zu wechseln.
     
  16. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 13.08.04   #16
    ich wechsel die, wenn sie zu siffig werden und putze bei der gelegenheit gleich das griffbrett, sonst wird das nämlich in Mitleidenschaft gezogen. Das is ja nun alles andere als eine 100eur Gitarre.

    Im Schnitt: Alle 6 Wochen.
     
  17. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 13.08.04   #17
    Wenn ich viel spiele oft, alle zwei bis drei Wochen kommen sie runter. Meine hohe E-Saite wird auch sehr schnall lasch und baumelt nur noch vor sich in. Wenn dann nach einer Stunde spielen auch noch der ganze Schweiß sich auf den Saiten breit macht ist es nicht mehr zu ertragen. Wobei ich sagen muss, dass sich bei mir verdammt viel Schweiß in kürzester Zeit ansammelt.
     
  18. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 13.08.04   #18
    Ja, das kenn ich. Habt ihr bei der Gelegenheit vielleicht einen Tipp, wie man PU´s und Tremolo vor Rost schützen kann?
    Und dotvoid, was war deine Git noch mal für eine?
     
  19. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    18.701
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 13.08.04   #19
    Meine Gitarren haben an diesen Stellen noch nie gerostet. Die Magneten sind aus Aluminium, Nickel und Cobalt und die Hardware ist aus Nickel oder Edelstahl.
     
  20. Metallic

    Metallic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 13.08.04   #20
    Wenn eine Saite reißt, wechsle ich nur die eine, die gerissen ist. Sobald sich das Klangbild jedosch nagativ verändert, wechsle ich den ganzen Satz. Ich finde der beste Sound tritt so etwas nach 10 Stunden voller Spielzeit ein... Das ist natülich Geschmackssache...
     
Die Seite wird geladen...

mapping