sandberg hälse

von Soultrane, 11.02.05.

  1. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 11.02.05   #1
    sersn,
    als bekennender jazz bass-er lass ich mich nur schwer auf kompomisse ein, jedoch ist mir letztens der sandberg basic-4 ins auge gestochen. mich würd mal interessieren, wie der hals von dem baby beschaffen ist???hab nämlich recht winzige kartoffelgreifer...
     
  2. Jazzbasser

    Jazzbasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    5.01.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 11.02.05   #2
    Also ich als selbst als großer Jazzbassfanatiker habe einen Sandberg JM angespielt ... und gekauft !

    Der Basic ist schon noch ein anderes Feeling aber sicherlich eine gute ergänzung zu nem Jazzbass. Ruhig mal losziehen, einen anspielen!
     
  3. Soultrane

    Soultrane Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 14.02.05   #3
    wo sind denn die sandberg-er??? kann sonst keiner mehr diese marke weiterempfehlen? oder irgendwelche vergleiche ziehen? :(
     
  4. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 14.02.05   #4
    Doch, ich :D !
    Hab neulich einen Sandberg Custom PM mit einem Musicman Stingray und einem Fender American Jazz Bass verglichen und rate mal wer gewonnen hat.
    Der Bass war bereits genau auf meine Spielweise eingestellt (ultraflache Saitenlage, kombiniert mit einem äußerst dünnen Hals) und die Verarbeitung war auf dem Niveau von Oberklasse-Bässen, es war übrigens diese Windätsch-mäßige Relic Version.
    Der Sandberg bildet für mich eine interessante, weil klassische und doch in der Form unverbrauchte Symbiose aus der Bespielbarkeit und Leichtgängigkeit eines Fender (Juhuu, Jazz Bass Halsmaße :great: ) und den Eiern von Stingray und Konsorten, obwohl er fast tausend Euro weniger kostet.
    Es gibt ne Liste von Bässen, von denen ich mir demnächst einen kaufen werde und der ist auch darauf.
    Wenn du Details von meinem Vergleich wissen willst, dann frag.
     
  5. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 14.02.05   #5
    Ich weiß nicht wo du angetestet hast, aber die gleichen Vergleiche durfte ich auch machen... kann ich also nur unterschreiben! Ich weiß nicht welcher MusicMan das war aber er kam mir im Gegensatz zum Sandberg ziemlich klobig vor! Auch der Sound war brillianter. Der hat mich auf Anhieb so überzeugt, dass ich direkt einen bestellt hab! Der dürfte auch bald fertig sein. Kannst dir ja mal was von den netten PDFs hier anschauen.

    gruß,
    Chris
     
Die Seite wird geladen...

mapping