Schäden am Röhrenamp durch Transport?

von bartholomew, 06.01.06.

  1. bartholomew

    bartholomew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Österreich, Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #1
    Kann ein Röhrenamp durch häufigen Transport kaputt werden? Habe einen Peavey Classic 30 und fahre den so ca 1-2 mal die woche 3 km im auto herum.....kann er dadurch Schaden nehmen?

    und ist es schlimm wenn man nach 2 std. spielen den amp ins kalte gibt(also zum Transport wieder...)...ihr wisst schon was ich meine..

    danke für die antworten

    mfg
     
  2. CallMeAstronaut

    CallMeAstronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    1.447
    Erstellt: 06.01.06   #2
    prinzipiell kannst du einen schaden durch transport nie ausschließen

    schließlich weißt du ja nichtma selbst wenn du in ein auto einsteigst, ob du am ende auch wieder lebend aussteigst... unfall etc

    es kommt ganz darauf an wie und in was du das top trasortierst...
    legst du einfach nur so das top in den kofferaum ohne schutz etc würde ich die ganze sache schon als heikel einstufen!!!
     
  3. bartholomew

    bartholomew Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Österreich, Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #3
    ja ich legs einfach rein und schieb es ganz and die kofferraumwand. Ich fahre aber nie schneller als 30 kmh.....ich meinte eher schäd durch die löcher auf den straßen zB....nicht durch vl zu scharfe kurven und umfallen.

    Wenn ich zB auf ein schlagloch drauffahre kann der amp dadurch schäden erleiden? und wie siehts aus wenn der amp gerade zuvor benutzt wurde und ich ihn dann ins kalte mitnehme und transportiere?
     
  4. CallMeAstronaut

    CallMeAstronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    1.447
    Erstellt: 06.01.06   #4
    ja kann er
    wenn du durch ein solches loch fähst, dann wird das top wohl leicht abheben.. newtonsche axiome ^^
    ist der aufprall zzu stark gehn dir röhren flöten!
    und das GERADE wenn du den amp vorher gespielt hast und er noch warm ist.. dann erhöht sich das risiko noch ma sehr!!

    solltest du allerdings durch ein schwarzes loch fahren, kannst du den amp komplett vergessen
     
  5. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 06.01.06   #5
    Sorry, aber :screwy: :)
    Schon klar, dass man vorsichtig faehrt, mit nem teuren amp hinten drin, aber sowas? Oder fahrst du 6km durch ne 30er Zone? Find ich eigentlich nicht okay, den Verkehr so zu behindern.
    Naja, kommt wohl etwas ungelegen deine Antwort, bin heute ne geschlagene halbe Stunde hinter ner netten Dame hinterhergegurkt, die ist gefahren, als haette sie nen roadking und ne prs private stock collection im polo hinten drin ;)
     
  6. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 06.01.06   #6
    Ach, mach Dir da nicht so viele Gedanken. Wenn Deine Karre wirklich so schlecht gefedert ist und die halbe Strecke mit Kopfsteinpflaster belegt ist, dann leg halt eine Wolldecke oder so drunter. Gitarrenamps sind irgendwo auch mit dem Hintergedanken entworfen, daß sie nicht jederzeit pfleglich behandelt werden. Die halten schon etwas mehr aus als ein rohes Ei.

    Wenn der Amp gespielt wurde, dann lass die Röhren nach Möglichkeit ein paar Minuten abkühlen vor dem Transport. Die mögen Erschütterungen nicht so, vor allem wenn sie warm sind und gehen dann evtl. früher kaputt. Ist aber auch kein Grund für Panikmache, Röhren sind sowieso Verschleissteile.
     
  7. bartholomew

    bartholomew Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Österreich, Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #7
    ehm es sind keine 6 km sonder 2-3 und es ist die ganze zeit ne 30er zone ;) ....ich fahre durch die stadt ^^

    ok danke, genau das wollt ich hören. ich lass ihn eh immer mind. 10 min abkühlen...und ich fahre ja immer vorischtig...durch die stadt...also normalerweise sind da garkeine löcher....naja und sowas in der art einer wolldecke hab ich auch drunter...aber das ding liegt sowieso in unsrem kofferraum rum...

    wir haben übringens nen 4er golf..also die federung wird da ok sein denk ich mal..

    :D

    PS: wieviel kostet so eine röhre ca? kann man sich da eine andere röhre kaufen damits der amop anders klingt? bzw kann man genau die gleiche röhre kaufen? (hab nen peavey classic 30)
     
  8. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 06.01.06   #8
    Ah, da hab ich mich wohl verguckt.
    Stadt ist nicht gleich 30er Zone. Aber wenns wirklich ne 30er Zone iss, dann isses ja okay. In Wien wuerde dich trotzdem jeder anhupen, wenn du ueber 3 kilometer 30 fahrst ;)
    Nix fuer ungut :great:

    um mal was zum topic beizutragen:

    Roehren gibts bei www.tube-town.de dort kannst du nachfragen welche fuer deinen amp geeignet sind. Der Dirk raet dir sicher zu was gutem (er schwaermt fuer jj Roehren fuer den classic wenn ich mich recht erinnere)
    Kosten nicht die Welt.
     
  9. bartholomew

    bartholomew Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Österreich, Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #9
    nicht der rede wert :great:

    aber naja in eine kleinstadt wie Spittal/Drau stört das keinen... vorallem wenn überall schnee liegt...da sind 30 km eh ganz ok ^^ ...

    edit: danke für den link....wieviel sollte man den ca ausgeben für ne röhre? für eine gute...die ca. gleichwertig ist...und das einbauen kostet doch auch oder?

    edit2: ehm röhren kosten nur so wenig? 30€ die teurste? ich dachte dass röhren ganz anders aussehen...also hab ich in meinem amp 3 große röhren und 4 kleine?....

    mfg
     
  10. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 06.01.06   #10
    Also die El84er Endstufenroehren fuer deinen peavey kosten zwischen 8 und 10 Eurp pro Stueck. Die sind auch alle hochwertig (eh/jj) da kommts eher am Geschmack drauf anVorstufenroehren musst du nicht wechseln, ausser du willst den sound deiner Vorstufe veraendern, die gehen ausserdem so gut wie nicht kaputt.

    Einbau weiss ich nicht, ob man bias Einstellen muss beim Classic. Ich brauch bei mir nix einstellen, nur Roerhren rein und fertig. Muesstest dich erkundigen was beim classic zu tun ist.
    Fest steht jedenfalls, dass dir auf jeden Fall ne ordentliche Summe abgenknuepft wird, gerade hier in Oesterreich. Ne Arbeitsstunde musst du mindestens rechnen.
     
  11. bartholomew

    bartholomew Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Österreich, Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #11
    also kostet das röhrenwechseln bzw die röhren an sich nicht wirklich viel? so für 100 € könnt ich das ganze wechseln...und wenn nur zB 1 röhre im Ar*** ist dann reichen ja ca 25€ für die röhre und halt das einbauen(vl gehts ja selber).....ich dachte das käme teuer ^^'
     
  12. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 06.01.06   #12
    Das wechseln im Geschaeft: doch (im verhaeltniss zum Aufwand), die Roehren selbst nicht

    100 geht sich vielleicht knapp aus, vielleicht ist dein musikgeschaeft ja guenstig (wobei ich mir das in kaernten eher weniger vorstellen kann)
    wenn du's selber machst, kommst du auf 40 euro fuer 4 Roehren incl Versand
    Wenn 1 Endstufenroehre kaputt ist, musst du das paar in dem die kaputte drin ist austauschen.
    Nochmal: Ne El84 Endstufenroehre kostet zwischen 7 und 9 Euro bei tube town, nicht 25.
     
  13. bartholomew

    bartholomew Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Österreich, Kärnten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.01.06   #13
    ok danke! hast mir echt weitergeholfen! :great:
     
  14. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 08.01.06   #14
    Beim peavey musst du nix einmessen lassen!!!! plug and play aber du MUSST alle 4 wechseln!!! das is nich wie bei marshall usw wo man auch einfach 2 rausziehen kann und dann halbe leistung hat!! Ich habe jetzt tube amp doctor premium röhren drinne in der endstufe!! habe mich 51€ gekostet und machen ordentlch was her!!!

    hoffe ich konnt dir helfen!:great:
     
  15. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    1.886
    Zustimmungen:
    966
    Kekse:
    9.456
    Erstellt: 09.01.06   #15
    Hi bartholomew,
    Die wesentlichsten Tipps für die Röhren hast Du ja schon bekommen.Ich selbst spiele auch einen Classic 30, den ich gleich nach dem Kauf mit komplett neuen Röhren bestückt hatte.
    Der Classic hat vier große Röhren (EL84) und drei kleine Röhren (12AX7).
    Die Empfehlung von Dirk (www.tube-town.de) JJ-Röhren zu verwenden hat bei mir kpl. gepasst. Diese Röhren lassen den Klang im Cleanbereich transparenter und klarer klingen, und der Crunchsound im normalen Kanal kommt etwas später im Regelweg, d.h., man hat mehr Headroom im Cleanbereich.
    Der Drivekanal profitiert auch davon, die Zerre klingt ausgeglichener und nicht mehr so harsch. Wenn man mehr Brillianz im Cleanbereich haben will, kann man sich für die V1-Röhre eine TT (Tube-Town-Röhre zu legen). Dies kannst Du alles auf de genannten Webseite nachlesen.
    Den Röhrenwechsel habe ich selbst durchgeführt, wobei das Abnehmen des "Drahtkorbes" den größten Kraftaufwand darstellte.
    Zum Einmessen: Richtig ist, man sollte immer den Bias bei einem Röhrenwechsel neu einstellen, da jede Röhre einen anderen Arbeitspunkt hat. Leider hat der Classic 30 keinen Biaspoti, weder außerhalb noch auf der Platine.
    Nun sind diese Verstärker eher "kälter" (platt ausgedrückt: Röhre wird nicht so heiß gefahren, lebt dadurch länger, allerdings klingt eine "warm" gefahrene Röhre dynamischer, ich glaube aber das hält sich beim Classic 30 in Grenzen) eingestellt, so dass ich mir den ganzen Aufwand mit nachträglichem Bias-Poti etc. gespart habe, und einfach die Röhren verbaut habe. Das ist jetzt fast ein Jahr her, und es funktioniert einwandfrei.

    Grüße
    Andreas
     
  16. BA53

    BA53 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    13.05.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.06   #16
    Hi,

    du machst dir vielleicht Sorgen. Sei froh das du das Teil selber transportieren kannst und keine Mutter hast die das neugekaufte Teil vom Nachbarn mit ner Sackkarre abholt (über Kopfsteinpflaster wohlgemerkt). Aber Sie hat mir ja auch versprochen das sie nicht schneller als 30 fährt. =)
     
  17. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 20.01.06   #17
    Ähmmm, ihr wisst schon das so Amps auch mal auf Tour gehen und durch die gegend fahren. :o Die sind ja mittlerweile alle sehr stabil und wenn man die noch in ein gutes Case steckt kann nichts passieren, außer wenn man die wirklich fallen lässt!
     
  18. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 20.01.06   #18
    Es gibt auch Leute die ein Sportfahrwerk haben ;)

    Gruß PYRO
     
Die Seite wird geladen...

mapping