Schaller Security Locks drehen sich

von GeForce, 13.12.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. GeForce

    GeForce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    93
    Erstellt: 13.12.16   #1
    Servus Zusammen,

    ich habe an meinem Gitarrengurt (Slim, Leder) Schaller Security Locks installiert. Nun habe ich das Problem, dass diese sich bei regem Gebrauch drehen, bis sie bei ca. 180 Grad stehen. Ist zwar kein riesiges Problem, da sie ja noch durch den Druckmechanismus fixiert sind, allerdings nervt das und irgendwann kann es auch schief gehen. Die Security Locks sind mit einem Schraubenschlüssel festgezogen worden aber müssen regelmäßig wieder richtig hingedreht und nachgezogen werden.
    Hat jemand ähnliche Probleme oder sogar eine Lösung?
     
  2. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.543
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    14.225
    Erstellt: 13.12.16   #2
    Hallo,
    passiert bei meinen etwas dickeren Gurten auch, hat mich aber nie groß gestört, weil mit einer Bewegung ist wieder alles so, wie es soll :)
    Eventl. könnten hier Unterlagen aus Kork abhelfen, denke ich gerade, könnte halt eng werden mit der Gewindelänge (ist eh schon recht knapp).
    Grüße
    Markus
     
  3. Acrid Audio

    Acrid Audio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    158
    Kekse:
    1.263
    Erstellt: 13.12.16   #3
    Ich habe meine richtig fest angedreht (dicker Gurt und kurzes Gewinde sind ne blöde Kombi) und eine zusätzliche Kontermutter drauf gesetzt. Seit dem habe ich keine Probleme mehr damit.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. GeForce

    GeForce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    93
    Erstellt: 13.12.16   #4
    habt ihr das Loch im Gurt vergrößern müssen?
     
  5. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.543
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.162
    Kekse:
    14.225
    Erstellt: 13.12.16   #5
    Nöö, bislang noch bei keinem Gurt.
     
  6. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.690
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.966
    Kekse:
    57.115
    Erstellt: 13.12.16   #6
    Ich habe das Loch im Gurt sauber vergrößert und verwende zwei Gabelschlüssel um wirklich richtig anzuziehen:
    Einen 15er für den Lock selber und einen 13er für die Mutter.
    Damit kann man sauber anziehen.
    Allerdings gibt ein Ledergurt mit der Zeit nach, also ziehe ich jedes Jahr einmal alle entsprechend nach und habe dadurch Ruhe :) :great:
    [​IMG] [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. goodyman

    goodyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    6.10.18
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    343
    Kekse:
    1.571
    Erstellt: 13.12.16   #7
    Ich hab 2 dicke Gurte mit Schaller Locks. Die Locks habe ich auch ordentlich mit den passenden Schlüsseln angezogen. Da dreht sich nix! Bei dünnen Leder vieleicht noch ne passende Zahnscheibe zwischenlegen. Dann sollte das auch sitzen.
     
  8. Stefan Will

    Stefan Will Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.12
    Zuletzt hier:
    19.05.18
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    669
    Erstellt: 13.12.16   #8
    Vor dem Anziehen der Mutter ein wenig mittelfeste Schraubensicherung (z.B. Loctite "blau") draufmachen, dann sollte lang Ruhe sein.
    Ja nicht das "Grüne", damit ist die Mutter für immer fest... ;-)

    Gruß, Stefan
     
  9. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.690
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.966
    Kekse:
    57.115
    Erstellt: 13.12.16   #9
    Ich glaube nicht dass sich die Mutter löst, zumindest nicht wenn man sie so anzieht wie ich das oben beschrieben habe.
    Ich glaube, dass das Leder in der Dicke eben nachgibt und sich dadurch die Verschraubung löst.
    Also auch mit Schraubensicherung kann sich der Security Lock dann irgendwann drehen.
    Insofern hilft das nur bei zu schwachem Anziehen.
     
  10. BUTTERKR?M

    BUTTERKR?M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    252
    Erstellt: 14.12.16   #10
    Habe ich auch bei drei Gurten installiert für alle meine Gitarren. Muß man wirklich fest anziehen, dann dreht sich nichts mehr! Sonst schon! ;-)
     
  11. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.142
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.856
    Kekse:
    16.028
    Erstellt: 14.12.16   #11
    So wie von GeForce gemeint hilft auch das kräftigste Anziehen nichts. ;) Nämlich das Drehen das Hufeisenförmigen Gurtstücks auf dem Gurtpin. Wenn dann nicht richtig angezogen wurde und der Gurt noch schön flexibel ist wird es gefährlich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.690
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.966
    Kekse:
    57.115
    Erstellt: 14.12.16   #12
    Das Verdrehen wird bei mir durch die beiden Pins dann gut verhindert wenn fest genug angezogen ist.
    Dann dringen die tief genug ins Material ein und verhindern das Drehen.
    Der "Trick" ist eben mit zwei Gabelschlüsseln anzuziehen.
    Wenn man nur mit den Fingern gegenhält und nicht mit dem Gabelschlüssel, reicht es nicht und lockert sich viel zu schnell!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. BUTTERKR?M

    BUTTERKR?M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    252
    Erstellt: 14.12.16   #13
    So ist es!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. GeForce

    GeForce Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.15
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    93
    Erstellt: 14.12.16   #14
    Vielen Dank euch allen! Werde mit zwei Gabelschlüsseln noch einmal nachziehen. Wenn das nichts hilft, schau ich mal nach neuen Gurten.
    Hat jemand Erfahrung mit den Richter Slim Gurten? Muss man da die Löcher erweitern oder passen die Schaller Locks so drauf?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  15. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Beiträge:
    6.142
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    2.856
    Kekse:
    16.028
    Erstellt: 14.12.16   #15
    Dieses Verdrehen ist nicht das was ich meinte. Der Gurt inkl. Lock lässt sich ja auf dem Endpin um 360° drehen. Wenn das Ganze um 180° gedreht ist, so das die Öffnung des "Hufeisens" nach Unten zeigt kann es gefährlich werden. Der Gurt ist dann einmal "umgeschlagen" und mir ist es dabei ein oder zwei Mal passiert, dass der sehr weiche Wildledergurt sich dann vom Lock gelöst hat. Trotz Anziehens mit einem Maulschlüssel und einem Schraubendreher zum Kontern des "Hufeisens". Das Gewicht der Epi LP hat sicherlich auch seinen Teil dazu beigetragen, passiert ist, dank meiner katzenartigen Reflexe :-)D) trotzdem nix.
    Der Gurt inkl Locks wurde mir mal gestohlen und aktuell brauche ich keine Locks (Stubenrocker) aber im Bedarfsfall werde ich mal die Kluson Multi Locks probieren. Sehr simpler Gedanke dahinter, ähnliche Funktionsweise wie "Flenslocks".

    [​IMG]
    http://rockinger.com/index.php?cat=...S-0815G&sid3=cd0b8494b013a7dd10a3d450f956ff19
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.690
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.966
    Kekse:
    57.115
    Erstellt: 14.12.16   #16
    Ok, das ist ein Fehler den ich bisher nur von gelockerter Mutter kenne.
    Wie gesagt, ich knalle die Muttern an und ziehe sie spätestens nach einem Jahr erneut fest... und da kann ich die Muttern dann teilweise ne halbe Umdrehung nachziehen... beim E-Bass meiner Frau war eine Mutter sogar lose!

    Wenn der Gurt total weich ist bräuchte man auf der Hufeisenseite wahrscheinlich eine größere Fläche z.B. in Form einer (angerauhten?) Unterlagsscheibe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping