Schaltung: Custom Schaltung fuer Ibanez EDR

von diazepam, 01.02.05.

  1. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 01.02.05   #1
    So, ich habe mich hingesetzt und mir eine Schaltung zusammengekritzelt.

    Problem: Ich zweifle momentan noch
    1. an der technischen Korrektheit
    2. an der Sinnhaftigkeit
    3. an kleinen Details.


    Also hier ist erstmal die Schaltung:
    [​IMG]

    Ich erhoffe mir folgendes:
    Superswitch (bridge humbucker):
    1. seriell
    2. parallel
    3. bridge coil
    4. parallel in sich oop
    5. seriell oop

    Push/Push Poti (neck humbucker + volume)
    1. seriell
    2. parallel

    Balance Poti sagt der Name bereits.


    Klappt das so?
    Ist das sinnvoll?
    Masseanschluesse alle an die Buchse loeten, oder kann ich die auch untereinander verbinden?
    Macht es sinn, Masse und Nullleiter zu trennen und dann eine Stereoklinke zu benutzen? Ich habe da irgendwas im Kopf von wegen Masseschleife.
    Soll ich auch noch eine "Sicherung" reinloeten, damit ich keinen Stromschlag mehr bekommen kann, oder ist das Quatsch?


    Ja.. Viele Fragen, aber gebt's doch zu: Ihr braucht das doch! :twisted:
     
  2. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 01.02.05   #2
    wenn du mir deine schaltsymbole erklärst, kann ich dir vielleicht sagen, ob die schaltung funktioniert.
     
  3. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 01.02.05   #3
    Hm? Was verstehst du denn nicht?


    A ist der Ausgangspunkt
    1 - 5 sind die Schaltstellungen...

    Bei den Potis ist S der Schleiferkontakt und 0 und 1 die Kohlebahnkontakte.


    Moment, ich mach mal die Litze noch blau oder so..


    /e:
    So, fertig!
     
  4. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 01.02.05   #4
    aha. und beim balance zwei potis? huh?
     
  5. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 01.02.05   #5
    wenn dus so willst, dass deine fünfte Position mit dem Hals-humbucker Out-of-Phase is, während die vierte nur den Steg-Humbucker in sich selbst Out-of-Phase schaltet, passts so =)

    Die Schaltung klingt auch wirklich ziemlich lustig muss ich sagen, hat interessante Dinger mit drin.
    Was mir etwas fehlt, ist die Möglichkeit, per Schalter schnell den einen oder anderen PU aus zu machen.

    Du hast da dann offensichtlich nur die Möglichkeit, das übers Balance-Poti zu machen.
    Dabei haste das Problem, dass wenn du beide zusammen laufen hast (mittelstellung vom poti), das ja praktisch 2 Tonabnehmer sind, die parallel verschaltet sind und jeweils halb zugedreht.
    Das heißt, da haste IMMER den ungeliebten Effekt drin, dass dir die Höhen flöten gehn.
    Das andere Volumen-poti hinten dran wirkt dadurch dann auch irgendwie deplaziert...

    Ich weiß nicht, mir passt dieses Balance-Poti da nicht so ganz rein.
    Da würd ich eher 2 verschiedene Potis für die beiden Tonabnehmer nehmen.
    Also dass jeder einen hat. Damit bekommste deinen Balance-Effekt auch hin, ohne dass dir die Höhen flöten gehn.

    Allerdings find ichs nicht allzu praxistauglich, bei nem PU-Wechsel den einen zu und den anderen Aufdrehen zu müssen...

    Alles nich so einfach, ich würd wahrscheinlich einfach nen Schalter noch mit reinnehmen... PU1, Pu1+PU2, PU2
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.02.05   #6
    Viel Spaß!

    Das wird so ziemlich der ätzendste Dünnhohlnasalschepperrasselpling-Sound, den man sich vorstellen kann. :)

    Wenn du auf sowas stehst, :great:

    Ansonsten würde ich sämtliche in-sich-oop-Schaltungen von vorneherein kicken, ebenso parallelle SCs (selbst wenn sie weit auseinanderliegen).

    Entweder zwei HBs parallel oop (wie bei Paula) oder zwei SCs seriell oop (Power Tele). Oder wie bei Lobo gleich 4 Spulen seriell oop :-)


    Alles andere sollte man vorher erst mal provisroisch testen. Wenn mans wirklich braucht, ok. Aber grade ein HB mit sich selbst paralle oop, das ist wirklich das magerste, was es überhaupt gibt.
     
  7. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 01.02.05   #7
    Ich hatte vorher noch einen Toggle Switch mit eingebaut, aber ich moechte nicht an der Gitarre rumfraesen.

    An die Hoehen hab ich gar nicht gedacht... :screwy: Das ist natuerlich jetzt extrem bloed! Tja, ich koennte das Balance Poti weglassen und stattdessen einen Toggle Switch einbauen. Die Loesung mit zwei Potis finde ich nicht so gut, aus dem gleichen Grund wie du. Aber mir kommt da gerade was:

    Man kann ja zwei Volume Push/Push Potis einbauen, eines davon wie das da oben und das andere Schaltet zwischen
    1. nur bridge
    2. beide PUs
    um. (Ich bevorzuge stark den bridge PU :D) Dann koennte man mit einem kleinen Handgriff den Neck PU dazuschalten. Und wenn dessen Poti ganz zu gedreht ist, hat man gleichzeitig eine Art Kill Switch.

    /e:
    @am_i_jesus: Das Balance-Poti bekommst du bei Rockinger. Das ist ein Poti mit zwei gegeneinander laufenden Kohlebahnen.

    @Ray: Also einen HB mit sich oop hab ich bei meiner momentanen Schaltung auch, allerdings beim Neck PU. Ich finde das clean eigentlich ziemlich gut. Aber so krass wie du den Sound gerade beschreibst, fange ich an zu zweifeln, ob ich mich da beim Loeten nicht verrechnet habe und das doch nicht oop ist... :screwy:
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.02.05   #8
    Vielleicht isses parallel in phase..

    out of phase klingen selbst zwei weit auseinanderliegende Einzelspulen parallel sehr dünn. Null Bassfundament, enorm viel kreischende Höhen, ordentlich Hochmitten. Und alles furchtbar nasasl, hohl, fast wie aus nem Blecheimer :-)

    Bei einem HB mit sich selbst oop ist das quasi wie zwei SCs, die direkt nebeneinanderliegen. Also noch dünner als ne Strat in einer der beiden Mittelpositionen. Und das auch noch parallel und nicht seriell. Da kann nix mehr tolles rauskommen. (bei mir jedenfalls).

    Hör dir das mal an:

    http://www.deaf-eddie.net/guitars/5-tone-tele.mp3

    5 mal dasselbe, #4 ist seriell oop, und zwar Hals-Steg. Also sehr weit auseinanderliegende Spulen und zudem seriell. ERHEBLICH stärker als das, was bei dir rauskommen kann.


    NECK (plain ol' neck pup)
    BRIDGE and NECK in SERIES (very Gibson-ish)
    BRIDGE and NECK in PARALLEL (plain ol' Tele #2)
    BRIDGE and NECK in SERIES/OUT OF PHASE(YIKES! What a stinger!)
    and BRIDGE (plain ol' Tele bridge)
     
  9. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 01.02.05   #9
    Schlag mich, aber ich finde das gar nicht so schlecht!
    Ich will das ja nicht staendig benutzen! Ich werde mich wahrscheinlich groesstenteils zwischen Position eins und drei bewegen. Das sind eigentlich nur Spielereien, aber ich glaube, dass man damit einigen Songs einen gewissen Touch geben kann...
     
  10. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.02.05   #10
    Ich auch nicht. Aber bei zwei naheliegenden Spulen parallel kommt eigentlich nicht mal ansatzweise soviel raus.
     
  11. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 01.02.05   #11
    Naja, im Beispiel ist es ja kaum leiser, es hat halt nur weniger... aeh... "A**** in der Hose"... Du weisst, was ich meine.
    Das, was ich hier hab ist um einiges leiser als die anderen Einstellungen.
     
  12. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 01.02.05   #12
    Du wirst lachen, an diese Möglichkeit hab ich auch gedacht, wie ich den post geschrieben hab.
    Wenn du echt so viel aufm Bridge-PU spielst, wär das sicher was für dich.
    Da ich aber teilweise ganze Lieder neuerdings aufm Hals-Teil spiel (was ich früher nie gemacht hab), vor allem wenns an Deep Purple geht (HB Split, ich liebe dich!), tät ich mir mit dieser Lösung schwer.
    Anscheinend hast du damit aber dann keine Probleme =)
    Ich fänds nur doof, dass ich dann beim Umschalten von Iron Maiden-Strophe auf IronMaiden-Solo erstma Poti rausziehen müsste und danach auch noch ein anderes Poti komplett zudrehn...
    Ich brauch schon viel zu lang, meinen Drehschalter eine Position weiter zu drehn (ich mag die Dinger immer noch nich :D)

    Das macht aber schon einiges aus...an der Brücke haste krass viel mehr Höhen als am Hals.
    Überleg ma, n stärkerer Tonabnehmer nimmt die hohen Frequenzen viel krasser auf als n schwacher. Der Tonabnehmer am Hals is normalerweise schon recht stärker als der an der Brücke.
    Und trotzdem klingt der immer noch dumpfer.
    N OoP-Humbucker am Steg kann sich schon böse von einem am Hals unterscheiden denk ich =)

    Das denk ich mir jedes mal, wenn ich mein OoP-Poti rauszieh, ich hätts eigentlich recht gern noch krasser =D
    Geht bei mir aber nich.
     
  13. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 01.02.05   #13
    Ok, also die vierte Position werde ich erst einmal an meiner anderen Gitarre testen, da bekomme ich ja dann zumindest einen ungefaehren Eindruck, ob / wie das klingt.


    Zum Thema Toggle: Da koennte man doch so einen 5-Weg-Drehschalter verwenden.
    1. bridge
    2. beide
    3. neck
    4. --
    5. aus
    Oder? :D
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.02.05   #14
    Dann hast du eben wirklich einen extravaganten Geschmack. :-)

    Ich hätte jetzt drauf geschworen, dass du ne parallel in phase Schaltung oder so hast. Also hörbar leiser, aber noch halbwegs normaler Sound. Mittenlos, viele Höhen, aber eben noch typisch in phase. (wie ne Strat in Zwischenposition).

    Aber wenns nicht nur dünn, sondern auch noch nach Blecheimer klingt, wirds vielleicht wirklich oop sein.

    Schräg. ICH bin bei meinen Kumpels ja schon als Spinner verschrien, weil ich oop so gern mag, aber wenn du sogar HBs mit sich selbst oop gut findest, schlägst du alle Rekorde. :great:

    Beim HB mit sich selbt oop sind sich die Spulen so ähnlich, dass der Auslöschungseffekt enorm ist. (bei Tele Hals-Steg dagegegen z.B. sind die Sounds, die Hals und Steg jeweils übertragen, ja doch sehr unterschiedlich, also bleibt bei oop noch ne Menge übrig).

    Ich hab mal nen Lil'59 mit sich selbst oop geschaltet. Das ist noch mal bischen krasser, weil die Spulen ja noch enger sitzen. Da kam wirklich so gut wie nix mehr raus. Nur noch so ein Surren.


    Naja, egal.

    Haste mal Soundfile? :)
     
  15. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 01.02.05   #15
    Igitt! Drehschalter!!

    Jehova, Jehova! *steinschmeiss*

    Da kannste natürlich so nen Drehschalter verwenden :)

    Die Dinger sind im Grunde für sowas recht gut geeignet, weil sie halt echt aussehen, wie n Poti.
    Meiner sticht noch etwas heraus, weil der ne leicht andere Farbe hat als die anderen beiden potis, aber so an sich...

    Es gibt aber auch 4-Weg-Potis, damit wäre dann auch deine fehlende Position geklärt ;)

    "steg, beide, hals, aus". Kein problem mit so nem Ding.
    Da hat man dann im Endeffekt 3 Ebenen zur Verfügung, damit könnte man noch viel mehr anstellen.
    Kannst ja n paar LEDs mit verschalten, damit du weißt, was jetzt grade an is ;)

    Oder du machsts wie ich und nimmst "steg,hals,beide parallel, beide seriell" als positionen...

    Wobei du dann irgendwann echt abdrehst mit deinen Schaltmöglichkeiten.
    Das wäre mir selbst dann wahrscheinlich irgendwo zu unübersichtlich, weil kein einheitliches Schema drin is.


    Und nein Ray, meine 3-HB-Gitarre ist NICHT unübersichtlich, die HAT ein einheitliches Schema im Schaltzeug :p

    [e]Ich muss ma wieder meinen Avatar hinbaun...wieso is der eigentlich weg?!
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 01.02.05   #16
    Also für deine 12er Ibanez gilt das, die ist, gemessen an der Masse an Sounds, mehr als vorbildlich und absolut leicht verständlich, aber bei der HHH...hm....da müssen wir noch mal drüber reden :rolleyes:
     
  17. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 01.02.05   #17
    @LoneLobo: Ja, dann wuerde ich wohl so ein 4-Weg-Dings nehmen. Wo bekommt man die?
    Also wenn ich die jetzt noch alle seriell und parallel schalten will hab ich so um die 324058723409 Schaltmoeglichkeiten, aber da blickt ja keiner mehr durch...

    @Ray: Hm, also eigentlich kann das nicht sein, aber was du beschreibst, klingt nach meinem Sound hier... Soweit ich mich erinnere, hab ich die aber
    a: Masse
    b: c
    c: Ausgang
    d: Masse
    geschaltet. Ist das dann nicht oop?
     
  18. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 01.02.05   #18

    Ganz einfach, kriegste in jedem Elektro-geschäft...
    Im Internet gäbs da Conrad, Reichelt, ELV etc.

    Musst nur aufpassen, dass du den richtigen erwischst und nicht den 4x3er mit dem 3x4er verwechselst, die schaun ja alle gleich aus.

    Der eine hat 4, der andere 3 Positionen. Da musste dann halt in der Beschreibung a weng lesen, da wirds dann klar, was was is :)
     
  19. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 02.02.05   #19
    Nochmal zum Thema Abschirmung:

    Es muesste doch klappen, wenn ich so ein 3poliges Stereo Klinkenkabel benutze und das wie folgt anschliesse:
    +: Signalleitung
    -: Masse
    =: Abschirmung

    <||=||#||####
    ..(+).(=).(-)

    Die Abschirmung ist ja im Prinzip eine Antenne, also brauche ich kein rueckfuehrendes Kabel, oder uebersehe ich da jetzt was?
    Nur wohin nun mit der Antenne? DerOnkel hat mal irgendwo gesagt, man soll die auf den Erdungspunkt des Verstaerkers legen. Wo ist der? In der Steckdose?
    Das heisst aber nicht, dass ich den .33nF Kondensator weglassen kann, oder?
     
  20. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 03.02.05   #20
    An der Eingangsbuchse des Verstärkers kannst Du Abschirmung und Masse zusammenlegen. Zu dem Zweck muß Du Dir ein besonderes Kabel bauen, mit Stereoklinke für die Gitarre und Mono-Klinke für den Verstärker. Also so:

    <||=||######
    ..(+)..(=).(-)

    Dann mußt Du nur noch darauf achten, das Kabel richtig herum zu benutzen ;)
    Ob der Aufwand sich hörbar auszahlt, möchte ich bezweifeln, obwohl es in der Theorie die beste Lösung darstellt.
    Nein, denn der hatte ja einen anderen Grund (safty first, you remember?)

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping