Schlafzimmer-Amp

von bemymonkey, 26.03.06.

  1. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 26.03.06   #1
    Haaaaallo. Erst mal nen schoenen Gruss an alle hier aus Aachen - freut mich dieses Forum gefunden zu haben, heheh... hab zur Zeit eigentlich wenig Kontakt zu anderen Musikern :-)

    Also, ich haette da ne kleine Frage - ich bin grad dabei eine Band zu suchen (bin vor einiger Zeit nach Aachen gezogen und musste meine alte deswegen verlassen...)
    und werde sicherlich sobald ich eine Finde meinen Verstaerker im Proberaum lassen muessen (das Ding wiegt sicher gut 45 kilo und ist riesig fuern 2x12...). Deswegen bin ich auf der Suche nach nem kleinen Combo das mich daheim in meiner Langeweile vielleicht noch bei Sinnen halten koennte.

    Ich spiele zur Zeit auf nem Randall RG100SC (2x50W durch 2 Celestion Seventy-80's...) den ich vom Klang her sehr mag. Der Klang den ich dadurch hinkriege ist in etwa der von Green Day auf dem Album Insomniac... das ist eigentlich der wichtige Grundsound, aber etwas haerteres sollte wenn moeglich auch dabei sein, in der Richtung Metallica oder Killswitch Engage. Und letztens natuerlich ein schoener Lead-Sound a la Guns & Roses... Sweet Child of Mine Intro z.B.

    Um den Sound zu verfeinern hab ich hier auch noch ein Boss DS-1 rumliegen... hab ich aber bis jetzt nur als boost im effekt-loop benutzt...

    Also mal zusammenfassend - Bruellwuerfel fuer daheim, sounds wie oben beschrieben. Gibt's irgendwas, was meinen Vorstellungen entspricht?

    Also schon mal im Voraus vielen Dank ;)... :)
    simon

    p.s. bitte nichts mit Roehrenendstufe... kann ich mir 1. im Moment nicht leisten und 2. sollte der Amp bei jeder Lautstaerke gleich klingen :rolleyes:
     
  2. MeTaL_MaLtE

    MeTaL_MaLtE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    26.04.07
    Beiträge:
    70
    Ort:
    SCHLESWIG-HOLSTEIN!!!!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.06   #2
  3. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 26.03.06   #3
    Danke fuer den Reply! Also ueber den Micro Cube hab ich schon einiges gutes gehoert, aber ich spiele leider auch daheim auf ziemlich hohen Lautstaerken im Vergleich zu anderen Leuten, denk' ich mal... da wird die Soundanlage so weit sie kann aufgedreht zum Jammen. :) Vermute ich werde schon 30 Watt oder so brauchen... Das was mich aber vor allem von dem Micro Cube wegscheucht ist der 5" Lautsprecher... ich hab schon nen Danelectro Honeytone mini-amp, brauche nicht noch einen. :)

    Ich hab' von der Groesse/Lautstaerke her an so etwas gedacht:

    https://www.thomann.de/thoiw4_marshall_mg30dfx_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/thoiw4_line6_spider_ii_30_prodinfo.html

    Die Sache ist halt, hier in Aachen kann man die Dinger nicht gross ausprobieren - deswegen die Fragen zum Klang :)... Welche Amps in dieser Groessenklasse entsprechen denn meinen Vorstellungen vom Sound her? Ich kann auch gerne ein paar Soundclips aufnehmen um zu zeigen was ich so will...

    p.s. das verzerrerpedal kommt nur in den loop wenn ich das ding als volume-boost nehm, die Verzerrung an meinem Verstaerker selbst liebe ich eh schon...
     
  4. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.03.06   #4
    http://musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Marshall-MG-30-DFX-Combo-prx395545539de.aspx
    Der ist gewöhnungsbedürftig da er doch einen sehr eigenen Klang hat. Vielen gefällt er nicht, ich mag ihn eigentlich ganz gerne. Könnte aber ruhig ein wenig billiger sein, wenn man da andere Verstärker zum Vergleich hinzuzieht.
    Clean ist er brauchbar, einige mögen die Zerre nicht. Ich mag die Zerre. Keine Deathmetal Zerre, aber für sowas habe ich im Notfall das Korg AX1500 davor, auch wenn ich keine extreme Zerre brauche trotz Metal :D

    http://musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Hughes--Kettner-Edition-Blue-60-R-prx395740585de.aspx
    Selbe Preisklasse wie der MG30, ich fand ihn vom Klang aber etwas muffiger, nicht so bissig und etwas undifferenzierter als den MG30.

    http://musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Line-6-Spider-II-30-Combo-prx395743385de.aspx
    Wie der Marshall umstritten, klingt für einige zu sehr nach Plastik, ist verzerrt aber ganz gut drauf.

    http://musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Hughes--Kettner-Edition-Blue-30-R-prx395623933de.aspx
    Kleiner Bruder von dem oben genannten HK
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 26.03.06   #5
    Erst mal danke fuer die Vorschlaege... aber hmmm... welcher von denen schafft denn am ehesten den oben beschriebenen Green Day Sound und auch noch meinen Guns&Roses lead sound? Kannste noch ein Bissel weiter die Klaenge beschreiben? Gibt ja sicher mehr dazu als jeweils nen Satz ;-)

    Dein Kommentar zur umstrittenen Zerre des MG30 gibt mir Bedenken, da mir der verzerrte Sound sehr wichtig ist... Wie war das denn mit dem Plastik beim Line6? Verzerrt oder clean? Clean sound ist mir naemlich nun mal ueberhaupt nicht wichtig, ehrlich gesagt...

    :)
     
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 26.03.06   #6
    Hui, die Klänge etwas ausführlicher beschreiben, nicht ganz so einfach :D
    Leider funzt mein Mikro aus irgendeinem Grunde nicht an diesem PC, vielleicht kriege ich das nochmal beizeitenhin und kann dann mal Samples machen zu MG.

    Also der Klang: Wie gesagt, der Marshall ist umstritten, da die Zerre etwas "trocken" klingt, was mir aber gefällt. Mir fällt dazu leider kein anderes Wort ein. Die Gain-Reserven halten sich in Grenzen, deswegen der Einwand, dass man für Death/Blackmetal schon ein Pedal vorschalten sollte. Der verzerrte Klang ist aber ansonsten doch recht direkt und ich würde ihn auch bissig bezeichnen (Kann aber gut sein, dass ich damit alleine stehe :D). Also für Green Day finde ich, reicht er. Für GnR, vielleicht ist er dafür ein weni zu transparent (Wobei man dass sicher auch über den Tonepoti und andere Einstellungen lösen könnte. Ich habe ihn aber halt gerne recht transparent, klingt aber irgendwie merkwürdig zu beschreiben :D)

    Die HKs hatte ich nicht so lange getestet da ich nicht so zufrieden mit denen war. Wie gesagt, ich find die etwas undifferenziert, muffig, von der Zerre her nicht wirklich berauschend.

    Zu dem Line6 kann ich nicht viel sagen, da ich ihn nur ganz kurz getestet hatte da ich keine Zeit hatte. Der wird gelegentlich empfohlen in dieser Preisklasse aber halt mit der Einschränkung, dass er recht künstlich, aber doch aggressiv klingen soll.
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 26.03.06   #7
    Also, trockene Verzerrung ist etwas, das ich unbedingt vermeiden will. Ich brauch etwas, was so in etwa wie geschmolzene Butter klingt :D... Ich weiss was Du bei den H&Ks mit muffig meinst, mein Mitbewohner hat einen von den Grossen und der klingt einfach nur dumpf - haette gehofft das waer' nur das Modell grad...

    Das heisst also schon mal fuer mich sind die H&K und der Marshall wahrscheinlich ausgeschlossen... der Line6 hoert sich... interessant an - aber vielleicht auch nicht so richtig mein Fall... vielleicht find' ich ja irgendwo ein paar sound clips... mal sehen :)

    Danke fuer die ausfuehrlichere Beschreibung ;-)... jetzt weiss ich schon eher was ich (nicht) brauche :D...

    Ich hab jetzt mal ne Weile gestoebert, und ich hab' einen Harley Benton Verstaerker gefunden der mich besonders wegen dem niedrigen Preis anspricht - knappe hundert Euro fuer nen 40Watt Amp mit 10" Lautsprecher, hoert sich ganz gut an. Aber ist der Klang denn auch akzeptabel?

    Sonst wuerde ich natuerlich auch mehr ausgeben, aber naja, hundert Euro ist so ein Schnaeppchen ;-)...

    Ich finde auch die Fender Frontman Serie hoert sich von der Beschreibung her ganz interessant an, z.b. die 65-Watt Version mit dem einen 12" Lautsprecher fuer ~220 Euro, oder auch die 2x10" Version (denk mir aber mal die ist ein bissel schwer... will etwas schoen handliches :D)... Hat irgend jemand die Amps mal gespielt?
     
  8. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 27.03.06   #8
    hi,
    von dem harley benton solltest du die finger lassen. die dinger sind ziemlich schlecht...wenn du etwas mit guter verzerrung haben wilslt denke ich das der fender auch nichts für dich sein will...der klingt zwar sehr gut, aber nicht für metal.....also wenn du auch flexibel sein möchtest ist der line 6 ne gute wahl finde ich.....metal brett kriegste mit dem auch gut hin.....effekte haste auch dran....sowie mehrere grund sounds.....ich mag das teil :=)
    gruß Philipp
     
  9. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.03.06   #9
    Ah... also nix mit Harley Benton. Als Besitzer eines DSL Verstaerkers muesstest Du ungefaehr verstehen, was fuer einen Sound ich suche (eigentlich ist mir der Rock/Punk Rock sound wesentlich wichtiger als Metal, aber dieser sollte auch mindestens vorhanden sein...). Sollte halt richtig schoen fett und rund klingen - alles andere als trocken. Meinste der Line6 kriegt so was hin? Wenn's den nur hier irgendwo zum Probespielen geben wuerde... :S
     
  10. Volare!

    Volare! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 27.03.06   #10
    Jo, der Line 6 Spider ist schon fein....
    ABER wollt nochmal scnell ne Lanze brechen für den roland... für seine größe ist der krass laut, spiel den mal an... hab den bei nem Kollegen gehöhrt... echt nicht schlecht, was der leistet!
     
  11. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 27.03.06   #11
    Peavey Bandit???
     
  12. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 27.03.06   #12
    der line 6 kann schon viel, allerdings denke ich nicht das er für nen rock sound gut geeignet ist...eher die metal richtung....das ist nun das problem....für metal würd ich sagen line 6, für rock den fender frontman oder den marshall mg....aber für beides? hmm.....da würde mir nur noch der peavey bandit einfallen....der sollte beides sehr gut können....ist eigentlich nen vernünftiger amp. kostet allerdings 300€
    https://www.thomann.de/de/peavey_bandit_112s.htm

    gruß Philipp



    edit: mist Maxi war schneller :=)
     
  13. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 27.03.06   #13
    Solange es nicht fiesester Deathmetal sein muss, kannst Du Dir mal die Valvetronix-Reihe von Vox anhören. Weitere Samples gibts hier.
    Diese Serie von Digitalamps simuliert entweder 11 oder 16 (dann aber teurer) Verstärker (u.A. auch den DSL), da sollte für Dich auch was dabei sein. Nein, ich bin kein Vox-Mann, ich bin nur zufrieden;).
    Gruß,
    Dainsleif
     
  14. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.03.06   #14
    Also, der Peavey hoert sich gut an, aber wahrscheinlich etwas ueberdimensioniert... Gibt's da auch kleinere Versionen von die einigermassen gleich klingen?

    Wie sieht's denn aus mit dem Rock Sound bei den Fender Amps? Schoen fett oder eher trocken? Ich brauch' halt auf jeden Fall Green Days richtig schoen fetten klang und auch den Guns'n'Roses Lead Klang - Fuer Metal kann ich ja mit nem Pedal noch ein bissel nachhelfen...

    Die Vox Samples hoer ich mir morgen frueh an (lieg mitm laptop im bett lol), danke fuer die Links!

    Vielen Dank erst mal fuer die Hilfe, weiter so! ;)... lol
     
  15. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 27.03.06   #15
  16. Archers in Stint

    Archers in Stint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.05
    Zuletzt hier:
    23.08.16
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 27.03.06   #16
    Den Micro Cube gibts ja auch in "größer", also den Cube15, Cube 30
    oder den Cube 60
     
  17. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 27.03.06   #17
    peavey--- envoy
    peavey--- rage(ist aber irgendwie scheiße)
    peavey--- Studio pro(weiß nicht ob der teuerer ist als der bandit)

    Das sind die aus der transtube serie, kannst dir ja mal anschauhen!
     
  18. fiedel

    fiedel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.03
    Zuletzt hier:
    31.07.12
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    243
    Erstellt: 27.03.06   #18
    I´m proudly presenting your new Übungsamp;) :

    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Tech-21-Trademark-30-Watt-prx395752615de.aspx

    Das ist einer der best- und röhrenänlichst klingenden Transistor-Amps überhaupt und dürfte zudem deinen Soundvorstellungen sehr nahe kommen. Der war bei mir als Übungsverstärker in der ganz engen Auswahl - ich spiele zu Hause auch öfter so laut wie du. Ich hatte mich dann zwar für nen 30 Watt/1x12" Röhrenamp entschieden, der auch leise gut klingt, aber mit dem TM-30 bist du definitiv wesentlich flexibler.

    Und hier gibt´s ein Soundsample:

    http://www.tech21nyc.com/tm30.html
     
  19. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.03.06   #19
    Hahaha, sieht schon ganz cool aus :)... aber wie sieht's mit dem Klang aus?

    Ich bin grad dabei mir den Fender Blues Junior ein Bisschen naeher anzusehen, der sieht wirklich lecker aus... aber so teuer :S...
     
  20. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 27.03.06   #20
    mit dem blues junior wirst eher nicht glücklich werden...

    ist zwar sicher ein klasse amp, aber wie der name schon sagt, am ehesten für blues und klassischen rock geeignet, für metal ist der sicher nichts.
    außerdem ist der ein röhrenamp, und so einen wolltest ja nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping