Schlagzeug-Dämmung Marke Eigenbau

von dragon_che, 06.07.08.

  1. dragon_che

    dragon_che Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    13.01.10
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Vlotho
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 06.07.08   #1
    Hey Leute!

    Da unser Schlagzeuger einer der lauteren Sorte ist und unsere PA nicht genug Druck macht, um da gegen an zu kommen, brauchen wir eine andere Lösung. Dinge wie leiser-spielen, Pads auf die Becken etc haben wir schon durchgesprochen und für unpassend befunden. Neue Endstufe für die PA ist Endlösung, weil wir den Lautstärkepegel im Bandraum nicht noch höher haben wollen.
    Ich hab mir jetzt was überlegt und würde da gern Eure Meinung zu hören:

    Eine Art Rahmen(-gitter-)gestell aus z.B. Holzlatten oder Plastikprofilen, das dann mit Schaumstoffplatten von ca. 5cm Dicke ausgelegt wird. Das Ganze dann mit 2-3 Standfüßen versehen und ab dafür.

    Haltet Ihr das für sinnvoll? Falls ja, was für Schaumstoffplatten sollte ich nehmen? Wie hoch sollte es sein? (ich dachte jetz so bis Höhe der Becken)

    Danke schon mal für Eure Hilfe :)
     
  2. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 07.07.08   #2
    Ganz ehrlich? Ich halte das für Blödsinn!

    1) Es sieht gänzlich bescheuert aus, wenn der Drummer hinter einer Wand agieren soll, es fehlt die Interaktion mit den anderen und gut klingen wird das schon gar nicht. Ob es leiser wird, ist auch nicht wirklich sicher, der Schall wird sich seinen Weg schon bahnen. Zudem könnte der Effekt andersrum noch schlimmer sein, denn der Drummer wird die anderen auch schlechter hören. Wenn überhaupt, käme am ehesten noch eine Plexiglasdämmung in Frage, hierzu gibt es im Drummerbereich Info´s, werf´ mal die SuFu an.
    2) Drückt dem Drummer mal Rods in die Hand. Evtl. wird er es hassen, aber es wird garantiert leiser.
    3) Das Argument "von der lauteren Sorte" zieht einfach nicht. Wenn es zu laut ist, muß er sich zügeln oder an seiner Technik arbeiten. Da gibt es mE kein Drumherumreden. Wenn er sich weigert oder unfähig dazu ist, müßt ihr halt überlegen, ob und welche Konsequenzen ihr daraus zieht.
    4) Spielt mit Gehörschutz - ist eh´ gesünder für die Lauscher.
     
Die Seite wird geladen...