Schlagzeug spielen und Alkohol

von califa, 25.05.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. califa

    califa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Málaga / Spanien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 25.05.07   #1
    Hallo Kollegen,

    ich möchte mal einen neuen Thread erstellen, wo Ihr Eure Erfahrungen mit Alkohol beim Musizieren beschreiben könnt.

    Bei mir ist es z.B. so, dass wenn ich nur ein Glas Bier trinke und ich normal noch keinen Effekt merke, aber beim Schlagzeug spielen sofort unkonzentriert werde. Das finde ich sehr unangenehm. Insofern ist ein Bierchen oder sowas grundsätzlich erst nach der Probe oder dem Konzert angesagt. Wie sieht es da bei Euch aus?

    Ich habe allersings auch andere Erfahrungen gemacht:
    - Ich spielte eine Zeit lang mit einem Vibraphonisten zusammen, der erst richtig aufgedreht hat, wenn er sich ein paar Bier reingeschüttet hatte. Der hat dann Improvisationen hingelegt.... Uff. :confused:

    - Als ich mal im Studio war erzählte mir der Techniker, dass am Tag zuvor eine Band aufgenommen hatte, die sich erstmal einen Kasten reinziehen mußte bevor sie mit dem Aufnehmen anfangen konnten. :screwy:
     
  2. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 25.05.07   #2
    Ich bin zwar kein Trommler, aber ich habe vor oder während einer Probe noch nie Alkohol getrunken, weil ich sonst konditionell nicht durchhalten würde (ich spiele in einer Grindcorekapelle Hochgeschwindigkeitsbass mit den Fingern), das selbe gilt auch für unseren Drummer, denke ich. Im Studio gilt auch 0,0 %0, wegen Kondition und natürlich auch Konzentration.
    Das letzte Mal war ich ein paar Tage auf Tour und musste einen Tag später Bass einspielen.
    Der Restalkohol und natürlich die Tourstrapazen waren für das Studiodesaster verantwortlich, konzentration = 0 !
    Live haue ich öfters mal rein, da der Adrenalinspiegel den Alkohol ausgleicht, denke ich.
    Einem Schlagzeuger würde ich aber auch Live 0 Alkohol empfehlen, man merkt ja sofort wenn er daneben liegt, was bei anderen Instrumenten jetzt nicht sooo krass auffällt ;)
     
  3. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 25.05.07   #3
    ich denke mal das is für schlagzeuger allgemein nich geeignet,denn beim schlagzeugspielen bewegt man sich ja sehr viel und ich hab die erfahrung gemacht,dass sich der alkohol schneller ausbreitet und bemerkbar macht,wenn man sich viel bewegt.

    mal abgesehn davon: alkohol löscht nicht den durst und da man zumindest beim schlagzeugen viel schwitzt,ist es sinnvoller wasser zu trinken.
    dann doch lieber 2 bier danach als 1 bier davor,hat man mehr von!
     
  4. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 25.05.07   #4
    hallo,
    in meiner Band trinkt der Basser sowieso nichts (is auch gut so) und der Drummer nur gelegentlich. DAS merkt man dann aber sofort.

    Bei mir als Gitarrist machts keinen Unterschied (wenn ich nicht übertreibe) ;)

    Blues zum Gruß
    Foxy

    EDIT: Prost :)
     
  5. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 25.05.07   #5
    Ich bin zwar kein Schlagzeuger und habe den Thread eben nur durch Zufall entdeckt.

    Ich war/bin E-Basser und kann ich aus eigener Erfahrung sagen:
    Als ich nur mit Kumpels unseren eigenen Kram (Rock, ZZ-Top, Rodgau etc.) spielte, war ein Bier während der Probe oder Auftritt kein Problem.
    Das änderte sich schlagartig, als ich in einer Tanzband (von Gershwin über Schneewalzer bis Top-40) spielte: Da wir größtenteils ungeprobt direkt vom Blatt spielten (Jeder hatte eine - vom Bandleader vorbereitete - Eurobox voller Noten und Leadsheets hinter sich stehen) war höchste Konzentration angesagt.
    Ein Bier und du kommst nicht mehr mit.
    Seitdem zieht sich eine Spur von Kneipen, die um die Erfahrung das man Cola mit Wasser mischen kann reicher sind, hinter mir her.

    Gruß
    Armin
     
  6. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 25.05.07   #6
    ich weiss ganz ehrlich nicht wie ich unter alk. spielen würde. will es auch gar nicht testen da ich viel zu sehr an die lieder denken muss und will. wenn mich nun irgendwas in der konzentration stören würde wäre ich mit mir selbst unzufrieden und würde mir vorwürfe machen.. "hätte ich nichts getrunken wäre es anders gelaufen". in sofern bleibe ich immer auf dem boden. das heisst nat. das nach dem auftritt gesoffen wird :D
    zudem weiss ich gehts mir so wie dem drummer der JaKa. okay nich das ich so gut wäre, aber da ich auch in einer death/grind- band spiele muss ich aufpassen ^^ <-- soviel noch zum thema das bei der musik eh alles nicht passt und nur gekloppe is :p
     
  7. Otze

    Otze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    186
    Erstellt: 25.05.07   #7
  8. LukSte

    LukSte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    26.05.10
    Beiträge:
    456
    Ort:
    Garmisch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    286
    Erstellt: 25.05.07   #8
    In diesem Fall würde für die Jungs üben angeblich nicht schaden. Hab ich mir mal sagen lassen:great:
    Seitdem ich mal schlechte Erfahrungen gemacht hab, trink ich bei Gigs garnichts mehr. Danach eigentlich auch nicht, weil Autofahrer
     
  9. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    14.520
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.530
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 25.05.07   #9
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping