Schnarre der E-Saite

von Zebra777, 12.03.08.

  1. Zebra777

    Zebra777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 12.03.08   #1
    Hallo :)

    wollte mal kurz fragen, ob es normal ist, dass die tiefe E-Saite beim Anschlagen schnarrt... allerdings meist nur, wenn ich z.B. mit dem Zeigefinger in 3. oder 5. Bund greife. Auch wenn ich in die Nähe des Bundstäbchens gehe, tut sich nicht wirklich viel.

    Kann es sein, dass die dickste und wohl auch "lockerste" Saite deshalb schnarrt??? Bei den dünnen Saiten schnarrt nix.

    Dankeschön :great:
    Stefan
     
  2. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 12.03.08   #2
    Schlägst du vllt die Saite zu fest an? wie hoch ist deine Saitenlage?

    Gruß

    Patrick
     
  3. Schmax

    Schmax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #3
    Soweit ich informiert bin kann das viele Gründe haben. Als erstes natürlich wie du spielst, dann aber auch was das überhaupt für eine Gitarre ist. Bei 70 Euro-Noname Klumpert würde es mich zum Beispiel nicht wundern, wenn die Bundstäbchen nicht auf gleicher Höhe sind.
    Wie spielst du? Fingerpicking oder mit Plektrum, in welchem Winkel schlägst du die Saite an? Wenn du dir die Saite genau ansiehst nach dem Anschlagen, in welche Richtung schwingt sie?
     
  4. Jacqueline

    Jacqueline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    17.03.09
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.08   #4
    Also kommt drauf an wie das scharren ist. Also ein bisschen Scharren bei der dicken E ei den ersten bünden ist normal bei ner E-Gitte. Kannst durch hohe Saitenlage das ändern, aber dann spielt sichs nicht mehr so geil als Anfänger. Wenn das Schnarren nicht abnervt dann fang an das zu lieben;)

    Love and greetz
    Jacci
     
  5. Robert60

    Robert60 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    2.09.09
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    241
    Erstellt: 12.03.08   #5
    eine schnarrende E Saite hat jeder mal, vor allem am Anfang wenn man zu hart anschlägt und nicht sauber "greift" - mein Billig Modell:


    https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbs_580_wr.htm


    Ich spiele ja auch erst 2 Monate und das schnarren der E Saite ist deutlich weniger geworden, mir gelingen schon viele Passagen ohne "schnarren". Die Billig Gitarre spielt sich gut und ich bin immer noch zufrieden - wie es scheint habe ich ein Exemplar mit guter Verarbeitungsqualität bekommen.

    Ich bin immer noch rundum zufrieden mit meinem Billigkauf - da nehme ich doch lieber erst mal gar kein Modell für 500 Euro in die Hand, nicht dass ich dann auf dumme Gedanken komme.........

    :D
     
  6. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
  7. TCMI_Seb

    TCMI_Seb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wittenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    223
    Erstellt: 12.03.08   #7
    Kann ich verstehen, ich war bis vor vielleicht 2 Monaten noch überzeugt von meiner
    HB-150€-Gitte.
    Hatte mir schon vor 5 Monaten die Fender Lite Ash Tele gekauft und seit dem ging ich immer weiter weg von dem Billigzeug.
    Die HB hat mittlerweile einen dermaßen krummen Hals bekommen, das ist unheilbar...
    ...und sie stand immer in Tasche/Koffer in der Wohnstube bei konstanten Temperaturen.

    Also, wer erstmal eine recht vernüftige Gitte 'ne Weile spielt, merkt schnell wie "unangenehm" die Billigen seien KÖNNEN.

    gruß :)
     
  8. Jonderik

    Jonderik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 12.03.08   #8
    Also meine Schnarrt auch immer wenn ich sie gerade neu aufgezogen habe. Dass gibt sich aber bei mir nach einer gewissen Zeit wieder.
     
  9. Zebra777

    Zebra777 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    17.05.15
    Beiträge:
    623
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    795
    Erstellt: 12.03.08   #9
    Also "Sie" schnarrt, wenn ich den 3. oder 5. Bund spiele (z.B.)... und etwas stärker mit dem Plektrum zupfe. Wenn ich es sachter mache, schnarrt es kaum oder nicht mehr. Die anderen Saiten kann ich ruhig härter anschlagen... da schnarrt nix. man hört es auch eher wenn der Combo leiser ist... stelle ich auf Clean und lauter, gehts...
     
  10. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 12.03.08   #10
    Das schnarren kommt auch nicht aus dem Amp sondern direkt von deine Gitarre. (Teste es aus, schalte den Amp aus und nimm nur deine Gitarre in die Hand und spiele)
     
  11. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
  12. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 13.03.08   #12
    @Joderik: Weshalb sollten neu aufgezogene Saiten zum Schnarren neigen? :confused: Das liegt, wenn überhaupt, an der Stimmung. Neue Saiten halten die "Spannung" noch nicht und werden anfangs wieder "locker". Das würde allerdings bedeuten, dass du mit einer verstimmten Gitarre spielst. Da dürfte das Saitenschnarren kaum noch auffallen. ;)

    @Jacqueline: Nein, das Schnarren der E-Saite muss niemand akzeptieren, wenn die Gitarre keinen kapitalen Schaden (z.B. unterschiedlich hohe Bundstäbchen, zu tiefe Sattelkerben) hat. So etwas kann man über die Saitenböcke (Strat und Tele) oder der festen Brücke (Paula) gut einstellen. Die Saitenlage ändert sich, entsprechend den eigenen Bedürfnissen, nur minimal und beeinträchtigt bei einem Anfänger kaum das Spielgefühl. Nur ein Fortgeschrittener, der eine sehr tiefe Saitenlage bevorzugt (z.B. für Bendings), muss bei härteren Anschlägen mit dem Saitenschnarren rechnen.

    Gruß

    Andreas
     
  13. Jacqueline

    Jacqueline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.08
    Zuletzt hier:
    17.03.09
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.08   #13
    Sorry das kannste so nicht sagen. Ich hab gemeint das es verschiedenes schnarren gibt. ganz leichtes schnarren das man übern amp gar nicht hört gibt es bei viele gitten, sogar teuren. Das haben auch schon Leute zu mir gesagt die echt lange spielen das das schnarren auf meine e-saite normal ist. mich stört es nicht. Und wie hier schon gesagt wurde geht das auch weg wenn man besser wird.... Wer sagt dass Anfänger keine tiefe Saitenlage haben wollen zum benden??? Gerade als newbe möchte man das doch auch. Also gibts halt ein bisschen schnarren...ich finde so einstellpanikmache verunsichert doch newbes voll. man muss halt wissen ob es ungewöhnliches schnarren ist oder nicht...
     
  14. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 13.03.08   #14
    Ich muss da Joderik verteidigen ich hab das mal in nen Post von mir erklärt warum das öfters passieren kann.

    Wenn Saiten auf der Gitarre sind hat der Hals eine gewisse Krümmung wenn du jetzt die Saiten runter machts streckt sich der Hals wieder und wenn du wiederum neue drauf machst krümmt er sich wieder.

    Nur das alles passiert nicht "instant" sondern dauert eine gewisse Zeit, vorallem das sich der Hals wieder krümmt und in der Zeit scheppern die Saiten bei manchen Gitarren ;)
     
  15. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 13.03.08   #15
    @Mitti: Natürlich will ich deine Erfahrungswerte nicht in Frage stellen. Aber mit einem Gegenbeispiel kann ich dienen. ;)

    Bei meiner "Bastelgitarre" (Career Retrosonic) montierte ich alle Anbauteile ab. Den Hals ließ ich dann über zwei Wochen in einer Tasche verpackt stehen. Laut Meinung vieler hier im Forum wäre die Gitarre jetzt spätestens reif für die Mülltonne. :rolleyes: Fehlanzeige! :p Nach der Montage funktionierte die Gitarre wieder uneingeschränkt und durch die Einstellarbeiten an den Saitenböckchen auch weiterhin ohne Schnarren.

    Wenn ein Gitarrenhals auf neue Saiten reagieren sollte, muss man ihn wohl wirklich zur untersten Qualitätsstufe zählen. Oder er ist einfach ein "Sensibelchen". :D

    Gruß

    Andreas
     
  16. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 13.03.08   #16
    Da könntest du grundsätzlich recht haben.

    Mir ist das bis jetzt auch nur auf EINER meiner E-gitarren aufgefallen und das ist die billigste von denen. (Epiphone SG 400)
    Beim Rest meiner Gitarren ist das Problem noch nie aufgetreten.
     
  17. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 13.03.08   #17
    das hast du auch bei Gibson Gitarren, wenn du die Saitenlage niedrig einstellst, gerade die E-Saite 5. Bund. Ich habe mich daran gewöhnt.:D
     
  18. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 13.03.08   #18
    @Mitti: Fällt mir gerade noch ein. Wenn die Mechaniken Spiel haben könnte das auch zu dem von dir beschriebenen Phänomen führen, da diese beim Spannen der Saite langsam nachgeben und die Stimmung verlieren.

    Gruß

    Andreas
     
  19. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 13.03.08   #19
    @Klaus P: Ist bei meiner Ibanez (LP-Kopie) auch so. Bei einer sehr niedrigen Saitenlage scheppern die E und A Saiten schnell. Wer sich daran stört kann jedoch mit einem einfachen Schraubenzieher die feste Brücke etwas höher setzen und Ruhe ist. :rolleyes: Man muss sich demnach nicht an ein Schnarren gewöhnen, wenn man bereit ist in der Saitenlage Kompromisse zu suchen.

    Gruß

    Andreas
     
  20. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 13.03.08   #20
    Die Gitarre verliert aber die Stimmung nicht! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping