[Screamen ] Jung, weiblich = Screamen?

von OmG-iT's-A-gIrL!, 15.05.08.

  1. OmG-iT's-A-gIrL!

    OmG-iT's-A-gIrL! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    18.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #1
    hallu...ich bin 14 jahre alt und würde als mädchen nichts lieber als screamen....ich beneide alle die es könnnen und möchte es nun selber machen,habe auch schon eine technik gezeigt bekommen...aber erstens weiß ich nicht ob sie richtig ist und 2. weß ich nicht wie ich dann das verzerren hinbekommen soll..... kann jemand helfen???:confused:
     
  2. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.05.08   #2
    die technik wurde dir also nur vorgeführt und nicht erklärt?

    wenn du mal ein video von youtube postest, wo der sänger oder die sängerin so screamt, wies dir gefällt, können wir dir sagen welche technik das ist und vermutlich auch, wie sie funktioniert :)
     
  3. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 15.05.08   #3
    Also eines musst du immer beachten: Wenn es weh tut, ist es falsch!

    Ansonsten könnte ich jetzt ellenlange Texte schreiben und wir meinen vielleicht gar nicht das Gleiche. An welche Art Screaming dachtest du denn?
    Black Metal typische wie sowas: http://de.youtube.com/watch?v=rrSH6oSx0oc
    Metalcore Fry Screams wie sowas: http://de.youtube.com/watch?v=bM9yRwHIZDI

    Oder wirfst du vielleicht wie viele diese Sachen alle in einen Topf und meinst vielleicht Growling ( http://de.youtube.com/watch?v=qJ2Y9_MwiE8 ) oder Shouting ( http://de.youtube.com/watch?v=Yr5eGmM-49A )

    Ansonsten kann ich Melissa Cross - The Zen of Screaming empfehlen oder brauche ein paar mehr informationen, um dich nicht mit Dingen zu erschlagen, die dich vielleicht gar nicht interessieren.
     
  4. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.05.08   #4
  5. xHenryx

    xHenryx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.08
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Rhauderfehn/Langholt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #5
    Wo du grade scheibst das dun noch recht jungs bist würde ich durchaus ein wenig geld investieren und gesangunterricht nehmen. Nur um richtig einsigen zu lernen.
    grade beim screamen sollte man da vorsichtig sein...und im jungen alter kannst du mehr kapputt machen als trainieren.
     
  6. OmG-iT's-A-gIrL!

    OmG-iT's-A-gIrL! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    18.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #6
    also ich dachte auf keinen fall erst mal an fry screams^^...ne wollte eher so die richtung black metal einschlagen....das scheint mit ein wenig einfacher^^...hab mir das mit melissa cross schon mal angeschaut....am anfang gehts, jedoch hören ab ner bestimmten grenze meine englischkenntnisse auf... was mir so vorschwebt wäre eigentlich so was wie flyleaf oder walls of jericho...das klingt toll^^
     
  7. OmG-iT's-A-gIrL!

    OmG-iT's-A-gIrL! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    18.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #7
  8. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.05.08   #8
    mit screams kenn ich mich leider eh nich so gut aus :(

    aber ich denke, das würde man auch mit fry hinkriegen. mMn ist fry übr leichter als bm screams, meistens growlen die sehr hoch, was optimale technik voraussetzt

    zum fry (trockenem) das is soo leicht, es braucht höchstens ne woche, bis dus begriffen hast (mit nem gutn tutorial versteht sich), und wenn dus begriffen hast geht es rasant aufwärts, das verbessert sich täglich, wenn du täglich 20 mins rumfryst würd ich sagn :great:

    hast du eigtl gesangsunterricht? wär nämlich wirklich wichtig, wie xHenryx schon gesagt hast, du bist noch recht jung, stimmbruchsalter, was es noch gefährlicher macht..und generell sollte man grundlagen des cleanen gesangs drauf haben. mit gesangsunterricht lernt man auch gutturalen gesang leichter.
     
  9. OmG-iT's-A-gIrL!

    OmG-iT's-A-gIrL! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    18.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #9
    hmm naja gesangsunterricht an sich hatte ich noch nicht...würde mich eigentlich reizen...und dann gleich noch eine frage?? viele leute sagen das ich eigentlich sehr gut singen kann also jetzt normalgesanglich...und ich würde auch den kehlkopf gut einsetzt usw...kann sich das eigentlich positiv auf das lernen ausüben?? und....welcxhe guten tutorials gibt es denn für das fry screaming?
     
  10. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 15.05.08   #10
    Du hast völlig Recht, aber das ist wohl wieder die typische Streitfrage, was genau BM ist... Ich bin da eher von dem Oldschool-Kram geprägt... aber lassen wir das mal hier weg...


    Die Dame von Walls of Jericho benutzt "verzerrte" Shoutings. Ich will ihr nicht unterstellen, dass das Effekte sind, das kriegt man durchaus auch im Hals hin, aber man kann natürlich auch relativ clean shouten.

    Als erstes würde ich dir empfehlen, nur mit Mikro zu üben. Denn real ist dieses Shouten ziemlich normal lauter Gesang, den Rest macht der Verstärker.
    Dann folgen die ganzen Standard-Singsang-Tipps vonwegen den Körper nicht verkrampfen usw. aber das wird hier zur Genüge geschrieben und das weißt du sicher. Falls nicht, such hier ein wenig rum.
    Und dann wirds langsam lustig. Schnapp dir das Mikro und schrei mal relativ locker. Nicht so laut, wie du nur irgendwie kannst, aber auch nicht flüstern. Dann zieh den Hals leicht zusammen, aber lass die Zunge aus dem Spiel. Klingt sehr schwer, weil es ungeüb ist und man nicht auf Anhieb weiß, welche Muskeln man dafür benutzen muss. Das kann dir niemand abnehmen.
    Man gurgelt übrigens auch nicht mit Speichel oder was ich sonst schon so für Auswüchse erleben durfte.
    Viele geben als Hilfestellung immer an, dass man den Hals ungefähr wie beim Gähnen halten soll. Bei mir erzeugt das immer Würgereiz (nicht metaphorisch gemeint), aber versuchs vielleicht mal so. Der Kehlkopf bleibt unten und der Luftstrom fließt ungehindert "aus dem Bauch heraus". Dann drückst du langsam ein wenig den Hals zusammen (nicht mit den Händen... durfte ich auch schon erleben...). Dabei verzerrt sich das Ganze.
    Je fester du den zupresst, desto eher verreckt dir die Stimme und du raubst ihr den Druck, also machs erstmal nur schwach, bis du ein Gefühl entwickelst. Ebenso mit der Luft. Deine Atmung gibt den Druck dahinter. Wenn du zu viel Luft aus den Lungen keuchst, kannst du keine 5 Sekunden durchhalten, bist auch in kürzester Zeit körperlich völlig ausgelaucht. Wenn es zu wenig wird, reißt der Fluss ab und die Stimme verreckt dir genau so, wie wenn du den Hals zu sehr zusammen presst.

    Und abschließend noch: Die ersten Versuche klingen (war bei mir zumindest so) immer völlig daneben und man glaubt vielleicht, dass man gar nichts richtig macht, außer den Mund zu öffnen. Aber eigentlich lässt sich die bloße Technik inenrhalb von ein paar Wochen recht sicher erlernen. Den Rest macht das regelmäßige Üben, das vorherige Einsingen usw. Und darüber hinaus wirds interessant, wie kreativ man mit der Technik sein kann.



    Übrigens haben Arch Enemy ( http://de.youtube.com/watch?v=xxD4Ruf68bU ) oder Kitte ( http://de.youtube.com/watch?v=t_7fpvX9Mgk ) auch Frauen am Mikro, die nicht immer nur konventionell singen.
     
  11. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.05.08   #11
    Hallo MikS :
    das klingt als würdest du als tipp geben, den hals zu verkrampfen um dadurch verzerrung zu erreichen. ich glaube das meintest du nicht, das ist nämlich ziemlich schlecht für die stimme :(

    gehst du jetzt speziell auf den gesang von dieser frau drauf ein, oder erklärst du grad eine technik? sorry wenn ich so blöd frag, aber beim technik-erklären hat jeder seine eigenen bilder ;)

    zu dem tut: hab leider das von void nichmehr aufm pc und im forum find ichs nimmer..vllcht hats sonst jemand aufm pc, oder hat nen link?


    und ja, es ist gut, wenn du mit dem kehlkopf umgehen kannst, es heißt ja nicht um sonst guttur(lat. kehle)aler gesang ;) es geht eben viel über kehlkopfstellungen.

    wie ist das jetzt eigtl? manche sagen, egal in welcher lage man singt, der kehlkopf soll immer entspannt in einer lage bleiben. so kann am aber doch nicht alle lagen erreichen! außerdem gibts auf youtube ein paar bsps, wo "die profis" auch ganz nett mim kehlkopf wackeln


    edit:
    es gibt eine sog gargeling methode, die in grindcore bereichen manchmal eingesetzt wird, da allerdings mit effekten, einfach so klingt das nämlich bisschen schwach
     
  12. OmG-iT's-A-gIrL!

    OmG-iT's-A-gIrL! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    18.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #12
    ohwei...ich hab grade versucht meinen hals so zu machen wie du es gesagt hast MikS aber ich schein irgendwas falsch gemacht zu haben...habe grade leichte halsschmerzen...xD...was hab ich jetzt so genau falsch gemacht???
     
  13. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.05.08   #13
    du hast vermutlich deinen hals verkrampft, was nicht gut ist.
    vllcht hast du auch im hals gepresst, das ist auch nicht gut, der druck muss aus dem bauch kommen, nicht aus dem hals, dh: bauchatmung
     
  14. OmG-iT's-A-gIrL!

    OmG-iT's-A-gIrL! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    18.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.08   #14
    okay ich danke euch für die tipps...hoffe das ichs hinbekomme ich klemm mich dahinter ;)
     
  15. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 16.05.08   #15
    Diese "Verzerrung" n der Stimme, also der Unterschied zwischen z.B. Guano Apes oder was es da so gibt und so etwas wie Kataklysm ( http://de.youtube.com/watch?v=R3lRn58AhtI ) passiert, soweit ich das erfühlen kann, doch im Hals, oder nicht? Ich mach das recht intuitiv, aber ich glaube, dass ich den Grad davon durch unterschiedlich starkes Pressen im Hals bestimme. Schmerzen, Heiserkeit oder sonstwas habe ich trotzdem nicht. Kann allerdings gut sein, dass ich nicht genau erfühle, wo ich da wie was mache, ich versuche nur ungefähr meine Technik zu beschreiben.


    Zum Thema Kehlkopf: Ich kann den so weit runterdrücken, dass ich würgen muss. Die Tiefe wird teilweise schon ein wenig besser, aber irgendwo ist da eine Grenze. Ist aber auch mehr fürs Growling interessant, denke ich.
    Ich habe, glaube ich, ohnehin noch nie diese verzerrten Shoutings von jemandem gehört, der einen Stimmumfang in diesem Bereich von mehr als einer Terz hat. Dann sind da ein paar Frequenzen gar nicht abgedeckt und ein wenig höher gilt ähnliches für Screamings, ein wenig tiefer für Growlings. Höchstens beim Growling kenne ich einige, wenige, die da wirklich mehr als eine Oktave mit abdecken können, was aber leider viel zu selten ist (z.B. http://de.youtube.com/watch?v=J_HGCDJshto ab 2:25, aber ich glaube ja immernoch, dass der Herr Nasseri mit Effekten schummelt. Aber das ist durchaus auch ohne Hilfe möglich.).


    Übrigens bei Halsschmerzen, Heiserkeit usw auf keinen Fall weiter machen. Kann sehr frustrierend sein, aber du machst mehr kaputt, als du Nutzen von hast, also warte eine Zeit lang.
     
  16. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 16.05.08   #16
    Der Kehlkopf wird immer (etwas) steigen, wenn Du in die Höhe singst. Ziel ist es aber, dass er so wenig wie möglich steigt.

    Nun bin ich ja keine guttural-Expertin, aber ich könnte Dir bei vielen cleanen Pop und Rock-Stars deren Gesangsfehler genau ausführen ;)
    Das Dumme ist, dass so was gerne als "persönliche Note" empfunden wird und solche Fehler bei dem, der Erfolg damit hat, die Stimme nicht kaputt machen. So was zu imitieren ist dann aber eine ganz andere Baustelle.

    @Threaderstellerin: Wenn das mit dem Kehlkopf bei Dir schon ganz gut klappt, dann lass ihn in Ruhe. Bloß keinen Druck ausüben - das führt bei 95% aller Sänger, wie Du es ja selbst erlebt hast - zu Halsschmerzen.
    Den Kehlkopf mit der Zungenwurzel runterzudrücken (bis es würgt...) ist übrigens auch ganz falsch. Der sollte einfach entspannt da bleiben, wo er beim Sprechen ist.

    Als Frau bist Du für Screams eigentlich prädestiniert, denn für Dich ist es sehr viel normaler als für die Jungens in den Höhen der Kopfstimme rumzujodeln ;) Das Giftige, Verzerrte kommt durch Fokussierung und Resonanzen. Whych hat da immer gerne den Rat gegeben, sich vorzustellen, dass man wie eine Katze faucht und die Töne da hin zu setzen.

    Nichtsdestrotrotz bitte ich darauf Rücksicht zu nehmen, dass auch Mädels einen Stimmbruch haben, auch wenn der sich nicht so brutal wie bei den Jungs manifestiert. Daher solltest Du mit Deiner Stimme vielleicht noch ein oder zwei Jahre etwas schonender umgehen.
    Um Deine Clean-Stimme etwas zu stabilisieren könnte Dir vielleicht auch ein gut geführter Chor helfen. Vielleicht habt ihr ja einen guten Schulchor?
     
  17. flaschendeckel

    flaschendeckel Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.05.08   #17
    das mit dem chro wär ne tolle sache, wenn ich doch früher auch soetwas gemacht hätte :(

    @ice:
    http://de.youtube.com/watch?v=gXBTscrwe_s
    das ist das bsp, das ich meinte, allerdings merk ich jetzt, das is eher schatten, was so wirkt als ob der kehlkopf springt , bei 25 seks. kannst du etwas zu sagen, bzw genaueres erkennen?

    @MikeS

    natürlich entsteht die verzerrung im hals, der ton auch, wo sollte sie sonst entstehen? aber die verzerrung kann auch durhc druck kommen, und dieser druck solte nicht im hals entstehen, sondern ausm bauch kommen. im hals sollte man eigtl immer so frei wie möglich sein. ich glaube du weißt nicht genau, was du machst, aber machst es richtig, ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand durch pressen und würgen im hals nicht schmerzen kriegt, oder heißer wird oder hustenreize hat.
     
  18. OmG-iT's-A-gIrL!

    OmG-iT's-A-gIrL! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.08
    Zuletzt hier:
    18.07.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.08   #18
    ja also ich bin selber schon ne zeit lang im schulchor....okay das hat mir jetzt um einiges mehr aufschluss gegeben,dass es für ein mädchen doch nicht allzu schwer sein muss wie ich es gehört habe....
     
  19. Callejon

    Callejon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    21.01.09
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.08   #19
    huhu sahra,ich bin dor Maik^^
    hab dich gleich am bild erkannt.

    kannst dir ja mal den blackmetal scream thread durchlesen :)

    ich glaub die cd mit den ganzen tutorials ausm forum hast du ja auch noch?

    da is auch ein tut dabei wie man blackmetal screams macht.
    oder du fragstn stefan^^

    gruß
     
  20. scattered messia

    scattered messia Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    1.11.11
    Beiträge:
    704
    Ort:
    München, Bavaria
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.750
    Erstellt: 20.05.08   #20
    also, ein madel kann genauso alles lernen, wie ein junge.
    durch die verschiedenen anatomischen gegebenheiten wird sich aber das resultat immer etwas unterscheiden.
    die blackmetalscreams sollten dir eigentlich in die haende fallen, sobald du die taschenfalten kapiert hast, mit tiefen growls wirst du viiieeel mehr ueben muessen, aber es wird gehen.
    wenn du allerdings noch so jung bist, solltest du dir mal so basis-gesangsunterricht antun, das hilft in jedem fall und schaden kanns (eigentlich... ;)) nicht.

    ein bm scream kann entweder ein extremst verzerrter, hoher growl sein, was aber (fuer jungs vorallem) schwer ist. man braucht verdammt kontrolle ueber die atmung und den kehlkopf, damit es nicht wehtut oder die verzerrung wegfaellt, die technik sind die taschenfalten.

    deshalb greifen immer lieber leute zu einem "normalem" taschenfaltenscream, den sie mit uebung ganz tief runterdruecken, und trotzdem in der kopfstimme bleiben. das resultat wird noch gaanz leicht kuenstlich verzerrt, und raus kommt der "2te" blackmetalscream.

    und dann gibts immer noch den high-pinched mit verzerrung, der nochmal schwerer ist, aber das isses glaub ich net, was du meinst
     
Die Seite wird geladen...

mapping