Seitliche Inlays beim Selbstbau

von Pett, 18.07.05.

  1. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 18.07.05   #1
    Ja, wie der Titel schon sagt...ich brauch noch seitlich total normale Dot-Inlays und hab, das hört sich jetzt blöd an, noch keine Idee aus was ich die machen soll. Ist es denn wirklich so schwer in einem Baumarkt etc. eine runde Plastikstange mit ca. 1mm Durchmesser zu kaufen??? Meine Frage an alle Gitarrenbauer hier: Wie habt ihr das gemacht?

    PS: Ich weiß, dass es beim Rockinger Material gibt, aber ich müsste sinnlos andere Sachen dazubestellen...vielleicht habt ihr ja bessere Ideen.
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 18.07.05   #2
    Nimm einfach irgend ne Plastikstange, die du beim Baumarkt findest...

    Das is absolut nix anderes.
    Und obs jetzt PVC oder Celluloid is, interessiert allerhöchstens aufm Papier.
     
  3. Fenriz

    Fenriz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Nahe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.05   #3
    suchst du mterial für die inlays an der halsseite oder für die aufm griffbrett?
    für die an der halsseite kannst ja n edding, lackstift oder sowas benutzen
     
  4. irres licht

    irres licht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.06
    Beiträge:
    108
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.05   #4
    und was denkst du wielange das halten wird? 2 wochen, dann isses weg. :screwy:
     
  5. Fenriz

    Fenriz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Nahe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.05   #5
    also ich spiel nie mit dem daumen auf diesen inlays. ich denke also auch nicht das sie abgehen. wenn man natürlich so spielt, dass man mt dem daumen darüber streicht isses klar, dass sie abgehen.das tu aber eben ich nicht.
     
  6. Pett

    Pett Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 18.07.05   #6
    Erstmal eine in der geeigneten Größe finden.....im Gitarrenbaubuch von Martin Koch schreibt er was von Schweißstangen, ja Pustekuchen die sind ja alle viel zu dick, die könnte man locker als normale Inlays benutzen....:screwy:. Edding is au nich drin, ich will die Gitarre ja nich versauen....

    Hat den keiner ne Idee??
     
  7. benwolf666

    benwolf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    251
    Erstellt: 18.07.05   #7
    hi,
    also ich habe bei meiner klampfe schweißstangen benutzt. Hab da noch was von rumfliegen in 2 mm durchmesser. Meld dich wenn du den rest haben willst:great:. Aber sei doch einfach kreativ, bei meiner nächsten bau ich mal LEDs ein:D .

    Ben
     
  8. VOXplayer

    VOXplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    73
Die Seite wird geladen...

mapping