Seymour Duncan Hot Rodded: SH4 zu schwach

von JensTrommer, 07.07.08.

  1. JensTrommer

    JensTrommer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.08
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.08   #1
    Hallo,

    nach langem Hin und Her hab ich jetzt meine Epiphone Les Paul vom Gitarrenbauer
    zurückbekommen. Gab bisschen Probleme mit Nebengeräuschen bei den neuen
    Pickup´s (Hot Rodded).
    Jetzt hab ich Sie schon an mehreren Amp´s angestest und mir ist auf gefallen,
    dass der HalsPU (SH2) viel dicker, bassiger, kraftvoller einfach mehr output hat
    als der SH 4.
    Im HiGainbereich ist es nicht so drastisch, am schlimmsten ist der Unterschied im Cleanbereich.

    Müsste das nicht andersrum sein ?:screwy:

    Woran könnte das liegen ?
     
  2. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 07.07.08   #2
    Ja entweder ist der Neck PU zu hoch und der Bridge-PU zu niedrig oder in der Verkabelung ist was faul. Überprüf mal den Abstand der PUs zu den Saiten. der Bridge PU muß grundsätzlich näher dran sein als der Hals PU aufgrund der unterschiedlichen Schwingungsamplitude der Saiten. Die richtige Höhe lässt sich nur durch Ausprobieren finden (ausgewogener klarer Sound, ohne Saitenschwingung zu behindern) und liegt zwischen 1,5 und 3mm (laut Seymour Duncan) bei Runterdrücken der Saiten im letzten Bund.
     
  3. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 07.07.08   #3
    ..was vollkommen normal ist.

    wenn du das verändern willst, dann verändere die höhe der PUs.
    schraub den neck PU mal etwas tiefer, vielleicht erstmal nur auf der seite, wo die basssaiten sind.
     
  4. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 07.07.08   #4
    Wie schon geschrieben wurde, das ist völlig normal so. Der Hals PU verfügt normalerweise genau über die Charakeristik.
     
  5. JensTrommer

    JensTrommer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.08
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.08   #5
    Na vielen Dank !

    jetzt klingt er so wie ich mir das vorgestellt hab, sieht zwar bescheuert aus (unterschied fast
    1 cm) aber wenn´s klingt...
     
  6. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 07.07.08   #6
    Einen so großen Höhennterschied habe ich bei meiner Epi Les Paul auch. Da muss der Bridge Pickup sehr nah ran, um in Sachen Lautstärke mit dem Neck PU mithalten zu können. Neulich musste ichs weiter runterschrauben, weil ich die hand beim Spielen auf die Saiten lege und wenn ich dann passionierter und ein wenig verkrampfter spiele wurden die Saiten auf die Polepieces des PUs gedrückt: "PLOP".
    Soviel von mir,
    MFG Ruben
     
Die Seite wird geladen...

mapping