Seymour Duncan S-H 8 Invader

von zakk wylde, 28.05.06.

  1. zakk wylde

    zakk wylde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #1
    Hallo

    ich hatte mir letzten ein neuenPickUp gekauft den PRS HFS.
    ich bin eigentlich ganz zu frieden mit ihm nur ist er noch nicht GANZ das wahre.

    jetzt liebäugelte ich mit dem SH-8.
    wieso ?
    1. was ich darüber gelesen hab soll er genau richtig sein.
    2. Nile spielen den auch ! was 100% meiner musik entspricht
    3. ich ein bißchen was heavigeres haben will.

    NUR ich hab auch gelesen das der PU sehr matschen soll!
    und das kann ich garnich gebrauchen bei 16teln bei 240 bpm !!!

    Ich würd hier gerne mal ein paar user hören die diesen PickUp spielen oder zumidnest mal gespielt bzw gehört haben. was sie an dem PU mögen oder eben nicht !!!

    er soll auch grandios für down tunings sein, ist das wahr ? oder matscht es ?

    bitte schreibt alle, möchte gern so viele meinungen haben wie möglich !
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.05.06   #2
    Wenn dir der Grundklang nicht zusagt den du jetzt hast dann wird dir da auch ein neuer PU nicht weiter helfen dann solltest du an deinem SetUp arbeiten.
    Der HFS ist eig ein ziemlich guter PU der auch prima "heavy" klingt und nicht "matscht", da wirds eher am Rest liegen.
     
  3. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 28.05.06   #3
    Jo, kann Bierschinken da nur zustimmen. Der HFS matscht an sich nicht, hab vor nicht allzu langer Zeit noch ne CE24 in der Hand gehabt und mir ist nicht aufgefallen, dass die gematscht hätte bei Heavy Sachen.
    Zum SH-8, mir persönlich gefällt der PU überhaupt nicht. Imho ist das einfach zuviel des guten, zuviel Output, zuviel Bässe... nicht mein Ding!
     
  4. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #4
    wo wir grad beim HFS sind. is der auch für tiefere tunings geeignet ?
    bin mir da nich so sicher. könnt es natürlich ausprobieren, aber man kann ja auch mal fragen ;)
     
  5. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 28.05.06   #5
    Wenn du es ausprobieren kannst, wieso fragst du dann nach den subjektiven Meinungen anderer die dir nicht helfen werden, DEIN Ohr muss entscheiden!
     
  6. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 28.05.06   #6
    Ich kann immer nur wieder an den Aprilscherz von Stringgod erinnern, bei dem er mit einer Vintage Strat und nem Marshall eine Hörprobe gepostet hat und diese als Highgain-Rectifier-EMG81 Metal verkauft hat.

    Deshalb mein Tip: Lasst dieses Tonabnehmertauschen. Das wird euch auch nicht weiterbringen, erst recht nicht, wenn der eingebaute Tonabnehmer dafür ansich überhaupt nicht untauglich ist. Ich hab zum Vergleich einen SH-6 in eine Explorer und eine Strat gebaut, der Sound war trotzdem total verschieden.
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.05.06   #7
    Der ist absolut tief-stimm-tauglich....die ganzen NuMetal Jungs spielen doch PRS....

    wenn da was net stimmt dann liegts wie gesagt am restlichen Equipment.
     
  8. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #8
    hm ich spiel den peavey supreme XL auf ner ENGL standart.
    wird warscheinlich an der peavey transe liegen....dauert halt noch bis mein fireball kommt ;)
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.05.06   #9
    Der Peavey matscht eig null....evt. liegts auch an der eigenen Spielweise...
     
  10. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 28.05.06   #10
    Was hast du denn für EQ Settings?
     
  11. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 29.05.06   #11
    Grüß dich,

    ich habe den SH8 jetzt in meine Strat eingebaut. Sie klingt eher wärmer, aber dennoch ausgewogen. Der SH8 ist wirklich ziemlich fett. Ich spiele Punkrock und wollte eben mehr Punch und ein betonteres BottomEnd und genau das bringt er. Er drückt die Töne förmlich per "Zwangsernährung" in den Amp und reizt ihn absolut aus, dabei bleibt der Sound aber absolut klar und matscht meiner Meinung nach überhaupt nicht. Der Charakter der Gitarre bleibt minder erhalten, aber das hat er ja mit so ziemlich allen high Output Hum's überein. Aber dafür liefert er Sustain, wie ich es selten gehört habe und schneidende Lead Sounds, wirklich toll. Ich pers. muss bzgl. des Bassanteils aber immer aufpassen, daß ich nicht zu sehr nach "Metal" klinge, da der SH8 für Metal fast besser passt als zu Punk, jedoch richtig gespielt klingt er für beides fabelhaft.

    Fazit: Toller PU, für jemanden der Output sucht, einen feeeetttten Sound braucht und die Eier weggeblasen bekommen möchte. By the way, er erinnert mich sehr an EMG's, jedoch mit Seele.
     
  12. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 29.05.06   #12
    Das denke ich auch, das Equipment sollte da schon locker ausreichen.

    Abgesehen davon ist die Custom Gitarre des Nile Typen,
    die bei den Aufnahmen des aktuellsten Albums verwendet wurde (Jetzt isse nämlich kaputt und wird nicht mehr verwendet) ein absolut
    hochwertiges Produkt in dem der Tonabnehmer nur ein kleiner Teil ausmacht.
    Du kannst nicht denken einen Sound irgendeines "Vorbilds" zu erreichen indem
    du einfach den gleichen Tonabnehmer holst.

    Zwar hat das wohl jeder mal gerne gemacht, aber ein Tonabnehmerwechsel
    bringt dir nur dann etwas, wenn du wirklich weißt wie und was du verändern willst.
    Damit will ich sagen, dass dir ein Tonabnehmer meist in jeder Gitarre anders klingt,
    weil auch meistens absolut gleiche Gitarren aus gleichen Modellreihen in Nuancen anders klingen.
    Hinzu kommt die Spielweise und das andere Equipment, aber am meistens macht's meiner Meinung nach die Spielweise aus.

    Apropos... hat die Jackson RR3 nicht ab Werk die Duncan Designed Detonator ? Also die "abgespeckten" Invader drinnen ?
     
  13. KingoftheRing

    KingoftheRing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 29.05.06   #13
    vieleicht klingt er ja ganz nett in einer strat aber in einer gitarre die ansich schon härter klingt ist der sh-8 absolut zu vergessen
    er komprimiert nur dämpft von natur aus die höhen völlig ab und die gitarre klingt so als ob nicht alles rauskommen würde das man spielt
    und das jeder high output tonabnehmer den grundcharakter der gitarre unterdrückt halte ich für ein gerücht
    ein sh-4 holt dir aus der gitarre nur einen heisseren präziseren sound raus aber die gitarre klingt trotzdem wie vorher
    der unterstützt den grundsound in dem fall nur un deckt fehler und schwächen viel mehr auf
    der sh-8 versteckt eher alles hinter einem viel zu schwammigen bassfundament und an dynamik und definition ist da nicht mehr allzuviel da

    PS: ein emg ist ganz was anderes vom sound her
     
  14. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #14
    @ explorer76: ich spiele: EDGE: 15 Body: 9 Bottom : 13-14 gain: 13

    @uncle reaper: ich rede nich von der KXK custom sondern von der DEAN 79'.
    ja die RR3 hat von hausaus die detonators ABER sie sind wikrlich ENORM abgespackt !
    also ich war mit denen ganz gewiss nicht zufrieden.
     
  15. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 29.05.06   #15
    @King:

    Erstens habe ich den SH8 lediglich in einer Strat gehört und da habe ich diese geschilderten Erfahrung gemacht, von daher brauchst du dem nicht entgegnen, wenn es so ist!
    Die Ähnlichkeit mit EMG's empfinde ich dennoch und etwas "ganz was anderes" ist es nicht. Mich erinnern die SH8er sehr daranm, punkt. S
    Und dass mit den Gitarrencharaktern, ich spreche hierbei im Gain Gefilde und da verfälschen 80% aller high oputput teile den Sound enorm und da ist auch diese klirrige Höhen Maschine SH4 bei. (ich hasse ihn by the way).

    Flo
     
  16. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 29.05.06   #16
    Schonmal nen SH-4 in einer dicken Les Paul gehört? Da ist der SH-4 genau richtig drin und da kommen die Höhen bei weitem nicht so brizzelig wie in ner Strat oder z.B. SG (die größte Sünde die man begehen kann...).

    btw. was ist Edge, Bottom und Body? Ich kenn nur Bass Middle und Treble ^^...
    Aber mal angenommen Edge=Treble, Body=Middle und Bottom=Bass würd ich dir einfach mal raten die EQ Settings anzupassen, das was du da hast ist nämlich ne schöne Badewanne und da wundert es mich nicht wirklich dass es matscht, vorallem weil der Peavey nen aktiven EQ hat!
     
  17. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #17
    ja genau edge= treble etc.

    ja ich weiß das der sound sehr badewannen mäßig is. aber wenn ich da höhen raus nehm oder mitten reindreh dann klingt es einfahc nur kacke ! und nix mehr von wegen death metal ! das klingt dann wie n mießer hard rock heavey metal sound.
     
  18. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 29.05.06   #18
    Wie gesagt, das ist ein aktiver Equalizer, der hat weitaus mehr Möglichkeiten als ein passiver und sag nie wieder was gegen Hard Rock Heavy Metal Sound, sonst helf ich dir nicht mehr! ;)
    Also versuch etwas weniger Bässe, etwas mehr Mitten und Höhen nach Bedarf, je nachdem wie scharf du den Sound haben willst.
    Soviel Bässe wie du drin hast wundert es mich nicht, dass der Sound anfängt zu matschen, am HFS sollte es definitiv nicht liegen.
    Was mir gerade noch auffällt, du hast auch relativ viel Gain drin, versuch einfach da mal anzusetzen. Gerade da ist meist weniger mehr, der Sound bleibt bei weniger Gain einfach viel differenzierter und der Supreme hat ja ne gute Portion Gain von Haus aus, von daher denke ich, dass du auch mit weniger auskommen könntest. Das was dir dann an Heavyness (im ersten Moment) fehlt musst du dann natürlich durch sauberes Spiel und deine Spielweise etwas ausgleichen, aber das ist so oder so förderlich für deine Gitarristische Laufbahn.
    Versuch es einfach mal!

    Ich weiß nicht ob du weißt wieviel Gain der Framus Dragon im Leadkanal hat, aber ich drehe den meistens nicht über 12 Uhr auf, weil es mir dann zuviel wird und es leicht undifferenziert wird. Klar, zu spielen ist es einfacher mit mehr Gain, aber differenzierter und sauberer klingts mit weniger!
     
  19. KingoftheRing

    KingoftheRing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    5.10.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 30.05.06   #19
    :screwy: höhenmaschine?
    in einer strat vieleicht da braucht man sich aber auch nicht wundern

    absolut nicht
    auch in einer SG klingt der sh4 super
    natürlich nicht in einer epiphone aber in einer gibson sg ist der sh4 schon gut aufgehoben
     
  20. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 30.05.06   #20
    [​IMG]

    Versuch es mal mit etwas weniger Gain und vll. mit ein paar der zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten des Supreme.
    Ein Tonabnehmer ist da wirklich die allerletzte Wahl.

    Edit: Und nichts gegen den SH-4. Den sollte man auch in der richtigen Holzkombination probieren.
    Das ist kein "Mir ist mal scheißegal in welcher Gitarre ich sitze"-Tonabnehmer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping