Seymour Duncan SH-4 brummt!

von bemymonkey, 30.06.07.

  1. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 30.06.07   #1
    Hi Leutz, ich hab' ne Frage.

    Und zwar habe ich, wenn ich meine Pacifica 812v vor dem PC spiele, mit dem Humbucker am Steg ein abartiges Brummen. Mittlerweile habe ich festgestellt, dass das von meinen beiden grossen Roehrenmonitoren kommt, sobald diese aus sind, ist naemlich auch das Brummen weg.

    Was mich aber wundert, ist dass nur der Humbucker in der 812v brummt - der Shadow Humbucker in meiner 012er Pacifica ist komplett still, der hauseigene in meiner Ibanez genauso... Und wenn man bedenkt, dass der SH-4 um einiges teurer ist als die anderen beiden Pickups, wundert mich das ehrlich gesagt ein Wenig.

    Kann's denn sein, dass der SH-4 einfach nicht ordnungsgemaess gewachst wurde? Oder dass der falsch angeschlossen ist? Im Proberaum am Amp ist alles in Ordnung, da gibt's keine unerwarteten Nebengeraeusche (obwohl's mir so vorkommt, als waer' der SH-4 am Feedback-anfaelligsten... wuerde ja auch wieder auf schlechtes Wachsen hindeuten...).

    Was meint Ihr dazu? Liegt das am Pickup selbst? Mangelnde Abschirumung (obwohl, denk ich irgendwie nicht, da die Pickupposition 4 mit Hals und Mittel SC an der selben Gitarre absolut brummfrei ist...)? Hilft da nur nachwachsen?
     
  2. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 30.06.07   #2
    Richtiges (Netz-) Brummen deutet darauf hin, dass es ein Erdungsproblem gibt.

    Starkes Einfangen von Einstreuungen ist ein Indiz dafür, dass (bei Humbuckern meist so beabsichtigt!) beide Spulen nicht identisch gewickelt sind und deswegen der Humbucking-Effekt nicht im vollen Umfang funktioniert.

    Auf fehlerhaft gewachst tippen würde ich nur, wenn der Pickup mikrofonisch wirkt und pfeift.
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 30.06.07   #3
    Das heisst also mein Pickup ist fehlerhaft gewickelt...? Ist ja bloed :p

    -edit- Hab' grad erst das mit "bei humbuckern meist beabsichtigt" gelesen... Wozu macht man denn so was?
     
  4. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 01.07.07   #4
    Mit dieser Maßnahme kann man in gewissem Umfang die Voicing-Eigenschaften bzw. die Übertragungscharakteristika des Tonabnehmers beeinflussen. Man führt quasi - auf neudeutsch gesagt - einen so genannten Trade-off zwischen Humbucking-Effekt und Obertonübertragung des Pickups durch.
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.07.07   #5
    Ah... gut zu wissen. Danke!
     
  6. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 01.07.07   #6
    Aber hat der JB wirklich unterschiedliche Windungen auf beiden Spulen?
    Hat nicht Dimarzio ein Patent auf dieses Verfahren?

    Bilde mir ein sowas mal gehoert zu haben. Oder gings da rein um die "Air" Technologie?
     
  7. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 01.07.07   #7
    mein JB fängt auch an zu pfeiffne
    ich merk dann wie der anfängt richtig zuschwingen
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.07.07   #8
    Naja, pfeifen tut er erst wenn ich direkt vor meinem amp steh, mit den pickups auf der gleichen hoehe mit den speakern, und ich laengst an ohrstoepsel-lautstaerke vorbei bin. Brauchbar ist's schon... Aber trotzdem nervt's, da mein Shadow SH680 da keinen Mucks macht...
     
  9. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 01.07.07   #9
    Ich würde mal den Widerstand der einzelnen Spulen durchmessen (jeweils rot und weiss, grün und scharz) um festzustellen ob beide Spulen unterschiedlich gewickelt sind.

    Vielleicht ist der Pickup an sich auch nicht richtig geerdet (Masse-Draht von der Grundplatte gerissen)? Kann aber nicht sein, da der der Original ab Werk drin ist, oder? :confused:
    Um das festzustellen, kannst du nachmessen ob der Widerstand zwischen einem Metallteil vom Humbucker (Schraube) und einem Metallteil der Gitarre 0 ergibt. Wenn ja, dann wäre auch das ausgeschlossen.

    Der ist doch auf dem Modell splitbar, vielleicht nutzt du den als Single-Coil (blöde Frage, ich weiss)

    Das mit den unterschiedlichen Wicklungen scheint von DiMarzio patentiert zu sein, ebenso das beide Spulen cremefarben sein können. Ist doch bekloppt, oder?? :screwy::screwy:
    Es gib/gab da ein Modell namens "Megadrive" mit vielen Klangmöglichkeiten. Alleine dadurch, das man den Pickup andersrum einbaut, gab es einen Unterschied.
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.07.07   #10
    Hmmm, durchmessen ist mir momentan zu aufwendig, vielleicht wenn ich irgendwann mal die Single Coils tausche... aber danke fuer den Tipp! Jetzt weiss ich mindestens erst ma wie's geht, heheh...

    Ich hab' den Pickup natuerlich nicht im Split-Modus betrieben ;)... da ist er natuerlich noch lauter, was Einstreuungen angeht.

    Geerdet ist der Pickup richtig - das Draht im E-Fach ist noch dran...
     
  11. TonSucher

    TonSucher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    78
    Erstellt: 01.07.07   #11
    Ich hab auch einen SH-4 und kenne das von früher. Ich konnte auch mal bei zwei verschiedene Gitarren die abgesehen von der Form baugleich waren(mit SH-4) das selbe Brummen hören, also scheinbar beabsichtig.
    Was hältst Du von einem Flachbildschirm? Seit ich einen habe gibt es das Phänomen nicht mehr. Und soo teuer sind die nun auch nicht.
     
  12. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 01.07.07   #12
    Nein nein, das meinte ich nicht. Der JB hat ja 4 Drähte PLUS den blanken Draht (zur Abschirmung). Dieser wird mit dem grünen an Masse gelegt.
    Der blanke Draht ist an der Grundplatte des Humbuckers verlötet, veilleicht ist dieser nicht richtig dran, bzw. gerissen. :confused:
    Dann funktioniert der noch immer als Pickup (die 4 Drähte sind ja richtig angeschlossen), aber die Abschirmung ist nicht in Ordnung. Dazu reicht es nicht das grün an Masse gelegt ist.
    Dazu brauchst du nichts auseinander zu nehmen, um das nachmessen zu können.

    Der Shadow 680 ist in einer Kappe eingegossen, und somit noch weniger anfällig für Einstreuungen als offene Spulen, vielleicht ist das auch nur der Grund für den Unterschied.
     
  13. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.07.07   #13
    Achsoooooo... dann schraub ich wohl mal auf, sobald ich ein Multimeter in die Haende krieg'. :)

    Aber anscheinend ist das Phaenomen ja bei allen SH4 so, also wird's schon ok sein, heheh...
     
  14. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 01.07.07   #14
    Haaaaaaaaaaaalt! :eek: Dafür musst du die Gitarre nicht aufschrauben, um festzustellen ob es so ist. (OK, wenn du festgestellt hast, das es das ist, dann schon).
    Der blanke Draht verbindet die Metallteile des Humbuckers mit der Masse, sprich die Schrauben und die Grundplatte.
    Mit der Masse ist ja schon der Steg verbunden, es reicht also wenn du den Widerstand zwischen den Polschrauben des Humbuckers mit dem Steg misst. Ist der Widerstand = 0, dann ist alles in Ordnung.
    Ist er es nicht, dann musst du eben die Gitarre aufschrauben.
    Also alle Masseverbindungen messen, auch die Grundplatte , um den Fehler einzugrenzen.
     
  15. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 01.07.07   #15
    Achso... cool, dann schau ich mal wo ich ein MultiMeter herkrieg... hier gibt's doch so viel E-Technik Studenten, irgendeiner muss doch so'n Teil haben :p
     
  16. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 02.07.07   #16
    Ein echtes Pfeifen (sehr hochfrequente Rückkopplung) kann manchmal auch entstehen, wenn der Pickup in einem Rähmchen oder in einem Pickguard montiert ist und mechanisch schwingen kann, weil z.B. die Montagefeder sehr labberig sitzt. In so einem Fall kann es helfen, mit Schaumstoff oder Moosgummi in der Fräsung den Pickup am Schwingen zu hindern.
     
  17. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 02.07.07   #17
    Das ist kein Fehler. SH-4 ist absichtlich asymmetrisch gewickelt, um die guten Höhen/hohen Mitten besser übertragen zu können. Beim asymmetrischen Wickeln (unterschiedliche Anzahl Windungen der beiden Spulen) wird die anfälligkeit für Störungen erhöht.

    Bei einem symmetrischen Humbucker ist das Magnetfeld gleich stark und die erzeugte Spannung gleich groß für beide Spulen, somit voller Humbuckereffekt. Nachteil: weniger Höhen kommen durch. Daher funktioniert es beim SH-4 und einigen anderen (wie Custom Custom z.B.) nicht so 100%-ig, da diese bewusst mehr Höhen übertragen sollen auf kosten der Nebengeräuschbeseitigung.

    Also es ist alles in Ordnung so, SH-4 ist in dem Sinne zwischen einem Single Coil und einem symmetrischen Humbucker angesiedelt.
     
  18. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 02.07.07   #18
    Cool, vielen Dank Euch allen... dann bin ich ja wieder beruhigt. :)
     
  19. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 03.07.07   #19
    Das ist mir noch nie aufgefallen! :eek::eek: Ich habe hier 3 JB's rumliegen. Muss ich gleich mal nachmessen.
    Der ist doch für manchen Geschmack eh schon zu schrill in den Höhen, warum das noch bewusst betonen?
    Dann habe ich ein nächstes Bastelptojekt: Aus 2 regulären JB's je eine Spule mit der anderen vertauschen, und voilà - man hat 2 JB's mit völlig symetrischen Spulen. :great:
     
  20. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 03.07.07   #20
    Könnte gehen, aber einer wird dann etwas schwächer als der andere, also gleich werden die nicht sein. Ob sie dann gut klingen weiß ich auch nicht.

    Aber genau das hat damals VanHalen gemacht, nur anders rum. Er hat unterschiedliche spulen von 2 Pickups gemischt um den JB-Effekt zu haben.

    Die Höhen sind beim JB gewollt, vor allem 80er-Heavyspieler wollen den Klang.
     
Die Seite wird geladen...

mapping