Signal Generator von Kick "triggern" lassen

von TheGreatCornholio, 18.10.16.

  1. TheGreatCornholio

    TheGreatCornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.15
    Zuletzt hier:
    20.05.18
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.10.16   #1
    Sers,
    ich habe (mit Youtube- Video Anleitung), wie der Titel schon sagt, versucht meine Kick Drum durch einen Signal Generator "fetter" werden zu lassen.
    Hat leider nicht funktioniert. Wahrscheinlich habe ich in den Trackzuweisungen etwas falsch gemacht, jedenfalls hat man das "Signal" entweder durchgehend oder aber garnicht gehört...
    Wäre cool vielleicht nochmal eine deutsche Anleitung dazu zu bekommen :nix:

    Danke schonmal!!
     
  2. ColdDayMemory

    ColdDayMemory Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.09
    Zuletzt hier:
    6.06.18
    Beiträge:
    1.670
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    6.502
    Erstellt: 19.10.16   #2
    Was genau hast du denn versucht? Schick doch mal dein Tutorial, damit ich weiß welchen Weg du gehen möchtest.
    Ich würde eher mit der Kick ein Midisignal triggern und damit einen Sound von einem Sampler o.ä. abspielen.
     
  3. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    4.385
    Zustimmungen:
    7.226
    Kekse:
    113.944
    Erstellt: 19.10.16   #3
    man könnte auch ein Gate/Expander das auf dem Dauersignal sitzt, via Sidechain triggern das immer dann aufmacht, wenn die Bassdrum schlägt
     
  4. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 19.10.16   #4
    Genau das.

    Signal Generator macht dir deine 40 Hz Sinus (oder whatever), wird aber von einem Noisegate gesperrt. Das Noisegate öffnest du per Side-Chain-Input, und auf den Side-Chain legst du das aufgenommene Kickdrumsignal.

    Damit öffnet das Side-Chain Noisegate immer dann, wenn ein Kickdrumschlag koommt, und lässt genau dann kurzzeitig den 40 Hz Sinus durch.

    Durch Anpassung der Attack/Hold/Release-Parameter des Noisegates kannst du die genaue Wellenform des 40 Hz-Wumms bestimmen.
     
  5. TheGreatCornholio

    TheGreatCornholio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.15
    Zuletzt hier:
    20.05.18
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.10.16   #5
    Genau so habe ich es versucht. Habe es gestern Abend nochmal versucht und es hat geklappt. Aber ganz zufrieden bin ich leider noch nicht...
    Meine Vorgehensweise:
    -->Neben/ nach Kick Track neuen Track einfügen
    --> Den Kick Track in diesen Track als Receive einfügen
    --> im I/O Menü des neuen Tracks die Audio Tracks von 2 auf 4 erhöhen (was ist denn hierbei gemeint mit audio track)
    --> Audio 1/2 zu 3/4 zuordnen (auch hier weiß ich nicht wieso)
    --> Dann habe ich den JS Tonegenerator in den Track eingefügt und direkt danach das Standart Plugin ReaGate(Cockos)
    --> Auxiliary Input L+R (wieso auch immer :rofl:)

    Danach habe ich eben versucht das Gate richtig einzustellen. Und es hat geklappt, das Signal wurde tatsächlich von der Kick getriggert, jedoch war das Resultat schrecklich.
    Die Kick wurde dadurch nicht "geboostet", es klang eben so als würde eine Kick spielen und gleichzeitig der Tonegenerator sein Ding durchziehen... sie wurden nicht eins. (vielleicht ist das ja auch normal und fällt im Mix dann später nicht mehr auf)

    Ihr merkt also, dass ich noch ziemlich Null Plan habe, aber ich versuche mein bestes:)

    Könnt ihr mir vielleicht kurz Tips zum Umgang mit dem Gate Plugin geben?
    Ich verstehe es so:

    Pre Open: legt die Zeit fest, die das Signal vor dem "öffnen" des Gates bereits erklingt
    Attack: legt die Zeit fest, ab wann das Signal nach "öffnen" des Gates erklingt
    Hold/ Release: da verstehe ich den Unterschied nicht
    Hysteresis: ...keine Ahnung...

    Low/ High Cut: damit lege ich (nur vom "gegateten" Signal) nocheinmal fest, welche Frequenzen übernommen werden sollen? Wenn es sich nicht gerade um einen Tonegenerator handelt, mache ich das doch wohl eher im Originaltrack durch normales EQing oder?
    RMS size: weiß leider nicht um was es sich handelt

    Und zuletzt noch der Threshold Fader. Ich verstehe dessen Funktion im Generellen nicht.
    In meinem Beispiel gerade erklingt das "Signal" erst ab ca. -16 db... und es wird lauter und kräftiger, umso weiter ich die db Zahl runterfahre (macht doch keinen Sinn:confused:). Ab ca. -78 db erklingt das "Signal" übrigens wieder durchgehend.
    Die Anzeige im Output Mix bleibt jedenfalls konstant bei -12- db (soll das jetzt -12 oder 12 db bedeuten)

    Fragen über Fragen :bang:
     
  6. Hotspot

    Hotspot Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    01.04.08
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Ennerweh
    Zustimmungen:
    2.940
    Kekse:
    28.106
    Erstellt: 19.10.16   #6
    Bevor man hier Unmengen von Text schreiben müsste... zieh dir doch das erstmal rein:
    http://www.delamar.de/musikproduktion/video-workshop-effekt-grundlagen-expander-noise-gate-2875/
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.10.16 ---
    Das klingt für mich erstmal so, als wäre das Gate viel zu lang eingestellt, also "Hold" runter setzen.
     
  7. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 19.10.16   #7
    Tipp: Stell Hysteresis auf den höchstmöglichen Wert, glaub +12 dB, Hold auf 10 ms und Release auf 40 ms.

    Ich könnt jetzt die einzelnen Parameter auch genauer erklären, aber das steht eh alles im Handbuch, das kannste auch selber lesen ohne dass ich es dir hier ins Forum reinkopiere.
     
  8. TheGreatCornholio

    TheGreatCornholio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.15
    Zuletzt hier:
    20.05.18
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.10.16   #8
    Ok, werde ich tun
     
  9. humtata

    humtata Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    2.237
    Erstellt: 20.10.16   #9
    Benutz doch statt des Signalgenerators einen der in Reaper verfügbaren Synthesizer. Da hast du Zugriff auf Attack & Release und musst diese Parameter nicht umständlich im Gate einstellen. Ein tiefer Sinus, dazu noch bissl Zerre durch ein nachgeschaltetes Distortion-Tool plus evt. ein Lowpassfilter. Oder nimm (bzw. zusätzlich) gleich den Samplomatic5000 - BD-Samples gibt´s doch wie Sand am Meer;-)

    Außerdem gibt es da z.B. noch diese Spezialisten:
    http://www.vst4free.com/index.php?plug-ins=Single_drums
     
  10. Novik

    Novik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.11
    Beiträge:
    4.805
    Ort:
    Rheinland
    Zustimmungen:
    1.227
    Kekse:
    9.815
    Erstellt: 21.10.16   #10
  11. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 21.10.16   #11
    Bei Reaper ist übrigens auch das Plugin "Thunderkick" und "50 Hz Kicker" integriert, das macht das alles automatisch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. TheGreatCornholio

    TheGreatCornholio Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.15
    Zuletzt hier:
    20.05.18
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.11.16   #12
    Ich habe mir vor 4 Tagen ein Masterkeyboard zugelegt u konnte heute endlich mal den TAL Noisemaker anwerfen. Bei einem der Presets dachte ich mir auch "hey, eigentlich könnte ich auch einfach den Sound hier unter meine Kick legen " :D

    Und an die anderen: Werde die Plugins ausprobieren, danke sehr :great:
     
  13. loeffel999

    loeffel999 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.12
    Zuletzt hier:
    7.12.17
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.16   #13
    In der Regel muss der Signalgenerator-Track auch deutlich leiser gemacht werden. Würde empfehlen erstmal ein bisschen was zu side chaining generell und zur verwendung von gates zu lesen oder schauen. Das Vorgehen ist prinzipell richtig, aber etwas umständlich mit dem Routing. So mache ich es immer:
    -Neuen Track einfügen
    -Beim Kick Track einen Send auf den neuen Track. Unten im Routing Fenster steht Audio [1/2] -> [1/2]. Das wird auf [1/2] -> [3/4] geändert, damit das Side chaining funktioniert
    -Im neuen Track erst den Signalgenerator einstellen, danach ein Gate
    -Bei ReaGate Detector Input auf Auxillary stellen
    -Tracks spielen lassen, Gate richtig einstellen. Wichtig sind vor allem Attack und Release, damit das Signal zur passenden Zeit dazu kommt.
    -Tracks weiter laufen lassen, Die Frequenz des Generators richtig einstellen. Je nach Musikrichtung, Tonart des Songs und Grundsound des Kicks würde ich irgendwas zwischen 40 und 80 Hz ausprobieren.
    -Fader des neuen Tracks ganz nach unten ziehen. Den kompletten Mix anhören, den neuen Track langsam dazu mischen, bis es sich gut anhört.
     
Die Seite wird geladen...

mapping