Simple Frage zum Engl Blackmore

von miikesmama, 24.06.08.

  1. miikesmama

    miikesmama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.08
    Zuletzt hier:
    27.10.09
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Vienna/nicht das in den USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #1
    Hallo

    Ist es beim Blackmore genauso wie beim Fireball dass sich Clean- und Leadkanal ein und den selben Vorverstärker teilen? Hatte beim Fireball beim Ausprobieren nämlich den Eindruck dass ich zwar einen guten Clean und tollen Distortionsound hinbekomme, aber nicht beides parallel ohne Drehen am Vorverstärker abrufbar ist.

    Ich pendel nämlich zwischen Powerball und Blackmore, ich brauche live auch unbedingt einen schönen Cleansound;)

    Grüsse aus der von EM-Junkies belagerten Stadt Wien.
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 24.06.08   #2
    beim blackmore kann ich dir nich helfen, aber mit dem fireball is das problemlos möglich. man muss nur vorsichtig mit dem gain poti sein. so 10-11 uhr mit starken pickups is imho ideal.
     
  3. Iggi

    Iggi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    418
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.08   #3
    Beim Blackmore kannste den Clean-Channel seperat einstellen.
    Gibt nen einzelnen Regler, der die Lautstärke und damit einhergehend die Verzerrung im 1. Kanal regelt.
    Denke aber auch, dass man mit ein bisschen ausprobieren beim Fireball zu guten Ergebnissen kommt.

    MfG,

    Iggi
     
  4. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.816
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.985
    Kekse:
    11.847
    Erstellt: 24.06.08   #4
    Definitiv! So wie [E]vil bereits sagte sogar problemlos, ein sinniger Umgang mit dem Gain-Regler vorrausgesetzt.
    Als ich 'nen neuen Amp gesucht hab hatt' ich den Fireball aufgrund der spartanischen Regler-Ausstattung schon außen vor gelassen und ihn nur auf Anraten des Verkäufers ausprobiert... und schließlich mitgenommen...
     
  5. miikesmama

    miikesmama Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.08
    Zuletzt hier:
    27.10.09
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Vienna/nicht das in den USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.08   #5
    Danke für die Antworten.

    Wie gesagt, FB Distortion klang super in meinen Ohren, aber ich denke mir dass preislich zwischen FB und Blackmore nur 200€ liegen (und wenn ich mir schon was kaufe dann etwas womit ich auch in paar Jahren noch zufrieden sein kann.)

    Notfalls würde ich auch zum Powerball greifen, der hat immerhin 4 regelbare Kanäle, 2 EQs, und klingt gut, (etwas "Engl-steril" vielleicht, da soll ja der Blackmore ganz anders sein).

    Wie gesagt die paar 100ter hin oder her sind mir auch schon wurscht, es geht nur darum dass der Amp möglichst vielseitig ist, und das auch ohne langes Herumgeschraube, also auch live!

    Ich weiß dass ist eh die 100.000€-Euro-Frage, "schöner CleanSound, wuchtiges Brett und alles dazwischen, welcher Amp kann das?", aber verdammt, man sollte für 1500€ doch sowas bekommen , oder? :screwy:;) :D
     
  6. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 28.06.08   #6
    Also der clean Sound beim Blackmore ist schon eine Bank das muss hier erwähnt werden! Gnadenlos gut!
    Da kommt der PB nicht mit finde ich. Allerdings ist der vielseitiger und da du im Metalfred bist auch viel fetter was Metal angeht!!
     
  7. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 28.06.08   #7
    Das ist mal absolut eine Geschmacksache, auch aus einem Blackmore kann man ein ordentliches Brett rausholen, es gibt auch Extremmetalbands, die den spielen. Alleine klingt er evtl. nicht so fett, aber im Bandkontext geht´s erst richtig los, da fügt der sich perfekt ein. Wenn du FB und PB schon angetestet hast, teste doch den Blackmore auch mal an, dann wirst du ja sehen, welcher dir mehr zusagt.

    Beim FB kann man eine echt fiese Verzerrung und einen guten Cleansound gleichzeitig haben, wie schon gesagt, wenn du aber mehr Flexibilität haben willst und unterschiedliche Sounds gleichzeitig abrufen willst, rate ich zum Blackmore, sofern er dir vom Charakter gefällt. Der klingt nämlich deutlich anders als die anderen beiden Engls.
     
  8. kittyhawk

    kittyhawk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 15.07.08   #8
    blackmore ist ist was ganz anderes als fb und pb.ich würde ihn denen jederzeit vorziehen.aber das ist geschmackssache.er ist offener,direkter und komprimiert weniger.dadurch ist er (auch mit weniger gain) sehr durchsetzungsfähig. der clean sound ist wesentlich weicher und "cleaner" wenn gewünscht.

    btw vllt mal den hughes&kettner duotone antesten.der hat einen sehr schönen cleansound und einen offenen direkten overdrive.quasi ein getunter jcm800er.
     
  9. Danthebastard

    Danthebastard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.08
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Bad Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.08   #9
    Stimm ich dir voll zu. Mit meiner Band spielen wir doch schon etwas heftigeren Metal und ich kann mich nicht beschweren. Death Metal Sound bekommt man mit dem Blackmore definitiv hin.. und zwar richtig geilen! Das Ding hat mehr Gainreserven als man vll. denkt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping