Sind Gain-Regler bei Stereokanälen notwendig?

  • Ersteller tonspur96
  • Erstellt am
T
tonspur96
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.13
Registriert
17.04.12
Beiträge
57
Kekse
140
Hi,
mir ist gerade aufgefallen, dass einige Mischpulte der Xenyx X Serie von Behringer bei den Stereokanälen keine Gain-Regler hat. Sind die bei Stereos überhaupt von nöten oder stellt man hier Gain irgendwie anders ein?

Julius
 
Eigenschaft
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.07.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
Dadurch das Du in die Stereoeingänge nur mit Line Pegeln gehst passt der Eingangspegel (mehr oder weniger ;) ). Deshalb wird manchmal auf den Gain Regler verzichtet.
Die Lautstärke regelst Du dann über den Kanalfader.

Gruß

Fish
 
T
tonspur96
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.13
Registriert
17.04.12
Beiträge
57
Kekse
140
Ok danke für die schnelle Rückmeldung :)

Julius
 
N
Nail.16
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.15
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.698
Kekse
3.228
Wobei man sagen muss, dass bessere Pulte meist einen Trim, bzw. auch leichten Gain haben. Nicht vergleichbar mit einem Mic-Gain, aber einen Gain. Und von "Cinch/HiFi-Pegel" auf "Line-Pegel" braucht's je nach Quelle auch was. Da wird dann wahrscheinlich ein fester Gain vorhanden sein, ohne Regelung.
 
9
968
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.12
Registriert
12.05.11
Beiträge
1.056
Kekse
1.159
Wobei man sagen muss, dass bessere Pulte meist einen Trim, bzw. auch leichten Gain haben.

Genau so ist es, denn auch Line Quellen können verschiedene Pegel haben. Consumer Geräte kommen oft mit einem Nominalpegel von -10 dBV und die professionellen Geräte haben einen Nominalpegel von + 4 dBu.

Dann sind da noch die vielen kleinen Dinger wie iPOD usw. Die kommen wieder mit anderen Pegeln. Ein Trim Regler macht schon viel Sinn.
 
K
k-ili
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
07.11.07
Beiträge
37
Kekse
107
Ort
Karlsruhe
nun ja, das weglassen des reglers kann auch sinn machen:
z.b. wenn das pult in der produktion günstiger werden soll ;-)

ansonsten darf ich mich der meinung anschliessen, dass es durchaus gründe für einen trimregler gibt. das jeweilige inputsignal lässt sich damit einfach besser anpassen.
 
Fish
Fish
HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.07.21
Registriert
01.10.07
Beiträge
7.258
Kekse
36.086
Ort
Zwischen Würzburg und Heilbronn
.....denn auch Line Quellen können verschiedene Pegel haben. Consumer Geräte kommen oft mit einem Nominalpegel von -10 dBV und die professionellen Geräte haben einen Nominalpegel von + 4 dBu....
Genau das meinte ich mit:
.....(mehr oder weniger ;) ). .....

Und bei günstigen Pulten wird -wie schon von den Vorrednern gesagt- der Gain Regler halt eingespart weil davon ausgegangen wird das bei den Pulten ein 0db 0der +4db Signal an die Line Eingänge angeschlossen ist.

Gruß

Fish
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Zumindest meine beiden Behringer Pulte haben einen Umschalter zwischen +4dB und -10dB Eingangspegel. Halte ich eigentlich auch für ausreichend, da damit fast alles abgedeckt ist. Wenn man ein Handy o.ä. anschließt, was bei -10dB Einstellung zu laut ist, kann man es ja meistens am Gerät leiser stellen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben