Sinvoll Mic Preamp in Effekte einschleifen?!

von Chigolo, 04.03.06.

  1. Chigolo

    Chigolo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    7.09.12
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 04.03.06   #1
    Hey leute,
    ist es eigentlich sinvoller den preamo gleich an da Effektgerät anzuschließen, und dann bei "normalen" Aufnahmen auf Bypass zu schalten, oder sollte man Preamo erst mit dem Gerät verbinden wenn man es wirklich braucht?! Ihr wisst was ich meine, oder?!
    Also direkt vom Preamp in die Soundkarte oder kann man ruhig das Effektgerät auf Bypass schalten dun trotzdem getrost ein Album recorden?! :-)
     
  2. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 04.03.06   #2
    ich frage zusätzlich: ist es sinnvoll einen preamp in den insert meines mischpultes zu setzen?
    ich liebe röhren und frage mich ob es sinn macht meinen röhrenpreamp so erneut auf das signal "loszulassen"
     
  3. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 05.03.06   #3
    Kommt darauf an, wie gut dein Pre-amp ist. Wenn das Signal ohne zusätzliche Verfälschungen beim Bypass durchgeht, ist es ja egal...
     
  4. Chigolo

    Chigolo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    7.09.12
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    15
    Erstellt: 05.03.06   #4
    OK, super, das wollte ich wissen. Ja, ist ein sehr guter Preamp, also voll prof.
    OK, weil ichn dachte eben nur, nicht dass das Signal dann irgendwie schlechter oder verfärbt wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping