Software + Plugins für LINE6 POD STUDIO UX2

  • Ersteller Dan_unplugged
  • Erstellt am
D

Dan_unplugged

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Hallo Leute,

möchte mir nun den LINE 6 Pod UX2 zulegen!

Brauch ich dazu noch eine Software (Cubase....) zum Aufnehmen und weitere Plug Ins für Gitarrenrecording?

Wie kann ich dann aus einem Song das Gitarrensolo ausfiltern und selber ein aufspielen?

Wie kann ich aus einem Song einzelne Spuren verwenden z.B. nur die Drums oder die Rhythmus Gitarre und dazu was aufnehmen?

Fragen über Fragen! Danke im voraus.

DAN.
 
chrisderock

chrisderock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
14.08.08
Beiträge
1.208
Kekse
4.696
Ort
Nürnberg
Hallo Leute,
Brauch ich dazu noch eine Software (Cubase....) zum Aufnehmen und weitere Plug Ins für Gitarrenrecording?

Jepp, wenn du was aufnehmen willst, brauchst Du eine Software, mit der Du das machen kannst. Schau dich mal nach Kristal oder Reaper um.

Wie kann ich dann aus einem Song das Gitarrensolo ausfiltern und selber ein aufspielen?

Wenn der Mix halbwegs vernünftig ist, garnicht. Man kann icht aus einem 2-Kanal-Mix eine einzeln aufgenommene Spur extrahieren (bzw, nur mit extreeem undefiniertem Ergebnis)

Wie kann ich aus einem Song einzelne Spuren verwenden z.B. nur die Drums oder die Rhythmus Gitarre und dazu was aufnehmen?
Siehe oben
 
D

Dan_unplugged

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
OK. Hab mich nochmal auf der Homepage von Line 6 schlauu gemacht. Die beiliegende Software - POD Farm - ist nur eine Modelling Software und nicht wie zuerst vermutet auch ein Recording Tool.

Funktionieren alle Programme in Verbindung dem POD Farm Tool?

Danke


DAn
 
chrisderock

chrisderock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
14.08.08
Beiträge
1.208
Kekse
4.696
Ort
Nürnberg
D

Dan_unplugged

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Quelle line6 homepage - Aufnahme:


"Mach dich sofort an die Aufnahme. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist professionelle Aufnahme-Software: “Ableton® Live Lite Line 6 Studio Edition” (16 Spuren), das virtuelle Studio für professionelle Ansprüche “Reason Adapted” und “RiffWorks™ T4”. "

--> taugen die Programme was? Für den Anfang sollten die doch reichen oder ?


Leistungsfähig und zuverlässig. Die UX2 ist federleicht, robust und ideal für die Arbeit mit Ableton Live®, GarageBand®, Pro Tools®, Logic® und noch vielen anderen Aufnahmeprogrammen

--> scheint sehr kompartibel zu sein. Fällt cubase auch darunter?

Dan
 
chrisderock

chrisderock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
14.08.08
Beiträge
1.208
Kekse
4.696
Ort
Nürnberg
Live? Naja, ist Geschmackssache. Reason ist eher ein Midi verarbeitendes Monster ;) Das Riffworks hat n Bandkollege von mir und scheint damit halbwegs zufrieden zu sein, ich habs aber noch nicht getestet.

Cubase unterstützt VST (Die Technologie stammt schliesslich von denen) und unterstützt folglich auch die PodFarm
 
D

Dan_unplugged

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Hallo,

Danke für die Antworten. Werde mir das Teil jetzt holen.

Eine Farge noch:

Line 6 betreibt das kostenpflichtige GuitarPort Portal http://www.guitarport.com.

Hat jemand Erfahrungen damit, lohnt sich das????

Danke


Dan
 
nairolf76

nairolf76

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.10
Registriert
04.05.08
Beiträge
415
Kekse
4.429
Ort
Unterhaching
Hallo !

Auch ich habe das POD Studio UX2 und bin sehr zufrieden damit.
Die Softwareausstattung mit Ableton Live Lite 7.0 und RiffWorks ist echt klasse.

@Riffworks:
Sehr einfaches Recording Tool mit Drum-Computer welcher "lediglich" über Tempo, Variation und Intensity verändert werden kann (also kein "programmieren" eigener Drumsounds möglich).
Ein Song wird aus Riff-Bauklötzen auf nur einer (!) Spur zusammengestellt.
Ich denke, Riffworks versteht sich weniger als Sequencer sondern zum schnellen Aufnehmen, Probieren, und Tüfteln. Schnell mal ein paar Akkorde eingespielt danach dazu ein wenig imporivisieren,
mit ein paar Reglerbewegungen zu einem ganz ordentlichen Ergebnis kommen -> OK
Wer schon Sequencer-Software kennt, tut sich (wie ich) evtl. anfangs etwas schwer mit dem Teil,
aber insgesamt sehr gelungen. Halte damit meine Idden fest und probier was aus (z.B. ein paar nette Power-Chords und darüber ein wenig Pentatonik-Spielereien schnell festhalten evtl. zum späteren erenuten Aufgreifen).

@Ableton Live Lite:
Gut: muss gestehen im ersten Moment war ich sehr enttäuscht von der Software, die Funktionsweise hat sich mir nicht auf Anhieb erschlossen (kam von der Logic - Seite).
Nach ein wenig Einarbeitung muss ich aber mittlerweile sagen, daß ich das teil nicht mehr missen möchte. Ist ein vollwertiger Sequencer der Audio & Midi-Spuren unterstützt sowie u.a. VST-Plugins
verarbeiten kann. Von der Bedienoberfläche ein sehr gelungenes Konzept (wenn man die Altlasten anderer Programme mal ablegt). Mittlerweile lasse ich alle anderen Programme brach liegen
(Cubasis, Samplitude etc.) und mach alles was das "professioniellere" Recording angeht mit Ableton.
Allerdings: wenn ich die Chance hätte günstig wieder an ein Logic Audio zu kommen, würde ich dem wohl den Vorzug geben ;)


So gesehen ist die (Marketing)-Aussage von Line6 eigentlich schon korrekt:
"Mach Dich sofort an die Aufnahme..." -> geht

Der Wille sich mit dieser Materie auseinanderzusetzen muss natürlich vorhanden sein.
UND: die beste Software zum Recorden bringt gar nichts (!) wenn das "Problem" vor der Tastatur sitzt,
will heißen, Dein Instrument beherrschen musst Du selbst...das nimmt Dir die Software nicht ab :D

Zu guter letzt (evtl. für manche Anfänger interessant):
Natürlich ist es geil, was da so alles an Effekten in den Paketen drinstekct (Reverbs, Phaser, Delays,
Compressor, EQ's...) aber: weniger ist mehr !!
Versucht das was ihr Einspielen möchtet so gut es geht schon bei der Aufnahme hinzukiregen,
späteres "Aufhübschen" mit o.g. Dingen ist schon OK, aber bitte mit Gefühl ;)

Ein schlecht eingespieltes Instrument bleibt nunmal schlecht :D

LG,
Flo
 
D

Dan_unplugged

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Danke nairolf76,

Riffworks....Halte damit meine Idden fest und probier was aus (z.B. ein paar nette Power-Chords und darüber ein wenig Pentatonik-Spielereien schnell festhalten evtl. zum späteren erenuten Aufgreifen).

Super, genau was ich als erstes machen möchte. Welcher Sequencer es wird werd ich sehen, da bin ich absoluter Anfänger, werd aber erst mal mit dem beiliegenden Ableton Live Lite starten.


Zu guter letzt (evtl. für manche Anfänger interessant):
Natürlich ist es geil, was da so alles an Effekten in den Paketen drinstekct (Reverbs, Phaser, Delays,
Compressor, EQ's...) aber: weniger ist mehr !!
Versucht das was ihr Einspielen möchtet so gut es geht schon bei der Aufnahme hinzukiregen,
späteres "Aufhübschen" mit o.g. Dingen ist schon OK, aber bitte mit Gefühl

Ein schlecht eingespieltes Instrument bleibt nunmal schlecht

:D Mit Sicherheit!!!
Mache momentan wenig mit Effekten. Wer mit seinem Amp und Potis umgehen kann, hat schon ne menge Sounds. Zum spielen und Sounds finden ist die PC Methode natürlich super geeignet, da darf man auch mal übertreiben!

Eine Farge noch:

Line 6 betreibt das kostenpflichtige GuitarPort Portal http://www.guitarport.com.

Hat jemand Erfahrungen damit, lohnt sich das????

Danke

DAn.
 
D

Dan_unplugged

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Haha,

hab das Teil jetzt vor mir und es macht auch gleich ordentlich krach. Recording hab ich mir noch gar nicht angetan, sondern tüfte erstmal am POD Farm rum, da gibt es schon mal ordentlich was zu tun.

Aber trotzdem, gibt es denn kostenlose Plugins für weitere Amp´s ? Fender oder hight gain Marshall teile gibt es ja nicht ??

Danke


Dan
 
sunracer

sunracer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
22.12.06
Beiträge
1.193
Kekse
3.638
Ort
Heidelberg
Hi,

kostenlose Amps gibt es nicht.
Die Modellpacks sind das Geld aber wert.

Fender- und Marshallamps sind aber schon dabei.
Siehe hier
 
D

Dan_unplugged

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.09
Registriert
19.05.08
Beiträge
26
Kekse
0
Kleiners Review:

UX2 + POD Farm:
Einfach super auch ohne weiter Plugins. Einfach zu bedienen und sagenhaft viele Sounds möglich. Fazit: Für Gitarristen super! ***** 5 Star.

RiffWorks:
Für den Anfang super. Ohne große Probleme einfach ein 12 Bar Blues über das Metronom legen, ein Solo Layer duplizieren und drauf los spielen. Zum Über einfach super, nur der Instat drummer ist schlecht. Den muß man aber auch nicht benutzten. Fazit: Zum üben Super, fürs recorden weiß ich nicht so recht. ***** Star!

Ableton Live Lite:
Kann ich nicht viel sagen, war so kopnfus, dass ich erst mal nach 1 Stunde aufgegeben habe!


CU

Dan
 
nairolf76

nairolf76

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.10
Registriert
04.05.08
Beiträge
415
Kekse
4.429
Ort
Unterhaching
Danke fürs Kurzfeedback und noch viel Spaß mit dem UX2 :D

LG,
Flo
 
de_lang

de_lang

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
07.06.07
Beiträge
417
Kekse
200
Ort
BaWü
Mal ne Frage, da ihr euch hier alle besser auszukennen scheint als ich:

Hab mir ein Line 6 UX1 zugelegt. Funktioniert auch soweit alles, hab das Teil online registriert, alle Treiber etc aktualisiert und und und. Wenn ich über POD Farm oder Gearbox spiele, höre ich auch was. Wenn ich allerdings die POD Farm als VST-Plugin über Ableton Live Lite 7 benutzen will, kommt kein Ton raus, es wird auch kein Eingangssignal verzeichnet. Ich hab das UX1 in der Systemsteuerung als Standardgerät für die Tonausgabe, Aufnahme etc. ausgewählt.
Wenn ich in den Einstellungen von Live Lite (Optionen -> Voreinstellungen -> Audio) bei Treibertyp "ASIO" auswähle und bei "Audio-Gerät" den "ASIO UX1" anwähle, bekomme ich die Fehlermeldung "Das Audio-Gerät 'ASIO UX1' konnte nicht aktiviert werden".

Muss ich noch extra ASIO Treiber installieren? Ich dachte eigentlich, dass sei alles dabei, wenn ich die ganzen UX1 Treiber installiert habe.
 
nairolf76

nairolf76

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.11.10
Registriert
04.05.08
Beiträge
415
Kekse
4.429
Ort
Unterhaching
Ich hab sowas wenn ich z.B Riffworks offen habe, das verträgt sich mit anderen Audio-Programmen nicht (auch Guitar Pro versagt den Dienst der RSE Engine, wenn Riffworks läuft).

Ansonsten:
Hast Du schon mal mit Line 6 Monkey die neuesten Treiber installiert ?

Gruss,
Flo
 
de_lang

de_lang

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
07.06.07
Beiträge
417
Kekse
200
Ort
BaWü
Ja, hatte die neuesten. Hab sie aber noch mal "reinstalled", jetzt gehts. Danke für den Hinweis :)
 
Kiview

Kiview

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.11.19
Registriert
06.04.04
Beiträge
1.900
Kekse
2.049
Ort
Gelsenkirchen
War ein Problem mit der alten POD Farm Version und 64-Bit Engines.
 
de_lang

de_lang

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
07.06.07
Beiträge
417
Kekse
200
Ort
BaWü
Bei mir läuft eigentlich alles noch auf 32-Bit. Halb so wild, jetzt funktioniert ja alles wie es soll :)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben