software sampler / synthesizer pc

von misterO, 17.06.08.

  1. misterO

    misterO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #1
    hi!
    ich suche ein programm, bei dem ich quasi auf eine taste ein sample legen kann (.wav, .mp3). ich möchte, dass bei druck einer taste dann einfach dieses soundfile abgespielt wird, quasi wie ne art tastatur-piano ;-)
    suche ne stand-alone software, kein plug-in (außer wer kann mich überzeugen)
    gibt's sowas? wenn ja, wo?
    vielen dank schonmal
    mfg
    mister O
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 17.06.08   #2
    Ja, gibt es.

    Was willst du ausgeben?
     
  3. misterO

    misterO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #3
    am liebsten natürlich nichts^^ (an dieser stelle die frage nach shareware denken... :p)
    was is denn ne realistische kategorie (weiß nur was hardware sampler kosten - is die preisklasse ähnlich?)
    aber wie gesgat am liebsten nichts... :p
     
  4. BurtaN

    BurtaN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    251
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    41
    Erstellt: 17.06.08   #4
    Die wohl bekanntesten sind Kontakt 3 ca. 400€ und Halion 3 ebenfalls ca. 400€. Vielleicht lässt sich Kontakt 2 auch günstiger in der Bucht finden.
     
  5. derL0rs

    derL0rs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #5
    Naja, aber er will ja nur ne Audiodatei abfeuern, und keine Aamplekonstrukte zusammenschustern, daher sollte es auch wesentlich billiger gehen. Gibt doch bestimmt auch ne Freeware für sowas ?

    Leider kann ich dir jetzt aus dem Stegreif auch nicht irgendwohin im Speziellen verweisen. Aber vielleicht findest du ja irgendwo bei http://rekkerd.org/ soetwas ?
     
  6. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.963
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    680
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 17.06.08   #6
    Ich nehme mal an, es geht um ein Windows Programm.

    Probier mal hydrogen, kenne ich zwar nur von Linux und habe ich noch nicht extern per MIDI angesteuert, soll aber laut Anleitung funktionieren. Gibt es aber auch für Windows und den Mac und ist sogar Open Source und Standalone:
    http://www.hydrogen-music.org/?p=main
     
  7. misterO

    misterO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #7
    hydrogen is soweit ich weiß nur ne drumstation (außer ich steig da nich durch)

    das isses ja: ich wills nich per midi steuern, sondern über meine pc- (bzw. laptop-) tastatur. man stelle sich das so vor: ich nehm nen laptop mit auf die bühne, schließe den halt an und so, und steh dann da und drück einfach n knöpfchen. sagen wir mal der nummernblock wäre wie n sampling pad belegt und bei bedarf eines soundfiles drück ich dann z.b. die "4" und es ertönt das entsprechende sample.
    sowas such ich.
     
  8. misterO

    misterO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #8
    was mir grad einfällt: jemand von ner befreundeten band hat mir mal "reason" empfholen.
    kennt das wer? kann man sowas damit? jemand ne ahnung was das dann kostet?
     
  9. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.963
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    680
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 18.06.08   #9
    Dann schreib das doch direkt. :rolleyes: Ein Tastenspieler denkt bei ner "Taste" immer zuerst an diese schwarzen und weissen Teile.

    Du suchst also einen Software-Sampler, der am besten kostenlos sein soll, aber dafür die Samples beliebig der Computertastatur zuordnen können soll?
    Oder ein Programm, welches eine beliebige Taste auf der Computertastatur einer MIDI-Note zuordnet und als Virtual-MIDI-Device arbeitet und damit ein anderes Programm ansteuern kann.

    Ist mir nicht bekannt, dass es sowas gibt. Bezweifle auch, dass hier im Forum die Klientel ist, die sowas kennen würde.
    Kenne nur Software, die festgelegte Computertastaturbereiche (darunter war nicht der Nummernblock) auf eine virtuelle MIDI-Tastatur übertragen (bei Cakewalk war z.B. früher so ein Teil dabei). Die meisten virtuellen MIDI-Tastaturen können aber meines Wissens nach nur mit der Maus bedient werden.

    --
    Edit: Habe den Tip bekommen, dass es mit Bome's Midi Translator geht:
    http://www.bome.com/midi/translator/
    (Allerdings nur ab der Pro-Version für 59 Euro oder Du findest jemand, der Dir die Presets mit der Author Edition macht und nimmst die Player Version)
    --

    Vielleicht sollteste einfach auf die Nano-Reihe von Korg warten:

    [​IMG]

    Die werden sicher nicht viel kosten und kannste einfach unter das Notebook hängen
    (für Dich würde vermutlich das nanoPad reichen, das is das mit den grösseren grauen Pads)

    Du kannst aber schon eine Suchmaschine bedienen, oder? :p

    https://www.musiker-board.de/vb/synths-midi/www.musik-service.de
    in der Schnellsuche "reason" eingegeben ergibt: 399 Euro

    Wenn Du es nur dafür brauchst ist das mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Es ist halt im Prinzip ein komplettes virtuelles Studio mit Sequencer, Synth, Effekten und Schnickschnack.
    Leider aber komplett abgeschottet, so wie ich das verstanden habe, daher nix für mich. Dann nehm ich lieber direkt nen Soft-Sequencer mit mitgelieferten Soft-Synths, Effekten, usw. Ist wesentlich flexibler. Allerdings bin ich auch kein Soft-Synth-Fan, ich brauch die Haptik von Hardware. Bei Samplern ist das was anderes.

    In hydrogen kannst Du eigene Samples reinladen. Du hast ja nix von transponieren geschrieben, also dass Du mit den Samples Noten spielen willst. Demnach reicht Dir ein Software-Drumsampler (die können nicht transponieren).
     
  10. misterO

    misterO Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #10
    merci, sonicwarrior.
    das war n echt informativer beitrag :D
    die nano reihe spricht mich ja echt ziemlich an. und auch die preise sind sehr ansprechend.das is definitiv was, was ich mir anschauen werde. wird auch auf der bühne denk ich einfacher sein, das zu bedienen.
    vielen dank!
    mfg
    misterO
     
  11. xxxStream

    xxxStream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.09
    Zuletzt hier:
    26.02.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.09   #11
    Hi,

    habe seit knapp zwei Monaten das Korg Nano Pad um Traktor DJ Studio damit zu bedienen. Das funktionniert soweit ganz gut, allerdings suche ich noch eine zusätzliche Sample-Software, mit der ich Intros o.ä. abspielen kann, oder, gerade in der Fastnachtszeit, auch mal einen Tusch oder Einmarsch. Die Software sollte über das Nano Pad bedient werden können, .mp3 o.ä. abspielen und Mac kompatibel sein. Könnt ihr mir so eine Software empfehlen? Oder ist das oben genannte "hydrogen" das, was ich suche (ich denke nicht, dass der .mp3s abspielen kann, oder irre ich mich da)?.

    Vielen Dank schonmal.
     
  12. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
  13. xxxStream

    xxxStream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.09
    Zuletzt hier:
    26.02.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.09   #13
    Danke für den Link.

    Allerdings sind das ja jetzt alles VST-Plugins... mir wäre es eigentlich am liebsten, wenn es eine Stand-Alone Lösung wäre, da ich nicht zu viel nebeneinander laufen lassen möchte und die Software auch möglichst schnell installiert sein muss, da ich nicht immer mit meinem eigenen Laptop arbeite.
    Gibt es da nichts ganz einfaches? Zudem sind die Player auf der Website fast alle nur für Win...

    /edit: Habe jetzt gerade Miraton für Mac OS X entdeckt... eigentlich genau, was ich suche, allerindings kann ich hier leider nur die Tastatur belegen, keine Midi-Befehle verwenden...
     
Die Seite wird geladen...

mapping