Sound immer schlecht!!! :-( Kann man sich Hörfrequenzen abtöten?!?

von Sentinel, 28.05.08.

  1. Sentinel

    Sentinel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 28.05.08   #1
    Hi

    So langsam glaub ich echt ich hör einfach scheisse, da ich mit keinem Equipment einen guten Sound hinbekomm.

    Hab ne Marshall JCM 800 Box mittlerweile mit zwei Eminence Governors.

    Eigentlich hab ich ziemlich gutes Equipment mit dem viele anderen ein super geilen Sound hinbekommen.

    - Rack mit JMP-1 und Mesa Boogie 50/50 Endstufe

    - JCM 900 Topteil

    Dann hab ich eben noch versucht einfach mein AX 3000 an die MEsa Endstufe anzuschließen, dann hab ich meinen MetalZone an die MEsa Endstufe angeschlossen.

    Mit allen aber wirklichen ALLEN Sachen klingt der Sound einfach nur zum kotzen. Die Bässe haben keinen Punch, sondern verrecken mehr, die Höhen und Mitten kratzen ohne Ende (egal ob wenig oder viel). E - Saiten Geschrubb klingt einfach schlecht, da sollte man jeden einzelnen Ton hören (alla Iced Earth) und kein Gekratze oder sonst was.

    Meine Gitarren sind nicht schlecht:
    Jackson Warrior mit SH-6 und SH-2
    Jackson Soloist mit SH-4

    Identische Einstellungen mit Usern die die selben Geräte haben klingen nach nichts.
    Ich bin langsam echt sowas von am verzweifeln.... Wo liegt nur das Problem? Ich denk den ganzen Tag an nichts anderes mehr, weil es mich so aufregt! Ich hab mittlerweile schon tausende Euro in Equipment gestopft aber nichts bringts :-(

    Liegt das vielleicht an mir?!?! Hör ich nur noch die bösen und hässlichen Frequenzen?:mad:

    Ich spiel gerade mit dem Gedanken all mein Zeug zu verkaufen weil es mir so aufn Keks geht :evil:
     
  2. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 28.05.08   #2
    Hallo,

    was sagen denn andere zu Deinem Sound? Finden die ihn auch Sch...e oder gut?

    Ansonsten kann man sich das Gehör durch überlastung schon schädigen....

    Gruß

    Fish
     
  3. Sentinel

    Sentinel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 28.05.08   #3
    Viel hab ich jetzt noch nicht zu meinem Sound gehört, jedenfalls auch nichts positives ^^

    Aber manche haben auch schon gesagt dass er zu kratzig wäre.

    Nur wenn ich andere Amps höre haben die oft schon einen geilen Sound, dann kanns ja nicht unbedingt am Gehörliegen? ^^
     
  4. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 28.05.08   #4
    Sagt Dir "selektive Wahrnehmung" was?

    Quasi, wenn Du einen Scheiß-Ton erwartest, wirst Du ihn auch hören.
     
  5. J.E.M

    J.E.M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.08
    Zuletzt hier:
    20.04.10
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 28.05.08   #5
    Ne Hörprobe wäre vieleicht nicht schlecht, vieleicht ist der Sound aus anderer Perspektive betrachte ja ganz annehmbar...
     
  6. Bastard3

    Bastard3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    1.786
    Erstellt: 28.05.08   #6
    ist zwar hart das zu sagen, aber das meiste kommt einfach aus den Fingern. Vllt. hast du ja einfach nur eine technik die dieses kratzige noch verstärkt?!
    Hast du eine Möglichkeit irgendein Beispiel deines Sounds aufzunehmen? Dann könnte man das Problem besser analysieren.

    MfG
    Bastard3
     
  7. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 28.05.08   #7
    Guck mal hier im Board rum ob vielleicht jemand auch nen jmp 1 hat und vielleicht sogar ne mesa UND bei dir aus der Nähe kommt. Dann setzt ihr euch mal hin mit ner Kiste Bier und schraubt an dem Sound rum. Es muss nicht nur an deinem Gitarrenspiel liegen. Es kann auch gut sein das du kein Gefühl für den Eq und das Preset basteln hast. Ich bin mit meinem Eq auch nicht zufrieden. Bekomme keinen top Klang, den andere mit meinem Zeug hinbekommen würden. Im Musikladen um die Ecke mit nem Mesa Rectifier oder Fame Bulldozer ist der Sound aber richtig dick wenn ich damit spiele.

    Also nur an mir bzw. an die muss es nicht liegen.

    Ich halte dein Eq für mehr als amtlich. Such dir nen erfahrenen Musiker der dir mal ein bisschen beim einstellen zur Hand geht.

    Hoffentlich hilft dir das ein bisschen!
     
  8. LorDiablo

    LorDiablo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.16
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    151
    Erstellt: 28.05.08   #8
    Es kann eventuell auch an zu alte Röhren in der Endstufe liegen.
     
  9. Sentinel

    Sentinel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 28.05.08   #9
    Ich muss ma schauen ob ich mit meiner billigen Digicam was einigermaßen vernünftiges zusammenkrieg, eine andere Möglichkeit habe ich leider nicht...

    Das mit den Fingern mag schon sein, aber wenn selbst normale Downstrokes in meinen Ohren nicht genug Punch haben glaub ich das bei mir weniger...
    Teilweise kann man den Sound auch so beschreiben, dass es so klingt als würde die Box fast verenden und vor allem kaum Bass vertragen.

    Auf meinem uralt Übungsverstärker klingt es nämlich vernünftig. Das ist übrigens ein Luxor 40. Wenn ich davor den Metalzone schalte gibts nen fetten Sound. Ohne viel Distortion un genug Mitten, also kein Scooped Sound.

    Ich mach mittlerweile schon soooo ewig an dem Zeug rum (2 Jahre), dass ich mit dem Gedanken spiel alles zu verscherbeln und nen ENGL Powerball (oder anderer) mit ner ENGL Box hol. natürlich vorher anspielen, bervor ich wieder auf die Nase falle.
     
  10. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 28.05.08   #10
    Also es gibt 4 Möglichkeiten:

    1. Zuallererst: Der Sound kommt IMMER aus den Fingern.
    2. Da du aber einen EXTREM seltsamen Sound beschreibst und dein Equipment oberste Liga ist schließe ich erstes auch aus, da die Finger den Sound zwar SEHR mitgestalten, aber kaputt sollte sich nix anhören
    3. Daher sich mit EQ Einstellungen befassen.
    4. Oder es liegt an den Röhren oder den Speakern. Du hast in der 800er Box zwei verschiedene Paar Speaker. Vielleicht beim einbauen was kaputt gemacht?

    Hörschaden schließ ich auch aus, hättest du einen würdest du das im Alltag merken, einen Hörschaden ausschließlich für Gitarrenfrequenzen gibts es nicht.

    Ich glaube nicht das es besser wird wenn du dir schon wieder was neues kaufst. (Falls doch nehm ich den JMP!)
     
  11. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.220
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 29.05.08   #11
    Schon andere Boxen probiert?
    In welcher Position stehst du zur Box? Je nach dem wo ich meinen Amp hinstelle (va vonner Höhe her) ändert sich auch der Sound.
     
  12. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 29.05.08   #12
    Hallo!

    Als erstes fielen mir auch die Röhren ein. Wie alt sind diese? Wie alt sind die Geräte? Ist daran vielleicht irgendwas kaputt?
    Wenn Top UND Rack nicht gut klingen, ist es vielleicht die Box? Mal eine andere probiert?

    Was auch sein könnte, ist dass der Klang ungünstig reflektiert wird. In was für einer Umgebung steht das Setup? Klingt es anderswo auch so mies?
     
  13. Sentinel

    Sentinel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 29.05.08   #13
    Hi

    Danke für die vielen Antworten!

    Zu den Röhren:
    Die hab ich zuletzt komplett durchgewechselt, an denen kann es also nicht liegen. Bzw. die vorherigen waren eigentlich auch noch gut in Ordnung, da ich kein bemerkenswerten Unterschied festgestellt hat.

    Zu der Box:
    Ich hatte ursprünglich eine JCM 800 Mono Box. Aber da ich mir das Rack gekauft habe und beide Seiten der Endstufe nutzen wollte, hab ich die Box in Stereo umgebaut und die Speaker nach einem Marshall Plan verdrahtet. 2 Speaker links parallel und 2 Speaker rechts parallel. Der Schaltet ist der typische Marshall Boxen Schalter.
    Die Speaker haben 16 Ohm.
    Da mir der Sound dann zu kratzig war, was gut an den G12T75 liegen kann wollte ich Celestion V30 probieren, die waren mir aber zu teuer, also habe ich Eminence Governors gekauft und eingebaut. Und gerade die Governors, so hab ich das Gefühl bringen den Bass nicht vernünftig rüber.
    Ich hab die Speaker ziemlich fest angeschraubt, die Original Speaker waren aber ein weniger lockerer drinnen. Sollte ich die Governors vielleicht auch wieder ein wenig lockern?
    Ah und zudem hab ich noch eine Trennwand zwischen die linken und rechten Speaker eingebaut.
    Beim Einbau von neuen Speakern kann man doch nicht viel kaputt machen? Reinschrauben und verdrahten und fertig?

    Eine andere Box konnte ich bisher nicht wirklich ausprobieren, außer die Marshall JCM800 meines Bandkollegen. Ich hab zwar auch live schon über z.b. ne ENGL Box gespielt, allerdings kann man da ja nicht viel testen und hören.

    Der Sound klingt gut wenn ich ein wenig seitlich vor der Box stehe, aber wenn ich z.b. 3m entfernt direkt davor stehe klingt das halt grässlich und genau diesen Sound bekommen auch die Zuschauer bei kleineren Gigs, bei denen nicht abgenommen wird ab.

    Zwecks Hörschaden:
    Den bekomm ich im Alltag schon zu spuren, wenn z.b. mehrere Leute durcheinander reden kann ich mich nicht mehr auf einen konzentrieren und diesen gut verstehen.

    Ich sollte mal einen erfahrenen an Mein Zeugs lassen, diesen einen guten Metal Sound nach seinem Geschmack einstellen lassen und danach spiel ich mal drüber. Das Problem ist nur dass ich nicht viele kenne.

    Kurz zum EQ:
    ich nutze den vom G-Major. Dort hebe ich die Bassfrequenzen im Bereich von ca. 150Hz um 2db an. Dann die MIttenfrequenzen bei ca. 550Hz um 2db und die Höhenfrequenzen senke ich bei 6000Hz ein wenig ab.
    Ein guten Mittenbereich für Metal liegt ja bei 500-600Hz, oder irre ich mich da?
    Ich hab das von einem testbericht des Marshall JVM, wo im 4 Kanal die Marshall typischen Mittenfrequenzen von 650 auf 500Hz abgesenkt wurden!?!?

    Natürich wäre ich auch mehr als froh wenn ich mein Equipment behalten könnte und endlich damit was anfangen kann, weil ich lebe und arbeite nur noch für Gitarrenkram. Geld für andere Sachen bleibt da wenig übrig :-(
     
  14. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 29.05.08   #14
    Ist nicht so deutlich oben, die Speaker an sich haben 16 Ohm, aber die jeweilige Seite hat jetzt nun 8 Ohm wenn Du sie paarweise parallel hast. Hast den Amp auch entsprechend eingestellt?
     
  15. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 29.05.08   #15
    So ganz spontan zu Deinem LS Umbau fällt mir noch ein:

    Arbeiten beide Kanäle / alle Lautsprecher in Phase oder Hast Du unter umständen einen Kanal / Lautsprecher ausversehen verpolt angeschlossen?

    Gruß

    Fish
     
  16. Sentinel

    Sentinel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 29.05.08   #16
    Ich hab eben mal ein Bildchen erstellt wie ich meine Speaker angeschlossen hab:

    Das sind alle 16 Ohm Speaker.
    Also links ergibt das dann 8 Ohm und rechts auch 8 Ohm.
    Wenn beide Seiten nochmal parallel geschaltet werden sinds 4 Ohm.
    Mit dem Marshall Switch kann man noch 16 Ohm einstellen.

    Also geh ich von JCM 900 entweder in die 4 oder 16 Ohm Mono Buchse.

    Mit der Mesa geh ich aus den 2 8 Ohm Ausgängen in die 2 8 Ohm Buchsen der box (auf Stereo gestellt)

    [​IMG]
     
  17. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 29.05.08   #17
    Du sagst, Du hast vor kurzem die kompletten Röhren gewechselt.
    Wurde der BIAS angeglichen und handelte es sich um gematchte Röhren?
    Im Push-pull Betrieb klingt das nämlich ganz grausam, wenn die Endstufe statt miteinander gegeneinander arbeitet.
     
  18. Sentinel

    Sentinel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.03
    Zuletzt hier:
    14.02.12
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    254
    Erstellt: 29.05.08   #18
    Hi das waren gematchte Röhren vom Dirk von Tube Town empfohlen.
    - JJ 6L6GS oder so.
    BIAS kann man bei der Mesa Endstufe auch gar nicht einstellen, der ist fest.

    Wobei wie gesagt der Sound sich durch den Röhrenwechsel nur minimal verändert hat.

    Dagegen hat sich der Sound durch den Speaker Wechsel stark verändert, Bässe kommen nicht mehr definiert durch un es klingt als würden die Speaker viel bass auch nicht verkraften (obwohl ich nicht allzu viel drin hab).
    Sound hat mir aber vorher mit den G12T75 auch nicht gefallen :-)
     
  19. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.340
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.418
    Kekse:
    32.110
    Erstellt: 29.05.08   #19
    Die Impedanzanpassung zwischen LS und Ausgangsübertrager ist korrekt eingestellt?

    Gruß

    Fish
     
  20. Thund3rb0lT

    Thund3rb0lT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    28.07.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    294
    Erstellt: 29.05.08   #20
    Das der Sound sich, je weiter du dich von der Box frontal entfernst, zum kratzigen und grell sein neigt, ist völlig normal. Mich wundert, dass das noch keiner hier aufgegriffen hat. Die Speaker strahlen die Höhen (bei geschlossener Box) fast ausschließlich nach vorne ab. Man könnte sagen, der Sound entwickelt diese Kratzigkeit erst ein paar Meter nach der Box. Wenn du neben der Box stehst, ist der Sound geil? Ist normal und bei mir auch so. War auch schon so bei meinem JCM 900 und bei meinem Vox. Genau wie bei meinem Fender Twin Reverb. Was ich dir damit sagen will: Dieses Höhenabstrahlverhalten ist physikalisch normal. Wenn du die Höhen os rausdrehst, dass sich der Amp in ein paar Meter ENtfernung in Ordnung anhört, stell dich direkt neben die box (Wie vermutlich beim Auftritt auch) und du wirst nur Muff haben.


    Mir fallen jetzt 2 Lösungsansätze ein. Die ungewollte kegelförmige Ausbreitung der Höhen lässt sich bereits durch 2 Klebestreifen (X-Form) vor jedem Speaker ein wenig brechen. Es gibt auch ein Professionelles Gummiding, welches man vor dem speaker befestigt, jedoch ist mir der Name grad entfallen (Weiß sicher ein anderer Pro aus dem Forum noch).
    Das zweite ist die Mikrofonierung: Je nach Bühnengröße hört das Publikum nämlich nicht deinen Ampsound, sondern primär den abgenommenen Amp. D.h., dass der Mischer deinen Sound nach außen hin sowieso noch nachbearbeitet. Auch mit der Mikroposition lässt sich viel justieren, um den sound weniger höhenreich zu machen. Dann kannst du deinen Amp einfach so einstellen, dass du dich super hörst und den Sound geil findest. Der Mischer macht den Rest für "Draußen".

    Habe auch lange mit dem Problem gekämpft, aber so bin ich zur Lösung gekommen.

    Grüße, Thund3rb0lT
     
Die Seite wird geladen...

mapping