Spdif / Toslink Adapter

von Captain-P, 14.12.16.

  1. Captain-P

    Captain-P HCA Gehörschutz HCA

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    17.894
    Erstellt: 14.12.16   #1
    Servus,

    Um mein Torpedo Live auf digitalem Wege an mein RME 802 anschliessen zu können, brauche ich einen Spdif / Toslink Wandler.
    Soweit so gut, aber es gibt da durchaus preisliche Unterschiede.
    z.B sowas hier für 26 € https://www.amazon.de/deleyCON-Konv...81737919&sr=8-2&keywords=adapter+coax+optisch
    oder sowas hier für https://www.thomann.de/de/lindy_audiokonverter_spdif_digital.htm?ref=search_rslt_spdif wandler_264872_3 für den doppelten Preis.

    Im Grunde ist es ja kein Wandler, sondern ein Adapter. Sofern er seinen Job korrekt macht, sollte es ja keinen qualitativen Unterschied geben - oder ist das zu kurz gedacht und es gibt ihn irgendwie doch?
    Kann da jemand vielleicht was zu sagen?

    LG - CP

    (Wusste nicht so recht in welches Ufo das hingehört, falls es ein besseres gibt, gerne verschieben)
     
  2. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 14.12.16   #2
    Naja das ist schon Wandlung, immerhin wandelst du von einem elektrischen, digitalen Signal (SPDIF über RCA / coax) in ein optisches, digitales Signal (ADAT über Toslink).

    Das hamtige ist, dass du dabei das SPDIF-Format ins ADAT-Format übersetzen musst. Denn SPDIF kann man neben coax/RCA auch optisch übertragen, die Buchsen sind auch Toslink-Buchsen, aber das Datenformat ist ein anderes als das von ADAT.

    Zu den Wandlern selbst kann ich dir nix sagen, jedenfalls sehen sie aus als ob sie lediglich elektrisches SPDIF in optisches SPDIF wandeln würden, und das Datenformat selbst nicht verändern.
     
  3. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    6.200
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.956
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 14.12.16   #3
    Ne. Das konvertiert nur elektrisch in optisch oder umgekehrt.. Das ist und bleibt aber SPDIF. Hat mit ADAT erst mal nichts zu tun.

    Im Zweifelsfall ausprobieren. Klar kann man auch da theoretisch Murks zusammenbauen. Aber die Wahrscheinlichkeit ist eher gering. Ich hatte schon verschiedene elektrisch auf optisch Wandler im Gebrauch und da gab es nie ein Problem. Außerdem ist das Lindy Zeug ziemlich überteuert. Finde ich. Da ist sicher nichts wesentlich anderes drin als anders wo......

    Wenn das optische Kabel nicht länger als 2 - 3 m sein soll sehe ich wenig potentielle Probleme.......
     
  4. Captain-P

    Captain-P Threadersteller HCA Gehörschutz HCA

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    17.894
    Erstellt: 14.12.16   #4
    Danke für Eure Kommentare, das hilft mir schonmal weiter.
     
  5. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 14.12.16   #5
    Sag ich doch, dass die genannten Produkte nur SPDIF von coax/elektrisch zu toslink/optisch wandeln.
    Am RME seh ich aber nur mit ADAT beschriftete Eingänge, ich weiß nicht ob das 802 auch SPDIF-Daten am optischen Eingang lesen kann.
     
  6. Captain-P

    Captain-P Threadersteller HCA Gehörschutz HCA

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    17.894
    Erstellt: 14.12.16   #6
    Das sollte gehen - zumindest steht es so im Manual
    udn auch hier unter "Digital I/O"
    https://www.rme-audio.de/products/fireface_802.php
     
  7. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    6.200
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.956
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 14.12.16   #7
    Das geht. Habe ich schon ausprobiert. Aber jetzt erst realisiert. Ein RME 802. Das hat AES-EBU In-Out. Da kannst Du Dir die Mühe sparen und einen Cinch - XLR Adapter zusammenlöten. Habe ich auch schon gemacht. Geht. AES-EBU ist SPDIF in symmetrisch plus ein copy Bit im Protokoll was aber in der Praxis nicht relevant ist.......
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Executed

    Executed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    1.960
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    5.042
    Erstellt: 15.12.16   #8
    Und man kann in den Fireface settings zwischen professional (= aes/ebu) und consumer (= s/pdif) umschalten..
     
  9. Captain-P

    Captain-P Threadersteller HCA Gehörschutz HCA

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    17.894
    Erstellt: 15.12.16   #9
    Das verstehe ich jetz nicht. Wo passt da XLR in Bild?
     
  10. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    7.250
    Kekse:
    114.394
    Erstellt: 15.12.16   #10
    super Tip!!
     
  11. dabbler

    dabbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.12
    Beiträge:
    1.246
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    326
    Kekse:
    4.459
    Erstellt: 15.12.16   #11
    Das ist nicht wirklich korrekt. Du ignorierst die elektrischen Eigenschaften wie Peakspannungen und Impedanzen. Zumeist funktioniert es aber auf kurze Distanz, das hat aber mehr mit Glück zu tun. :-)

    Details: http://www.rane.com/pdf/ranenotes/Interfacing_AES3_&_SPDIF.pdf insb. die Tabelle auf Seite 2.
     
  12. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 15.12.16   #12
    AES/EBU wird über eine XLR-Schnittstelle übertragen. (Aber nicht in einen Mikrofoneingang, sondern eben AES/EBU)
     
  13. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    6.200
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.956
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 15.12.16   #13
    Dann muss ich ja super Glück haben. Hat immer funktioniert. Ich habe das aber natürlich auch mit verschiedenen Kabellängen ausprobiert. Mehr als 2 maximal 3 Meter sind nicht zu empfehlen. AES-EBU auf AES-EBU über symmetrische Verbindung geht natürlich mehr. AES-EBU ist vom digitalen Protokoll identisch mit SPDIF. Wird aber symmetrisch übertragen. Daher sind grössere Kabellängen möglich. Und dieses Copy Bit im Protokoll ist ein Relikt aus den Anfängen des digital right Managements. Digitale Consumer Geräte wie CD Spieler zum Beispiel haben das am digitalen Ausgang gesetzt und hat man dann da wiederum einen digitalen Recorder angeschlossen hat der nichts aufgenommen. Irgendwie so war das.

    Und nicht einfach einen XLR- auf Cinch Adapter nehmen. Schön die Beschaltung ansehen und dann selbst löten. Soweit ich erinnere ging das nicht mit Standard Adaptern.......
     
  14. dabbler

    dabbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.12
    Beiträge:
    1.246
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    326
    Kekse:
    4.459
    Erstellt: 15.12.16   #14
    Klingt nicht als hättest Du Dir das Dokument und insb. die Tabelle mal angeschaut. :-) Allein die Peak Voltage liegt schon beim 10-fachen, Peak Current beim 8-fachen. Kann klappen, wenn die Interfaces entsprechend tolerant sind. Ganz unabhängig von Kabellänge. Ich bin kein Elektroniker um beurteilen zu können ob man damit (AES3 Signal) sich nicht u.U. einen S/PDIF Input frittieren kann. Aktuelle Receiver sind laut Rane wohl hinreichend tolerant.

    Und ja, mein RME UFX hängt auch per AES/EBU Out (im S/PDIF Protocol Mode) per einfachem passiven kurzen XLR-Cinch Adapterkabel am S/PDIF Input meines PreSonus Central Station Monitoring-Controllers mit D/A. "Geht" - glücklicherweise, und Schäden gabs auch keine bislang. Man muß sich nur nicht wundern, wenn man eine Geräte-Kabel-Geräte Kombi nicht zum stabilen Fliegen bekommt (und danach ggfs. ein S/PDIF-Input kaputt is). Dabei ist das Kabel der unkritischste Punkt. Eigentlich gehört das Signal elektrisch korrekt adaptiert, sonst isses Glücksspiel.

    Das Rane Dokument beschreibt auch mögliche Adapter AES3->SPDIF und SPDIF->AES3 die in gewissen Szenarien funktionieren können.
     
  15. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    6.200
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.956
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 16.12.16   #15
    Ziel dieses Forums ist Hilfe zur Selbsthilfe. Wer Interesse hat an Fachvorträgen über Elektronik weiß sicher wo er hingehen muss..... :D

    Im Ernst, kaputt machen kann man damit nichts. Ich hatte mir das damals intensiv angesehen, bevor ich das an meinem RME ausprobiert habe. Gegrillte Inputs wollte ich auch nicht haben. Bei den Recherchen zu dem Thema konnte ich keinen Fall finden bei dem es zu Schäden gekommen ist. Und ja, 10 Fach hört sich viel an. Aber das ist alles low Voltage und low Current Bereich. Und wer auf Nummer sicher gehen will, der kann ja die vorgeschlagene Beschaltung mit Widerständen verwenden.

    Und ein wenig Ahnung habe ich schon von der Materie. Ist was hängen geblieben bei der Ausbildung zum Rdf.- u. FS. Techniker........
     
  16. Executed

    Executed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    1.960
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    320
    Kekse:
    5.042
    Erstellt: 16.12.16   #16
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Captain-P

    Captain-P Threadersteller HCA Gehörschutz HCA

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    2.240
    Zustimmungen:
    960
    Kekse:
    17.894
    Erstellt: 16.12.16   #17
    Geile Sache, da sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht - Fragt mich nicht warum, aber die AES/EBU Schnittstelle habe ich irgendwie garnicht gesehen, sondern habe mich nur auf den ADAT-Input und dessen Möglichkeit auch SPDIF zu verarbeiten konzentriert. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping