Speaker Ersatz für v30

von MusicAng3l, 17.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MusicAng3l

    MusicAng3l Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.01.17   #1
    Moin!

    Ich spiele einen Hughes&Kettner Tubemeister 18 über eine 1x12er Harley Benton Box mit V30 drin.
    Soweit ist alles gut nur der Speaker hat zu viel druck für die Heimischen räumlichkeiten.

    Habt ihr tipps für einen Austausch?
     
  2. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    8.574
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.182
    Kekse:
    47.563
    Erstellt: 17.01.17   #2
    Definiere zuviel Druck...meinst Du damit dass du den Amp weiter aufdrehen musst als gewünscht damit der Speaker ordentlich klingt?
    Evtl wüde der Tausch gegen einen WGS Retro-30 oder evtl ET-65 helfen aber ein Hardrock Amp @ Bedroom level wird der TS18 dadurch auch nicht...
     
  3. MusicAng3l

    MusicAng3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.01.17   #3
    Genau, ich muss den Amp zu weit aufdrehen damit der Speaker gut klingt.
    Der v30 Speaker "wummert" mir auch zu viel untenrum, gerade mit einer Paula obwohl der Bass am Amp schon rausgedreht ist..

    Vergessen zu sagen:
    Hauptsächlich mache ich Blues bis Bluesrock. Dementsprechend bräuchte ich dafür auch einen Speaker.
    Also clean bis low/mid gain.
     
  4. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    859
    Kekse:
    4.334
    Erstellt: 17.01.17   #4
    Celestion V-Type. Ist eine Mischung aus V30 und Greenback und klingt auch bei Wohnzimmerlautstärke super.
     
  5. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    8.574
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.182
    Kekse:
    47.563
    Erstellt: 17.01.17   #5
    Dann würde ich eher in Greenback Richtung gehen, also Celestion Greenback oder WGS Green Beret bzw Reaper 75Hz....
     
  6. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    15.549
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.075
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 17.01.17   #6
    Ich hätte eher an einen WGS Invader gedacht, der klingt leise wirklich sehr gut - ist auch nochmal leiser als ein Retro-30 oder ET-65.
    Allerdings hat er halt diese rotzigen Rock'n'Roll Mitten - ob das mit dem Tubemeister gut geht...
    Aber hey, wenn vorher ein V30 am Werkeln war, kann es eigentlich nur besser werden. *g*
     
  7. MusicAng3l

    MusicAng3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.01.17   #7
    Was haltet ihr von einem 65er Creamback?

    Ich habe gerade sämtliche Videos auf YT geschaut und dort hat er mir sehr gut gefallen. Würde es mit dem Tubemeister passen? Bzw wie klingt er leise?
     
  8. goodyman

    goodyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    1.571
    Erstellt: 17.01.17   #8
    Hast du mal eine andere Aufstellung versucht? Ich fahre den HB G112 an einem TM5. Das geht eigentlich ganz ordentlich. Genauso an einem TM18, den ich sonst an einer H&K 1x12er betreibe. Der offene HB G112 sollte nur nicht direkt vor einer Wand oder gar in einer Ecke stehen. Dann wummerts durch die Reflexionen. Alternativ könntest du auch mit ein paar Dämmmatten (Noppenschaum für ein paar Euronen) experimentieren bevor du für rel. viel Geld den Speaker tauschst.
     
  9. MusicAng3l

    MusicAng3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.01.17   #9
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 17.01.17   #10
    Der WGS ET-65 ist eine Kopie vom Celestion Creamback.
    Klingt richtig gut und ist günstig.


    Das Problem bei dir ist wohl eher das HarleyBenton Gehäuse.

    Ein v30 ist alles, aber nicht wummerig....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    15.549
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.075
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 17.01.17   #11
    Nein.
     
  12. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 17.01.17   #12
    Ist der Creamback nicht der G12M65, der Ende 70s/Anfang 80s oft in den Marshall-Boxen zu finden war?
     
  13. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    15.549
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.075
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 17.01.17   #13
    Ich kenne mich mit den Celestion Bezeichnungen nicht wirklich gut aus, aber fest steht, dass der WGS ET-65 grundsätzlich erstmal keine "Kopie" ist und zudem ganz anders klingt als der aktuelle Celestion G12M-65 Creamback.
    Wer einen Ersatz für diesen genannten Celestion sucht, wird damit nicht glücklich. Ebenso hat der ET-90 nicht viel mit dem Celestion G12H-75 Creamback mit Heavy Magnet gemeinsam.

    Hier steht mehr über den ET-65: http://www.tube-town.de/ttforum/index.php?topic=14465.0

    (Ich stimme aber da nicht allen klanglichen Beschreibungen von Dirk zu - würde auch den ET-65 nicht für "Nu Metal" benutzen, wie in der Lautsprecher "Karte" empfohlen.)

    Noch ein Link: http://www.tube-town.de/ttforum/index.php?topic=15928.0


    BTW halte ich die Harley Benton Box auch für weniger gut. Ich würde sie loswerden und mir mindestens ein 1x12er Palmer Leer Cab kaufen. Passt sogar optisch ganz gut zum Tubemeister.
     
  14. scth

    scth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.13
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    859
    Kekse:
    4.334
    Erstellt: 17.01.17   #14
    Naja, Dirk schreibt auch von aggressiven und durchsetzungsstarken Höhen. Mein ET-65 klang sehr rund, angenehm, wohlklingend und ausgewogen. Da war nichts überbetont und aggressiv.
     
  15. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    15.549
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.075
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 17.01.17   #15
    Der ET-65 hat den "wärmsten" Sound von allen "britischen" WGS und wirklich keine aggressiven Höhen.
    Da würde mir nur noch der Brit Lead einfallen, der noch weniger Höhen hat bzw. noch dunkler klingt.
    Den ET-65 kann man im Mix auch prima dazu verwenden, sehr "schneidende" Speaker etwas zu entschärfen.
     
  16. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    1.762
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    630
    Kekse:
    8.509
    Erstellt: 17.01.17   #16
    Ein sehr guter Tipp und ein absoluter Top Speaker :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. zwiefldraader

    zwiefldraader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.13
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    999
    Ort:
    zwischen LU und KL
    Zustimmungen:
    751
    Kekse:
    7.988
    Erstellt: 17.01.17   #17
    Hi,

    ich bin ja selber WGS-Fan... aber um im zimmer zu spielen, darf es ruhig noch etwas weniger db haben, meine ich.
    Auch werden ggf. auch weniger Hochmitten gebraucht, als im Bandsetting. Und H&K sind ja in der Regel ganz gut aufgestellt, was Höhen angeht - darf also schon "wärmer" klingen.
    Insofern würde ich bei WGS zum Reaper55 tendieren, der rundet mMn noch mehr ab als der ET65 und klingt noch vintage-mässiger. (ich steh übrigens auf de ET...).
    Oder, wenn es auch "amerikanisch" bluesen darf ist der G12Q eine gute, old-school Wahl. Heller und leichter als zB ein Greenback und auch weniger bissig. Klingt super auch schon im Zimmer und ist ein angenehm ineffizienter Geselle.

    Ich würde aber mal nach der Mod Reihe von Jensen schauen.
    Im Moment hab ich einen MOD aka CH12-35 in meinem 18w TMB. Klingt klasse rauchig, mittig, "leise" und kostet nicht viel. Die "schwereren" MODs kenne ich leider nicht, aber mein HK Puretone ist über eine 2x10 mit CH/10-50 ein megageiles Rockbrett, das obenrum schön weich ausfedert. Wie das im Zimmer zu Hause einfach eine Pracht ist...

    Grüßlé
    s´Zwieberl
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    463
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 17.01.17   #18
    @Myxin

    Ich hab halt sowohl den ET65 als auch den alten Celestion 65w Speaker schon in der gleichen Box verglichen und allzu viel nehmen die sich nicht. Beides tolle speaker für HardRock mit angenehmen Höhen, wobei der Celestion etwas "crisper" klang obenrum, beim WGS muss man deutlich mehr Höhen/presence am amp nachregeln.
     
  19. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    15.549
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    7.075
    Kekse:
    47.274
    Erstellt: 17.01.17   #19
    Ich hab ja nichtmal gedacht, dass du von nem alten 65er sprichst (zumal man den eh nicht neu kaufen kann), sondern den neuen "Creamback" meinst.
    Der klingt dann schon anders.
     
  20. MusicAng3l

    MusicAng3l Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.15
    Zuletzt hier:
    23.06.18
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Bei Dortmund
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    26
    Erstellt: 18.01.17   #20
    Also Reaper55 vs ET-65 vs Invader..
     
Die Seite wird geladen...

mapping