Squier Obey Graphic - eure Meinung?

von lacrima6125, 11.10.06.

  1. lacrima6125

    lacrima6125 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bielefeld oder auch Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.06   #1
    Hey Leute..
    Ich spiele zur Zeit noch auf meiner Quintus, aber so das Wahre ist das Qualitativ und klangmäßig nicht =)
    Deshalb bin ich so halbwegs auf der Suche nach einer -relativ- erschwinglichen E-Gitarre von guter Qualität..
    Was haltet ihr von dieser:
    Squier® Guitars by Fender®: The Official Website

    Ich hab von so Sachen wir Holz, etc. keine Ahnung, also wäre es nett, wenn mir jemand ein Statement dazu geben könnte..
    Was hat das mit der Bundreinheit eigentlich zu sagen? Also, wie erkenne ich, dass ne Gitarre wirklich Bundrein ist?

    Danke schonmal!
    Ciao
    Anna
     
  2. Gast 2335

    Gast 2335 inaktiv

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.731
    Erstellt: 11.10.06   #2
    nun gut sagen wir mal so, ich hab auch noch ne squier rumstehen (standard fat strat.. mit besseren PUs)
    diese ist von sound, holz und verarbeitung ganz ok!
    Jedoch sind bei squier gitten oftmals qualitätsstreuungen zu finden, musst also auf jedenfall antesten!
    Ich rate jedoch eher zu einer Yamaha Pacifica, diese sind in der preisklasse besser.
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 11.10.06   #3
    Meine (ganz persönliche, aus Erfahrung) Meinung von Squier: lieber ein Brett nehmen und Seiten drauf nageln, spielt sich und klingt besser.

    Jede billige Fender-Kopie die ich kenne ist besser.
     
  4. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 11.10.06   #4
    gut, dass du so vorurteilsfrei von deinen erfahrungen berichtest... ich weiß ja nicht auf welcher bullet du gespielt hast aber ich bin mit meiner squier mehr als zufrieden und die squier 51 bietet auf jeden fall ein besseres preisleistungs-verhältnis als echte fender-gitarren!
    man kann auch schlau sein und zu squier greifen.

    anyway, hab die squier obey mal angespielt (über kopfhörer, da kann ich das eh nich so beurteilen) und sie klang mir ehrlich gesagt etwas zu lasch. aber das kann man sehen wie man will. sie ist wohl vom modell her ne squier standard mit toller grafik aber das geld ist sie nicht wirklich wert finde ich.

    aber sonst, einfach mal bei musik-produktiv ausprobieren...
     
  5. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 12.10.06   #5
    sorry aber du musst das ganze etwas objektiver sehen.
    wie ich deinem profil entnehmen kann spielst du selbst squier, und das mit dem preis-leistungs-verhältnis halt ich sogar für die decalorientierten gitarren:cool: von fender für ein gerücht.
    squier bullet bis affinity sind schrott... es is so... kann ma nix machen(war selber leidtragender besitzer und kenne noch einige andere squieruser.... da müßte die streuungsglocke aber schon ordentlich zugeschlagen haben)... da muss ich sekimt teilweise recht geben. mich wunderts dass er keine kramer vorschlägt :p

    back2topic:
    ich hab die gitarre gespielt und fand sie wirklich nicht sooo schlecht für ihr geld.
    die abgefuckte und geagedte optik verleiht der gitarre den vollen vintage look.
    das finish is geschmackssache aber ich fands recht ansehnlich.
    der duncan designed verrichtet seine arbeit brav und knurrt. single coil war meines erachtens auch recht ordentlich. verarbeitung war auch recht in ordnung muss ich sagen! lange rede, kurzer sinn. eine nette gitarre.

    lg
     
  6. JSX

    JSX Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    2.779
    Ort:
    Offenbacher Raum
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    5.766
    Erstellt: 12.10.06   #6
    Hallo,

    uiuiui.......das ist eine Aussage die absolut grundverkehrt ist.

    Nimm Dir mal eine Squier JV oder eine Protone in die Hand,
    dann wirst Du ganz schnell dieses Statement ändern.

    Damit Du mal siehst wie die gehandelt werden


    @Threadersteller,

    Agathis ist ein hartes Tannenholz.
    Ich bin mir nicht sicher ob da so das gelbe vom Ei ist.

    Empfehlen kann ich Dir so eine
     
  7. PunkRawker

    PunkRawker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 12.10.06   #7
    Was ist denn bitte an deinen Aussagen objektiv.
    Ich habe auch schon mehrere Squier Gitarren (und Bässe) gespielt, die mir sehr gut gefallen haben.
    Objektiv wäre deine Aussage, wenn du berücksichtigt hättest, dass es hier in diesem Forum auch sehr viele gute Meinungen gegenüber Squier gibt.
    Allgemein kann man nur sagen, dass er die Gitarre selber anspielen soll, zur not sich auch schicken lassen und bei nichtgefallen zurückschicken sollte.
    Generell kann man auch nicht sagen, dass Squier von Grund auf schlecht ist, so wie du das behauptest. Du magst zwar Leute kennen, die Pech mit ihren Squier-Instrumenten hatten, genauso kenne ich aber genug, die viel Spaß an ihren Squier-Gitarren und Bässen haben, trotzdem behaupte ich nicht, dass Squier durchweg gut ist.
     
  8. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 12.10.06   #8
    okay.
    also du meinst es ist berechtigt für gitarren mit schraubhals mehr zu verlangen als für eine gitarre mit eingeleimten hals (die es schon bei epiphone für ein bruchteil gibt)?!
    die tonabnehmer sind auch nicht mehr als aufgewickelter draht, die werden nicht mit hand gefertigt, dass die maßlos überteuert sind davon fang ich jetzt garnicht erst an.
    und tut mir leid, wenn ich an die jazzmaster oder jaguar denke IST das preis-leistungs-verhältnis einfach vollkommen für den arsch denn die brücke taugt einfach garnichts und die tonabnehmer sind (bei der jaguar für 650€ (!)) für den allerwertesten.
    auch die fender mustang, die mal als studenten-und schülermodell entwickelt wurde kostet jetzt aus prestige-gründen 500€.
    und american-strats (die auch nur mehr kontrollen durchfahren und bessere pickups haben) kosten 3 mal soviel wie mexico-strats!

    erzähl mir da noch mal was von preis-leistung. oder fang am besten noch damit an, dass die preise bei gibson berechtigt wären :rolleyes:
     
  9. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 12.10.06   #9
    ich hatte eine obey-strat letztens kurz in der hand. keine ahnung was da für holz unter dem lack war, wie viel teile oder so, aber erstmal sah sie echt geil aus ;-)
    und dann: huraah. sie lässt sich sogar gut spielen und klingt (trocken) auch so.
     
  10. Gast 2335

    Gast 2335 inaktiv

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    890
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    1.731
    Erstellt: 12.10.06   #10
    haha soll das ein witz sein?
    das ist nicht dfein ernst oder?
    bist du etwa auch einer von denen die glauben geleimte hälse sind besser asl geschraubte?

    die gitarre klingt/verhält sich anders, aber es gibt kein "besser"!
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 12.10.06   #11
    Ich hatte selber zwei Squier Strat in den frühen 90ern, die neueren hab ich lediglich im Musikladen im Vorbeilaufen angespielt. Waren aber immer noch wie damals.

    Erstens: Sperrholz
    Zweitens: schechteste und billigste Hardware die es gibt
    Drittens: Pickups katastrophal

    Und optimus, Kramer nehme ich in diesem Forum nicht mehr in den Mund. Man will helfen und wird an den Pranger gestellt, bin jetzt nun geheilt von so was. Aber je weniger Leute sich dafür interessieren umso mehr bleiben für mich übrig, von dem her keine schlimme Sache.
     
  12. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 12.10.06   #12
    Hab mir gerade die Auktion angeschaut, da weiß ich nicht ob der Verkäufer blöder ist oder der Käufer. 500+ € für eine Sperrholz-Klampfe? Junge, Junge! :great:
     
  13. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 12.10.06   #13
    dieses statement zeigt das du einfach überhaupt keine ahnung hast wovon du sprichst! squier war ne zeitlang so gut, dass fender sie 'aufhalten' musste weil ihre eigene produktion in mexico in gefahr war.
     
  14. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 12.10.06   #14
    LOL! Na dann, viel spaß damit :great:
     
  15. Seansy

    Seansy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    935
    Ort:
    Neusiedl am See
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    852
    Erstellt: 12.10.06   #15
    Da muss ich Squier aber auch in Schutz nehmen...

    Ich habe ine BULLET STRAT (ja... das ist die ganz ganz billige) und sogar diese ist für den preis sehr gut. Ich habe im MP auch schon Mexico und andere Nachbauten angespielt und musste jedesmal feststellen das die (um einiges teureren) Modelle nicht viel, wenn überhaupt, besser waren als meine Squier.
    Aber das mit den PU' s stimmt leider... aber das ist nicht so schwer zu beheben.
     
  16. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 12.10.06   #16
    vielen dank, das hab ich sowieso, sonst hätte ich sie mir ja nicht gekauft :)
     
  17. lacrima6125

    lacrima6125 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bielefeld oder auch Bonn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.06   #17
    Okay, wirklich weiter gekommen bin ich immer noch nicht... =)
    Aber besser als meine Gitarre ist wahrscheinlich sowieso jede, ich probier das Teil einfach ma aus..Oder hat hier einer die optimale Gitarre für mich?? :-)
     
  18. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 12.10.06   #18
    also erstmal kannst du bei yamaha-gitarren fast nie was verkehrt machen. grade die 'pacifica'-serie wird sehr empfohlen. ich persönlich kann dir noch die squier jagmaster empfehlen die sehr gut für die musik geeignet ist, die du machen willst.
     
  19. B.B

    B.B Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    bayern
    Zustimmungen:
    495
    Kekse:
    4.611
    Erstellt: 12.10.06   #19
    also ich muss squier jetzt auch mal generell verteidigen

    ich hab auch schon schon diverse "gute" gitarren damit verglichen und hätte mich gehen sie entschieden

    man muss zugeben die potis und pickups und das zeug ist nicht grad das allerbeste (beschissen ist es aber auch nicht)

    aber ansonsten taugt sie mir sehr gut

    ich mein ich komm halt mit machen teuren fenders von der bespielbarkeit her nicht so gut zurecht wie mit meiner squier und das ist nicht gewöhnungsache

    ich mag sie jedenfalls und schlechter als andere in der preisklasse ist sie gewiss nicht

    außerdem sagen die meisten wohl das sie scheiße ist weil eben Squier draufsteht
    wohingegen mir das wurscht ist was oben steht solange mir der klang gefällt...

    grüße b.b
     
  20. JSX

    JSX Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    2.779
    Ort:
    Offenbacher Raum
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    5.766
    Erstellt: 13.10.06   #20
    Hallo,

    weder der eine noch der ander hat was an der Waffel.

    Schon zu DM Zeiten fand man diese JV für ca. 1100 - 1200 DM in den Musikläden.
    Vorausgesetzt man hatte Glück eine zu finden, was auch Heute noch der Fall ist.
    Selbst in Ebay ist nicht oft eine zu ersteigern.

    Also Aussagen zu treffen (mit oder ohne Smiley) das die Teile aus Sperrholz sind,
    ist glatte Falschaussage.

    Bitte erst einmal schlau machen, bevor Du so etwas postest.

    Neue User die mit der Materie ebenfalls nicht so vertraut sind könnten
    dadurch in die Irre geleitet werden, was nicht der Sinn und Zweck dieses Forums ist.

    Danke für die Beachtung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping