Stage Piano und Geschaefte Raum MA, HD, KA, HN?

von Tigerlilly, 16.01.06.

  1. Tigerlilly

    Tigerlilly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    24.02.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bad Schoenborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #1
    Hallo zusammen,
    tut mir leid, dass ich nun doch so einen "Hilfe, welches SP soll ich mir kaufen?" Thread aufmache, aber wie auch schon anderen Lesern geht es mir so, dass ich immer unschluessiger werde, je mehr ich lese. Deswegen habe ich mir folgendes fuer diesen Thread ueberlegt. Ich schreibe Euch bezueglich meines ersten Anliegens, was ich eigentlich will und Ihr braucht nur kurz und knackig mit einem Modell zu antworten. Denn ich befuerchte, dass der geforderte Informationsumfang des Digitalpiano Review-Threads viele potenzielle Antworter von einer Empfehlung abhaelt.

    ... meine Anforderungen an das Stage Piano:
    [EDIT1]Falls Ihr Euch nun noch fragt, warum ueberhaupt ein Stage Piano: fuer was anderes reicht der Platz leider ueberhaupt nicht, gebrauchen moechte ich es jedoch nur wie ein Klavier[/EDIT1]
    Das Stage Piano soll einfach so nah wie moeglich und in den Moeglichkeiten seiner Preisklasse an ein echtes Klavier herankommen, was die Klaenge und das Bedienen der Tasten sowie dessen Beinflussung der Klaenge angeht (Anschlagsdynamik, etc.). Gerne kann es neben Piano auch Orgel-, Cembalo- , etc. klaenge von sich geben. Untypische Tasteninstrumente wie Gitarre oder gar Trommel (falls es das gibt *g*) sind voellig unnoetig ebenso wie anderer Schnickschnack.

    Ich habe mir auch kein Preislimit gesetzt. Also wenn Das Kawai MP8 (= Preisklasse D:>2000€) selbst fuer meine vom Funktionsumfang her bescheidenen Anforderungen das einzig Wahre ist, kann's das auch werden. Dennoch frage ich mich natuerlich, ob das Preis-(von mir gebraucht)Leistungs-Verhaeltnis dann noch ok ist. Also Nennt mir bitte auch Empfehlungen fuer die Preisklassen A (<1000€) , B (1000<>1500€) und C (1500<>2000€).
    Ihr braeuchtet also Eure Stage Piano Emfehlungen einfach in folgender Form schreiben:
    A: meine Empfehlung(en) fuer ein Stage Piano der Preisklasse <1000€
    B: meine Empfehlung(en) fuer ein Stage Piano der Preisklasse 1000<>1500€
    C: meine Empfehlung(en) fuer ein Stage Piano der Preisklasse 1500<>2000€
    D: meine Empfehlung(en) fuer ein Stage Piano der Preisklasse >2000€
    [EDIT2] Ich habe auf Raten von Jay, die 1000-2000 Klasse nochmal unterteilt, so dass es nun 4 statt ehemals 3 Klassen gibt[/EDIT2]

    Mein zweites Anliegen ist das, dass ich Praesenzgeschaefte fuers Ausprobieren und den Kauf von Stage Pianos im Raum Mannheim/Heidelberg/Karlsruhe/Heilbronn suche.
    Koennt Ihr da welche empfehlen?
    Die Gelben Seiten geben wiedermal viel zu viele Moeglichkeiten und ob der Stage Piano Umfang dann auch lohnennd ist, sagen sie mir schon gar nicht :\

    Vielen vielen Dank fuer Eure Hilfe! :)
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.773
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.01.06   #2
    ja logo - in Walldorf:
    www.session.de
    die sind preislich allerdings nicht besonders flexibel - eigentlich überhaupt nicht, ich wollte da letztes Jahr ein P120 kaufen und die wollten partout nicht mal ansatzweise in die Nähe des thomann-Preises - schade
    wir haben dann dort getestet bis zum gehtnichtmehr und bei thomann bestellt - ist sonst nicht meine Art aber das Preisdelta war einfach zu groß


    in Karlsruhe:
    http://www.rockshop.de/

    in Heilbronn:
    Fehlanzeige - (Musikland in Neckarsulm-Obereisesheim - da ging ich allerdings erst hin wenns überall anders nix mehr gibt). Obwohl die einen großen und schönen Demoraum mit E-Pianos haben.
    Die haben zwar keinen Shop - aber hier mal die "Homepage" mit Adresse:
    http://www.musikland-haeber.de/
     
  3. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 16.01.06   #3
    Also wenn du die Kohle wirklich hast, würde ich die 2000 ausgeben und das Kawai MP-8, ein gebrauchtes MP9500 oder eins aus CA-Reihe nehmen, wenns auch ein Homepiano sein darf (siehe dazu hier). Alle Modelle haben die berühmte Kawai-Holztastatur. Die beste, die in E-Pianos zu haben ist. Wäre auf jeden Fall keine Fehlinvestition.

    Nichtdestotrotz will ich auf deine Frage eingehen und meine Favoriten für den jeweiligen Preisbereich nennen:
    A: Yamaha P-90 (hat allerdings keine internen Lautsprecher)
    B (ist eigentlich ein Preisbereich, den man nochmal unterteilen müsste): Roland RD700SX (auch ohne interne Lautsprecher)
    C: Siehe oben ...

    Gruß,
    Jay
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 16.01.06   #4
    Für die neue Kategorie B: Yamaha P-140 (als reines Heimgerät, nicht bandtauglich).

    Außerdem Kawai MP-4. Mir persönlich war die Tastatur am getesteten Gerät zu klapprig, aber das war wahrscheinlich ein Montagsgerät.
     
  5. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 16.01.06   #5
    <1000€: Roland RD-170

    1000€-1500€: Kawai MP4, hab das Ding selbst und da klappert gar nix, einfach nur großartig, das Gerät

    1500€-2000€: theoretisch Roland RD-700 SX aber praktisch: spar lieber auf's MP8!

    >2000€: Kawai MP8, im Moment der Weisheit letzter Schluss bei den Stage-Pianos, da kommt sonst keiner ran. Beste Tastatur, bester Sound. Es sei denn, 32kg sind dir zu schwer....
     
  6. washi

    washi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.06   #6
    pro music in mannheim - macht absolut tolle preise - hab p-90 und nord electro 73 dort gekauft

    jörg
     
  7. Tigerlilly

    Tigerlilly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    24.02.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bad Schoenborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.06   #7
    Ohjeee, es wird nicht einfacher, sich zu entscheiden...
    Nachdem ich vergangenen Mittwoch mal auf dem MP4 und dem P140 rumklimpern konnte aber auch in der DP Ecke, war ich ueberhaupt von Stagepianos im Vergleich zu DPs sehr enttaeuscht.
    Mal davon abgesehen, dass die Kawai MPs ja gar keinen internen Lautsprecher haben und die Klaenge mit den Einstellungen vor Ort sogar schlechter als bei Yamaha sind (die Verkaeufer scheinen wirklich von Yamaha bestochen zu werden, ihre Empfehlungen laufen durchweg auf Yamaha hinaus und es war keinerlei Bemuehung vorhanden, das MP4 noch in ein beseres Licht zu ruecken geschweigedenn zum MP8 zu raten) - aber so schlecht wie dort kann der Klang gar nicht sein - gibt es einen Punkt, der mich gegen SPs sprechen laeszt.
    Was mich naemlich wirklich dazu veranlasst hat zu sagen, ich kaufe mir jetzt nicht das beste SP, sondern ein mittelmaesziges, auf dem ich gut lernen kann und spaeter wenns der Platz erlaubt ein DP, war die Demonstration des DP Verkaeufers. Anhand eines Clavinovas (CLP280 oder so), zeigte er, dass wenn man volle Kanne in die Tasten haut, man bei dem sogar denkt, die Seiten schwingen zu hoeren, was bei zaerterem Anschlag ja nicht passiert.
    CA9 wurde zum Beispiel einfach nur laut.

    Leider kann ich den Verkaeufern irgendwie nicht trauen, denn es stellte sich wie schon erwaehnt ein, was hier alle sagen, dass Verkaeufer (warum auch immer) meistens zu Yamaha raten.

    A propos CA9, das ist von Tastatur und Samplings ja identisch mit dem MP8. Da das Geschaeft meiner Wahl das MP8 nicht da hat, aber das CA9, kann ich dann dieses probieren um mir ein Bild vom MP8 zu machen?

    Also ich tendiere zwar gerade mehr zum P140 (wobei selbst das beim Lesen der Lobgesaenge auf die Tastatur des MP8 in anderen Threads schon wieder schwer faellt, aber der Klang des MP4s im Geschaeft war einfach grottig), aber ich werde einen potenziellen Klavierlehrer, der (leider) nur auf DPs zu lehren scheint, auch nochmal zu Rate ziehen und hoffe, dass er nicht parteiisch fuer Yamaha ist :\
     
  8. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 23.01.06   #8
  9. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 23.01.06   #9
    Was haben die denn da angestellt???
    Also in dem Laden wo ich mein MP4 gekauft hab war der Pianosound wesentlich schöner als der des Yamaha!*subjektivitätsmodus off*;)
    Ganz ehrlich, über die gleiche, hoffentlich ordentliche Anlage klingt das MP4 viel natürlicher!
    Da bist du anscheinend über nen arg parteiischen Verkäufer gestolpert...:evil:
    Und naja, dass die Kawais keine internen Lautsprecher haben, is halt nich zu ändern aber ich hab kein Problem damit, da das Gerät schon über meine HiFi-Anlage besser klingt als das Yamaha über seine Innenlautsprecherchen.
     
  10. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 23.01.06   #10
    die kawai stagepianos haben genau die gleiche engine wie die homepianos... von daher kanns nur an der verstärkung gelegen haben...

    dass die keine lautsprecher haben ist ja wohl klar, deshalb heißt es stagepiano ;)
    wenn du was mit lautsprechern suchst schau dir das ES-4 an!

    nur ein wort: typisch. :mad:

    das klingt komisch für mich...
    also mir is sowas zumindest nie auch nur annähernd aufgefallen...

    ich vermute ja nach wie vor, dass yamaha-vertragshändler für jedes verkaufte yamaha-gerät nen extra-bonus bekommen oder so -.-

    ja. ^^
    aber hörs dir am besten mal über kopfhörer oder externe boxen an, dann hast du den faktor der internen boxen ausgeschlossen...

    naja, wenn der klang des mp4 grottig war gibts dafür zwei mögliche gründe:
    1) die verstärkung im laden war fürn a****
    2) du bist kein kawai-typ ;)
     
  11. Tigerlilly

    Tigerlilly Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    24.02.06
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bad Schoenborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.06   #11
    Danke fuer Eure Hilfe :great:
    ich habe mir jetzt am Samstag dann doch "nur" das P-140 und nicht das MP8 gekauft und ich bin froh drum.
    1. hat das P-140 interne Lautsprecher, die ich trotz halber Staerke im Vergleich zum Vorgaengermodell in den eigenen 4 Waenden nicht annaehernd voll aufdrehen kann.
    2. ist es mit 18 kg doch 14kg leichter als das MP8 und ich habe mit den 18 schon zu kaempfen, wenn ich es allabendlich auf- und abbauen muss
    3. wenn ich dann auch noch die Noten zu den 50 eingespeicherten Lehrliedern habe ( die sind idiotischerweise im Gegensatz zur CLP Serie beim P-140 nicht dabei :screwy: ) , eroeffnen sich mir noch mehr Moeglichkeiten, das Klavierspielen zu lernen.
    4. bedeuten die 1121,- € Preisunterschied (alleine fuer die Geraete) 15 Monate Klavierunterricht, der jetzt direkt am Anfang sicher wichtiger ist, als die perfekte Tastatur.
    5. (nix fuer Maenner und Profis) das P-140 ist viel schoener ;) anzusehen
     
Die Seite wird geladen...

mapping