Stagepiano-Transportschutz - Case oder was sonst?

von originofsymmetry, 23.10.05.

  1. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 23.10.05   #1
    Hey Leute!
    Was für Erfahrungen habt ihr so mit Stagepianos(z.B. Kawai MP4, mein neues Gerät und unschlagbar zu dem Preis:great: ) und vor Allem deren Transport?:confused:
    Würdet ihr mir eher zu nem Holz- bzw. Kunststoffcase raten (soweit ich weiß ab ca. 160€ erhältlich, oder weiß jemand, wo's die günstiger gibt???) oder zu nem Trolly wie diesem:
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?cPath=42_177&products_id=728
    Der Preisunterschied is ja nich zu verachten aber ich will mein Baby auch keinen Gefahren aussetzen wenn ich's mit auf die Bühne nehme!
    Danke für eure Antworten!
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 23.10.05   #2
    case.

    160€ ist auf jeden fall schon nen ziemlich niedriger preis... (bist du sicher dass das für nen 88er-case gilt??) kanns mir eigentlich kaum vorstellen...
    ansonsten, wenns dir zu schwer ist zum "normalen" tragen mit zwei personen kriegst du auch normalerweise immer gegen nen kleinen aufpreis rollen dazu
    und was ich auf jeden fall auch dazunehmen würde (ist nicht bei allen herstellern grundsätlich mit drin) ist nen "normaler" tragegriff (für eine person)... d.h. manche 88er cases haben nur die beiden klappgriffe an den seiten, aber keinen ein-personen-griff in der mitte oben... find ich aber wichtig...
     
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 24.10.05   #3
    Doepfer LMK 88, gleich incl. Casegehäuse, dafür aber externes Soundmodul.

    Vernünftige Cases von MGM in Wunschfarbe in diversen Ausführungen, Class A Case aber nur bis 16 kg, da dürfte das 88 er teurer werden
     
  4. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 24.10.05   #4
    Ich wäre fast für Kunststoff, weil Kunststoff leichter ist!
    Die neuen Kunststoffcases stehen denen aus Holz in nichts nach, sind leichter, aber auch teurer!!! Hätte ich ganz gerne...
     
  5. originofsymmetry

    originofsymmetry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 24.10.05   #5
    Also ich hab das hier gefunden:
    https://www.thomann.de/thon_keyboar...info.html?sn=8972f29a61219652eb7763019d64cbc6
    Da steht gar nix von Einschränkungen dabei!
    Und dieses:
    http://www.musikland-online.de/onlineshop/keyzub1900368652/LT-Keyboard-Case-Typ-2.html
    Da steht dabei, dasses für 88er ist und das gibt's aus Kunststoff sogar für den gleichen Preis!
    @slaytalix: Wo gibts denn die MGM-Cases und wie teuer ist "teurer"?
    Werds am Ende wohl doch selberbaun bei den Preisen...
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 24.10.05   #6
    Mahlzeit,

    also normalerweise haben die alle einen ein Mann Griff. Kenne jetzt keinen der das nicht hat. Bitte um Berichtigung, wenn dem nicht so ist.

    Ich habe für mein Case mit Zusatzfach um die 200€bezahlt. P80.

    Kunststoff würde ich bei der größe nicht nehmen.

    Gruß
    Thorsten
     
  7. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 24.10.05   #7
    unbedingt ein case!! denn passiert ist ja schnell was...
    und 200€ im vergleich zu einer neuen tastatur inkl. ausfall des instruments oder sogar totalschaden find ich eigentlich gar nicht so wild - obwohls natürlich viel geld ist, keine frage.

    was ganz cool wäre, wenn das case butterfly-verschlüsse hätte, die sind doch etwas massiver und vor allem versenkt. 2 versetzte klappgriffe an den seiten oder gleich 4 sollten auch sein, aber das wurde glaub ich schon erwähnt.
    das kawai ist vermutlich ja recht schwer, da wäre es natürlich nicht schlecht, wenn die polsterung angemessen wäre. mein roland rd-150 hat 22,5kg und dafür finde ich die 1cm schaumstoff in meinem ml nicht gerade üppig. das machst du allerdings am besten mit dem verkäufer / hersteller des case aus.

    soviel von meiner seite. pass gut auf auf das kawai und viele schöne auftritte damit!
     
  8. OuZoo

    OuZoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    42
    Erstellt: 24.10.05   #8
    also die Thomann Cases sind top!
    Für 24€ mehr kannste bei der Bestellung zusätzlich Rollen anbauen lassen mit gegenüberliegendem Klappgriff. Die würde ich unbedingt empfehlen, da der Transport zu zweit und erst Recht alleine nach einiger Zeit ganz schön auf die Hände geht.
     
  9. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 24.10.05   #9
    ja, okay, eine sache hatte ich vergessen:
    das sind KEINE haubencases die du da genannt hast, d.h. du musst das keyboard jedesmal ausm case rausnehmen...
    bei den haubencases hast du einfach auf beiden seiten zwei butterflies... du stellst das board auf den ständer, machst die butterflies auf und nimmst den deckel ab... dann bleibt das board im "boden" (der is nur son paar cm hoch) stehen und du musst es nicht immer rausnehmen und alleine auf den ständer wuchten...
    sowas ist meist etwas teurer...

    also bei thomann hab ich noch bei keinem case sowas gesehn... weder auf den fotos, noch in den infos dazu...
    zumindest nicht bei den normalen "keyboard-case"s für 88er-keys...
     
  10. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 25.10.05   #10
    Zeig doch mal bitte n Link.
    FInd grad nichts ohne?! Liegt sicher an der Uhrzeit.

    Gruß
     
  11. Manu85

    Manu85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 25.10.05   #11
    Mein Case hat keinen einzelnen Griff, sondern nur die beiden Griffe an den Seiten. Ein Griff würd bei dem Gewicht aber auch nicht viel bringen. Ist fast unmöglich alleine zu tragen.
     
  12. m&m

    m&m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.05
    Zuletzt hier:
    24.04.08
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    50
    Erstellt: 25.10.05   #12
    so'n Trolly sieht ja auch ziemlich verlockend aus... hat jemand mit so was Erfahrungen???
     
  13. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 25.10.05   #13
    ich bin bei der selben entscheidung... gibts butterfly überhaupt für kunststoff?
    ich habs nämlich zum selben Preis gesehen...
    ist kunststoff stabiler als 7mm Birkenholz???
     
  14. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 25.10.05   #14
    Ich habe mein P80 2 Jahre lang in ein Rockbag gesteckt, uns so mach ich's auch seit August mit meinem S90. Dabei spielt nicht - wie ansonsonsten häufig bei mir - Geiz eine Rolle, sondern auch die Liebe zu meinem Rücken. Wenn du sicherstellen kannst, ständig die Kontrolle über dein Teil zu haben, hält sich das Risiko wohl in Grenzen.
     
  15. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 25.10.05   #15
    schittebön: https://www.thomann.de/thon_keyboard_case_iii_prodinfo.html
    deshalb mein ich ja: man muss den griff als "extra" dazumelden und wahrscheinlich nen paar euro dafür löhnen...
     
  16. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 26.10.05   #16
    Dankeschön,

    was ein Unsinn. Da kann man das Teil ja nicht mal drehen und ich fühle mich noch in der Lage so ein Ding zu bewegen.
    Frechheit!!
     
  17. Wolferl

    Wolferl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Tettnang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    201
    Erstellt: 26.10.05   #17
    Zur Frage Tasche, Trolly oder Hardcase in Kunststoff oder Holz:

    Hab mein Stagepiano bisher immer im Hardcase Kunststoff bewegt (10kg Case-Gewicht) mit Rollen dran. Das ist quasi ein Trolly. Das Gewicht ist aber schon immens. deshalb werde ich mir demnächst zusätzlich einen speziellen Leichtbautrolly besorgen. Der ist fast so leicht wie ne Tasche, hat aber noch Verstärkungen unten + Rollen und Griff drin. Ähnlich dem von Musik Schmidt.

    Du mußt abschätzen:

    Für Transport im Bus mit anderen Instrumenten oder bei Gigs mit mehreren Bands (Chaos auf der Bühne, Roadis schmeissen dein Zeug nach dem Gig auf die Seite,...) unbedingt Hardcase! Du wirst es ansonsten bitter bereuen! Kunststoff ist ca. 20-30% leichter und fast genauso stabil wie Holz.

    Für Einzelgigs oder Proben, bei denen du selbst mit dem Auto fährst und dein Instrument selber zur Bühne bringst und nach dem Gig auch schnell wieder zurück ins Auto tuts auch ein Taschencase (Leichtbautrolly?), vorausgesetzt, dein Instrument liegt exklusiv im Auto und nicht ein Ständer + Barhocker obendrauf oder gefährlich nebendran. Maximal ein Groupie :D . Allerdings bringt dir die schönste Tasche nix, wenn sie so schlecht zu tragen ist, dass das 1,40m lange Teil ständig am Türrahmen oder sonst wo hängen bleiben...

    Da ich schon ein großes Case besitze, werd ich mir wie gesagt demnächst zusätzlich ne Tasche gönnen und dann immer vor dem Gig abwägen.

    Grüße
     
  18. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 26.10.05   #18
    Wenn Roadies mein Equipment nach dem Gig achtlos an die Seite schmeißen, hoff' ich für die, daß die ne gute Haftpflichtversicherung haben... :rolleyes:
     
  19. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 26.10.05   #19
    @ OT-luci: Vergiß es, dafür hat jeder Haftpflichtversicherer etwas in seinem Ausschlußkatalog.
     
  20. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 26.10.05   #20
    Für sowas gibt es Schlagringe und Stahlruten...
     
Die Seite wird geladen...

mapping