Start mit Recording

von PeteLP, 26.03.12.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. PeteLP

    PeteLP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.12
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.12   #1
    Guten Abend zusammen,

    ich würde gerne mit dem Recording anfangen.

    Ich habe bereits folgendes Equipment (hat sich so angesammelt) :
    - Behringer Eurorack UB1204-Pro Mixer
    - Sennheiser Black Fire 531 Mikro
    - Sony Vegas Pro

    ich weiß, dass das alles nicht das beste für Recording ist aber lässt sich damit eine halbanständige, rausch-freie Aufnahme durchziehen?

    Vielen Dank ;)
     
  2. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    2.355
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    8.958
    Erstellt: 26.03.12   #2
    Du brauchst dringend noch ein "Audiointerface" um eine Verbindung deines Equipments mit deinem Rechner herzustellen.
     
  3. Maria_Wolle

    Maria_Wolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.09
    Zuletzt hier:
    5.01.14
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    1.915
    Erstellt: 27.03.12   #3
    Sony Vegas pro ist in erster Linie ein Video Schnitt Programm, es bietet zwar auch gute Möglichkeiten zur audiobearbeitung. Aber kann es denn auch Audio aufnehmen?
     
  4. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    2.355
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    8.958
    Erstellt: 27.03.12   #4
    Meines Wissens geht das, ja. Hat aber Latenzprobleme.
     
  5. PeteLP

    PeteLP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.12
    Zuletzt hier:
    1.09.12
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.12   #5
    Danke schonmal für die Antworten.

    @really no one: Würdest du es trotzdem Audacity vorziehen?
    btw. ich hatte mal Samplitude 10 SE. Nur leider ist der key nicht mehr zu kriegen.
     
  6. Maria_Wolle

    Maria_Wolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.09
    Zuletzt hier:
    5.01.14
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    1.915
    Erstellt: 27.03.12   #6
    Was heißt, der Key ist nicht mehr zu kriegen? Der sollte doch bei dem original dabei sein?
     
  7. really no one

    really no one Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.12.05
    Zuletzt hier:
    26.03.18
    Beiträge:
    2.355
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    8.958
    Erstellt: 27.03.12   #7
    1. Audacity ist nur zum einarbeiten in die DAW Softwarewelt in Ordnung, da es sehr einfach gehalten ist. Qualitativ gibt es aber nicht viel grausameres.

    2. Key hin oder her,...las auch Samplitude liegen.

    3. Hol dir Reaper, da hast du die ersten 30 Tage kostenlose Trial-Vollversionen und kannst dann, wenn es dir gefällt lächerliche 45 Euro (60$) bezahlen um dir eine Vollversion zu holen.

    lg
     
  8. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    14.02.18
    Beiträge:
    4.400
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 28.03.12   #8
    Audacity ist gar nicht so schlecht. Nur ist Audacity halt keine DAW und auch kein Sequencer, sondern eher ein Audio Editor. Wenn man Audacity als solchen verwendet ist das für eine Freeware eigentlich sogar relativ brauchbar. Als Sequencer/DAW sollte man einen Audio Editor aber eh nicht verwenden.

    Grüße
    Nerezza
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping